VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Wachsenburg (421 m) Wassenberg

Die Wachsenburg aus dem Ballon im Oktober 2011.

Auffahrten

Von Reinhard – Kurz vor dem Ortsende von Holzhausen, Richtung Mühlberg, zweigt rechts gut ausgeschildert die Straße zur Wachsenburg auf einer Höhe von 304 m ab. Hier beginnt unsere Auffahrt, die gleich mit einer ersten kurzen Rampe, noch zwischen den letzten Häusern Holzhausens, etwas Respekt einzuflößen versucht. Der folgende kurze, flachere Abschnitt endet in der Linkskurve 0,3 km nach dem Start.
Auf dem verbleibenden Kilometer erwartet uns nun eine Durchschnittssteigung knapp über 10 Prozent. Zunächst lassen wir links einen kleinen Parkplatz liegen, an dem meistens Fußgänger die Straße kreuzen, um den direkteren Treppenweg zur Burg zu nehmen. Dahinter tauchen wir etwas mehr in den Wald ein und nähern uns den zwei schönsten Stellen der Auffahrt: eine steile Rechts-Links-Serpentinen-Kombination lässt echte Begeisterung aufkommen. In der zweiten Serpentine mündet der Treppenweg ein, weshalb ab hier wieder erhöhte Vorsicht geboten ist. Nur noch wenige Meter sind es jetzt bis zum Durchgangstor in den erweiterten Burghof.
Unklar ist, wann hier ein Kassierer abgestellt ist, der für Kinder, Erwachsene und Pkws einen Eintritt von 1, 2 und 5 EUR verlangt (Stand 2012). Wer diesem entgehen möchte, sollte den richtigen Tag erwischen oder einfach nach 18 Uhr vorbeischauen, wenn die Kasse unbesetzt ist. Dann geht es auf grobem Kopfsteinpflaster in einem Rechtsbogen weiter um das eigentliche Burggebäude. Vor dem nächsten Tor, hinter dem sich die Burghofterrasse befindet, beenden wir unsere Auffahrt spätestens und dürfen uns einiger bewundernder Blicke gewiss sein.
24 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:27 | 01.09.2007
Reinhard
Mittlere Zeit
00:05:48 | 09.06.2018
Bluefire
Dolce Vita
00:09:00 | 08.10.2006
Kletterkönig120
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe