VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Wehebachtalsperre (360 m) Siedlung Kleinhau

Auffahrten

Von kletterkünstler – Ehe wir klettern können, müssen wir nun also zunächst einmal eine Abfahrt bewältigen, die in Kleinhau startet. Gegenüber des Abzweigs nach Brandenberg biegen wir in die Schevenhüttener Straße ab und erreichen nach 2 km das Ende der offiziellen Straße. Von nun an ist diese für den öffentlichen Verkehr gesperrt und verengt sich durch den Bewuchs auch zunehmend. Gerade auf den ersten Metern ist aufgrund der recht verschmutzten Fahrbahn Vorsicht geboten! Kurz vor Ende des Weges stellt sich uns dann noch eine i.d.R. geschlossene Schranke in den Weg. Der Grund wird bald ersichtlich, denn wenn man nicht aufpasst, findet man sich im kühlen Nass der Wehebachtalsperre wieder. Der Autor wurde bei der letzten Befahrung nämlich von einem vorzeitigen Ende vermutlich durch eine Erhöhung des Wasserspiegels überrascht. Leider ist die Aussicht dadurch nun stark begrenzt. Zuvor überquerte man noch mittels Brücke den Weberbach, durchfuhr eine Rechtskurve und konnte so einen herrlichen Blick über einen Arm der Wehebachtalsperre und das geradezu kanadische Flair genießen. Bei Niedrigwasser könnte dies allerdings noch möglich sein. Es hat jedenfalls zur Folge, dass es hier nun noch ruhiger ist, da sich kaum jemand hierher verirrt.

Nun beginnen wir also die Auffahrt. Diese gestaltet sich zunächst recht einfach. Bei sehr geringer Steigung rollen wir gemütlich aufwärts und werden nur kurz durch die bereits oben erwähnte Schranke vom Rad gezwungen. Haben wir einen abzweigenden Schotterweg passiert, legt die Steigung auf 5 bis 7 % zu. Sie liegt in der Folge meist um die 6 %. Die Maximalsteigung beträgt gerade einmal 8 %.
Nach zwei langgezogenen Rechtskurven folgen zwei Kehren. Anschließend verläuft der Weg recht gerade und idyllisch durch den Wald hindurch. Eine Linkskurve führt uns schließlich in südöstliche Richtung. Die Steigung geht nun zurück, und wir haben es fast geschafft. Nach 2,5 km ist der Waldausgang und damit das Ende des eigentlichen Anstieges am Abzweig zu zwei Höfen, die zur Siedlung Kleinhau zählen, erreicht. Auf öffentlicher Straße werden nun nur noch etwa 36 Hm auf 2,5 welligen Kilometern bis Kleinhau gewonnen, die wir nicht mehr zu diesem Anstieg zählen.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:10:07 | 30.10.2020
KirstenHe
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe