VERY important message

Pässe im Bregenzerwaldgebirge

Alle Pässe | Österreich | Vorarlberg | Alpen | Bregenzerwaldgebirge

Regionsbeschreibung

Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Der Bregenzerwald ist eine Identitätsregion im nordwestlichen Vorarlberg. Die hier besprochene Region befasst sich aber weniger mit der Identität ihrer Bewohner, sondern mit den Anstiegen im Bregenzerwaldgebirge, wie es von quäldich unter dem Motto Hauptsache bergauf auch nicht anders zu erwarten ist.
Im Norden schließen sich die Allgäuer Alpen an das Bregenzerwaldgebirge an. Grenzflüsse sind die Subersach und die Bregenzer Ache im weiteren Verlauf.
Damit gehört insbesondere der Pfänder, der unter Radfahrern berühmteste Berg des Bregenzerwaldes, nicht zum Bregenzerwaldgebirge, sondern zu den Allgäuer Alpen. Die wichtigsten Alpenpässe sind das Furkajoch und das Faschinajoch.

Östlich des Faschinajochs schließt sich das Lechquellengebirge an, das bei quäldich als Teil der Lechtaler Alpen angesehen wird. Südlich grenzen die Rätischen Alpen an, während jenseits des Rheins die Pässe der Ostschweizer-Voralpen warten.

Abgrenzung gegenüber der AVE

Im deutschsprachigen Raum orientiert sich quäldich zumeist an der AVE (Alpenvereinseinteilung der Ostalpen). Das Bregenzerwaldgebirge trägt die Nummer AVE 1. .
Eine weitere interessante Quelle zur Abgrenzung der Alpenvereins-Massive findet sich unter bergalbum.de.

Wer diese provisorische Beschreibung ergänzen möchte, kann sich unter Mitmachen informieren, wie das geht!
Alle 12 Pässe der Region ansehen