VERY important message

Waldebene Ost (412 m) Buchwald

Redaktionsstand des Passes

Erläuterung des Redaktionsablaufs

  1. Entwurfsphase : Eingestellte Beiträge sind zunächst Entwürfe. Bevor der Redaktionsablauf beginnt, muss der Autor die Entwurfphase abschließen .
  2. Validierungsphase :ein Regionspate oder ein Redakteur entscheidet , ob der Beitrag aufgenommen wird.
    Falls der Beitrag abgelehnt wird, wird dies durch ein gekennzeichnet. Damit endet die Redaktion, und der Beitrag wird in Listen und Karten versteckt, kann aber über die Suche und über Google noch gefunden werden.
    Für die folgenden Personen entfällt die Validierungsphase: für Autoren mit Rolle "Vertrauenswürdiger Autor", für Redakteure und für Regionspaten in ihren Patenregionen.
  3. Redaktionsphase: Wenn der Beitrag akzeptiert wurde, können Lokalisierung und Redaktion parallel erfolgen, ggfs von verschiedenen Personen mit verschiedenen Rollen.
    • Lokalisierung : Dies bedeutet die Verortung eines Passes im quäldich-Tourenplaner bzw. den Upload eines Höhenprofils der Passauffahrt über den quäldich-Tourenplaner .
      Die Lokalisierung kann ein Tourenplaner-affiner quäldich-Nutzer mit spezieller Nutzerrolle Lokator oder ein Redakteur übernehmen.
    • Inhaltliche Redaktion : Parallel zur Lokalisierung kann der Beitrag inhaltlich überarbeitet werden.
      Die inhaltliche Redaktion übernimmt ein Regionspate oder ein Redakteur .
    • Sprachliche Redaktion : Parallel zur Lokalisierung, aber erst nach Abschluss der inhaltlichen Redaktion, muss der Beitrag noch sprachlich überarbeitet werden.
      Die sprachliche Redaktion übernimmt ein sprachlich versierter quäldich-Nutzer mit spezieller Nutzerrolle Lektor oder ein Redakteur .
  4. Freischaltung : Abschließend entscheidet ein Redakteur, ob der Beitrag auf der quäldich-Hauptseite gefeaturet werden soll. Mit dieser Entscheidung wird der Beitrag freigeschaltet, und die Redaktion ist abgeschlossen .

Reaktivierung der Entwurfsphase

Zwischen der Entwurfsphase, der Validierungsphase sowie der Redaktionsphase gibt es gewisse Rückkopplungsmöglichkeiten: der Validator bzw. der Inhaltliche Redakteur kann den Ball an den Autor zurückspielen, wenn Qualitätsmängel vorliegen, oder die gegebenen Angaben nicht ausreichen, um den Inhalt zu validieren. Dann wird die Entwurfsphase reaktiviert und der Redaktionsprozess schreitet nur voran, nachdem der Autor den Text überarbeitet hat.

Das Redaktionstool ist derzeit noch still und versendet keine Emails

Wenn sich der Redaktionsstand ändert, wird derzeit niemand darüber informiert. Der Autor bekommt weder Mail noch Benachrichtigung darüber, dass sein Eintrag bspw. validiert wurde und er nun die Auffahrten anlegen kann. Die einzige Möglichkeit, up-to-date zu bleiben ist also die redaktionelle Übersicht im Redaktionstool. Zum Redaktionstool

Zurück zur Redaktion des Passes