VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Pässe der Pongau

Alle Pässe | Österreich | Salzburg | Alpen | Pongau

Regionsbeschreibung

Von hdoerschlag – Der Pongau ist neben Pinzgau und Lungau einer der drei Innergebirgbezirke Salzburgs. Eingerahmt wird der Pongau im Norden von Tennen- und Hagengebirge, im Süden vom Alpenhauptkamm. Mehrere hundert Skilifte zeugen von einem ausgeprägten Winter-Tourismus.
Gekennzeichnet ist der Pongau insbesondere durch sehr große Täler (neben dem Salzachtal sind noch das Ennstal, das Großarler Tal und das Gasteiner Tal zu erwähnen). Wer im Pongau mit dem Rennrad unterwegs ist, sollte entweder Berge oder Hauptstraßen nicht scheuen. Weicht man den Bergen aus, findet man sich unweigerlich auf Hauptstraßen wieder – und umgekehrt.
Nennenswerte Passübergänge sind der Radstädter Tauernpass (Verbindung in den Lungau) und der Dientner Sattel (Verbindung in den Pinzgau). Daneben weist der Pongau eine Reihe von Bergstraßen auf, die allerdings Sackgassen darstellen: Arthurhaus, Roßbrand, Eisriesenwelt, Zauchensee und Hahnbaumalm, um nur einige zu nennen. Eine Besonderheit stellen zwei Bergstraßen in Lend dar: die Mauer zum Böndlsee und die Wand von Lend. Diese beiden Straßen knabbern knapp an der 30%-Marke und stellen somit vermutlich die steilsten öffentlichen Straßen im Pongau dar.
Pongauer Bergstraßen stehen etwas im Schatten der Großglockner Hochalpenstraße. Durch die relative Nähe bietet sich eine Tour aufs Fuscher Törl aber allemal an (ca. 125 km und 2200 Hm von St.Johann aus, hin und retour).
Bedingt durch den ausgeprägten (Winter-)Tourismus bieten praktisch alle Orte des Pongaus ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten für Radfahrer.
Alle 26 Pässe der Region ansehen

quäldich-Rennradreise in die Pongau

quäldich.de bietet eine Rennradreise in die Pongau an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Monumente der Ostalpen vom 22.-29.08.2020