VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Warteberg (497 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – In Martinsfeld, wo die Hauptstraße links in die Flinsberger Straße übergeht, ist unser Startpunkt. Nach rechts ginge es zur Klüschen Hagis. Nach 600 Metern sind wir aus dem Dorf herausgefahren. Sanft wellig verläuft die Straße im Anschluss, bei einem Hof auch leicht abfallend, ehe es dann wieder ansteigend an Äckern vorübergeht. Zum Wald hin nimmt die Steigung nun stärkere Werte an. Auffallend sind dann die mächtigen, direkt am Straßenrand stehenden Baumstämme, die hoch gen Himmel ragen.
Wir erreichen nach 3,7 Kilometern den Ort Flinsberg, durch den die Straße wieder einfacher verläuft. Am Feuerwehrhaus vorbei und die nächste rechts zwingt uns die Straße durch die ganze Ortschaft. Die nächste scharfe Linkskehre nehmen wir Richtung Kreuzebra/Heuthen, um aus dem Ort wieder steiler herauszufahren (Km 4,3). Die Straße ist hier sehr schadhaft, der Gipfel ist bereits in Sicht. Wenig später sind wir am Hochpunkt angelangt und können bei freier Sicht bis zum Harz blicken.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Velocipedicus – An der Hauptstraße (L 1005) biegt man in Richtung Heuthen ab. Geisleden verlassen wir alsbald, doch auf der rechten Straßenseite passieren wir noch ein Gewerbegebiet. Im Tal der Geislede ist die Steigung nicht der Rede wert und noch vernachlässigbar. Erst nach knapp 2,5 Kilometern nimmt sie entlang von Äckern signifikant zu, um aber nach einer langgezogenen Rechtskurve wieder ins Tal abzufallen.
Wir fahren nach Heuthen ein, durchqueren den Ort in der winkeligen Hauptstraße und halten uns an die Beschilderung nach Flinsberg. Zum Ortsende nimmt die Steigung wieder stärkere Ausmaße an. Der Straßenbelag ist nicht von bester Qualität, die Straßenbreite etwas beengt. Dafür sind die Aussichten in die freie Ackerlandschaft recht hübsch. Ab dem Ortsschild (Km 4,1) geht es geradlinig für fast zwei Kilometer in unterschiedlichen Steigungswerten, teils sogar flach bis wellig, bergan.
Nach über sechs Kilometern ist dann an einer Linkskurve, oberhalb von Flinsberg, der Hochpunkt erreicht. Die Aussichten sind sehr attraktiv und sollten vor einer Weiterfahrt unbedingt mitgenommen werden.
13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe