VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Regionsbeschreibung Ohmgebirge

Von Shaft – Das Ohmgebirge mit den Bleicheröder Bergen als südöstlichem Ausläufer ist nicht ganz eindeutig einer Region zuzuordnen. Der größte Teil liegt zwar im historischen Eichsfeld wobei die Grenze zwischen Ober- und Untereichsfeld etwas südlich von Holungen liegt. Die Bleicheröder Berge liegen aber schon deutlich außerhalb der Grenzen des Eichsfeldes. Das Bundesamt für Naturschutz grenzt es als eigenständige Landschaft vom Eichsfeld ab.

In einer groben Nordwest-Südost-Ausdehnung ist das Ohmgebirge mit den Bleicheröder Bergen ca. 20 km lang und bis zu 10 km breit. Die nächsten größeren Orte sind Duderstadt im Westen, Bleicherode im Osten, Worbis im Süden und Weißenborn-Lüderode im Norden.

Das Ohmgebirge hat mehrere Gipfel mit über 500 m Höhe. Der Birkenberg ist hiervon mit 535 m ist die höchste Erhebung.
Einige sehr schöne und wenig bis mäßig befahrene Straßen mit einigen Höhenmetern laden zu einer Tour in Verbindung mit einer Fahrt durch die südharzer Gipskarstlandschaft oder dem Eichsfeld ein.

Sehenswürdig ist sicher die Burg Bodenstein der Freiherren von Wintzingerode oberhalb des gleichnamigen Ortes, die über Kirchohmfeld erreichbar ist.

Der RV Weiße Taube Breitenworbis richtet im Frühjahr zum Saisonbeginn das Straßenrennen Rund um die Haynburg aus, zu dem Hobby- und Amateurfahrer aus dem gesamten nord- und mitteldeutschen Raum und sogar aus Dänemark anreisen. Im weiteren Verlauf der Saison richtet der rührige Verein noch das Kriterium Rund um die Post in Breitenworbis wiederum für Hobby- und Amateurfahrer aus.
Alle 1 Pässe der Region ansehen