VERY important message

Klausen + 3 77,6 km / 3546 Hm

Redaktionell bestätigte Tour von TicinoBergler46
Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

  • 0662, 30.07.2011, 22:13 Uhr 30.07.2011, 22:39 Uhr
    Hallo Klaus.

    Danke für deinen Tourbeitrag! Ich hab die Tour gestern von Flüelen aus abgefahren u.a als Vorbereitung aufs Alpenbrevet am 13.August. Die drei Stichstrassen sind ja wirklich unglaublich steil! Ich hatte leider nur 39/26 montiert... und deinen Tourbericht erst im Zug richtung Flüelen gelesen.. :) somit wars jeweils ein bisschen ne Würgerei. Uffa, richtige Bergbauernstrassen sind das. Es war jeweils über 1000 m.ü.M total neblig und sehr mysthisch. Sehr cool. Vielen Dank.

    Beste Grüsse, Nick
  • TicinoBergler46, 30.07.2011, 22:39 Uhr
    Hallo Nick,
    ich fand es schon mit 39/30 mehrfach ganz schön bissig. Deine 39/26 seine recht sportlich.
    Es ist eine der schönsten Aussichts-Touren, die ich kenne (bei schönem Wetter). Ich werde sie spätestens im nächsten Jahr wiederholen.
    Gruß Klaus
Einloggen, um zu kommentieren

Was für tolle Bilder

  • Bergziegenmutant, 20.06.2011, 23:50 Uhr 22.06.2011, 10:47 Uhr
    Servus Klaus,
    wieder mal traumhafte Bilder einer tollen TicinoBergler Spezialtour. Macht Lust sofort nach Glarus aufzubrechen und den Klausen und die Stichstraßen zu bezwingen.
    Da dies im Moment aber nicht möglich ist vielleicht am 24. September. Ulrich (Flugrad) und ich haben fest vor am FreiPass Autofreien Tag zum Klausen zu kommen. Vielleicht schon mit Anreise am Freitag, so dass wir bei einem frühen Tourenstart am Samstag deine Tour mit einbauen können zusätzlich zum Spaß des autofreien Klausenpasses.

    Bist du auch am 24. September am Klausen?

    Grüße, Jürgen
  • TicinoBergler46, 21.06.2011, 08:48 Uhr 22.06.2011, 10:47 Uhr
    Hallo Jürgen,
    Das ist wirklich eine schöne Tour.
    24. August Klausen? In meinem Alter macht man keine Langfristplanung mehr. Hängt vom Wetter ab.
    Vom Tessin aus kann ich Wetter-opportunistisch am sehr frühen Morgen entscheiden, wohin ich mit dem Auto fahre. Im Julni war der früheste Velo-Start um 4.30h in Wassen. 2xTessin, 2x Uri, 1x Wallis, 1x Graubünden.
    Gruß
    Klaus
  • Uwe, 21.06.2011, 17:03 Uhr 22.06.2011, 10:47 Uhr
    Hallo Jürgen!
    Stimmt, die Fotos sind wieder typisch Klaus, eben nur gut.
    Aber hast du das Kleingedruckte gelesen? Klaus war im Regen und Nebel unterwegs, was man auf den Fotos unschwer erkennen kann...
    Der Mann ist einfach zur rechten Zeit an der richtigen Stelle und hat zufällig eine Knipse in der Hand, wo sogar der akku geladen und Platz auf der Platte ist.
    Grüße, Uwe
  • Bergziegenmutant, 21.06.2011, 18:57 Uhr 22.06.2011, 10:47 Uhr auf TicinoBergler46
    Hallo Klaus,
    aber zum FreiPass Klausen (Autofrei) kommst du bei schönstem Wetter (glaub ich fest daran) ja hoffentlich mit der SBB.

    Grüße, Jürgen
  • ursfreulerfan, 21.06.2011, 19:00 Uhr 22.06.2011, 10:47 Uhr auf TicinoBergler46
    ...du fährst mit dem Auto? Nicht schlecht, doch etwas lächeln muss ich trotzdem. Huiii, dann darfst du aber nie was sagen gegen unsere vierrädrigen Mitmenschen.

    Man kann übrigens mit dem Zug wunderbar das Velo mitnehmen. Warst du schon einmal in einem Tessiner Lokalzug, genannt TILO? Das ist sensationell. Da wurde an alles gedacht, ein eigentlicher Reckenzug.

    http://www.tilo.ch/it/13/homepage.aspxessin

    Also Klaus, hier regnet es tüchtig, der Regen trommelt an meine Atelierfenster... ich wünsche dir viel Sonne im Herzen und den Tiger im Tank, UFF René (Tessinfan).
  • TicinoBergler46, 21.06.2011, 21:20 Uhr 22.06.2011, 10:47 Uhr auf Uwe
    Uwe,
    man kann doch nicht 300 Hm unter einem Pass umkehren auf dem man noch nie war!
    Klaus
  • TicinoBergler46, 21.06.2011, 21:24 Uhr 22.06.2011, 10:47 Uhr auf Bergziegenmutant
    Jürgen,
    ich fahre viel lieber mit dem Velo (so lange es bergauf geht) als mit dem Auto. Mit dem Auto nur, wenn ich die Sucht nach neuen Touren nicht bekämpfe kann.
    Klaus
  • Uwe, 21.06.2011, 21:37 Uhr 22.06.2011, 10:47 Uhr auf TicinoBergler46
    ...gibt es bei mir auch nicht bei Pässen, wo ich noch nie war. Zumindest nicht kurz unter der Passhöhe.
    Wenn die Ausrüstung stimmt, hat der Regen auch nicht viel zu sagen, nur bergab ist er lästig.
    Grüße, Uwe (Rufbereitschaftswoche, keine Radrunden, auch nicht bei Regen...)
  • ursfreulerfan, 22.06.2011, 10:47 Uhr auf Uwe
    ...auf dem Rennvelo verseicht zu werden, entschuldigt den ungepflegten Schweizer Ausdruck für regnen, ist das Hinterletzte, das was ich unbedingt zu vermeiden pflege. Es ist unwürdig, die Nässe, die überall in den Körper kriecht und das nachfolgende mühsame Geputze des Gerätes.

    Seit die Wetterprognosen sicherer, ja fast perfekt geworden sind, hat es schwer gebessert mit diesen unsäglich deprimierenden Überraschungen. Duscherlebnisse habe ich lieber zu Hause im Bad.

    Vielleicht haben Autovelöler an den Tourenausgangspunkten (300 m unter der Passhöhe, staune...) ihr Kraftfahrzeug stehen, indem sie sich dann schön umziehen können...

    Ein Recke grüsst, der die Wollsachen- und GORETEXlose-Zeit noch erlebt hat, sie war prägend... spritzige Grüsse an Uwe und Klaus, hihihihihi, aus dem spritzwettrigen Zürich von UFF René.
Einloggen, um zu kommentieren

  • Huemmerich, 20.06.2011, 11:02 Uhr 21.06.2011, 11:11 Uhr
    Hallo Klaus, einmal mehr eine wunderschöne Tour mit genialen Fotos, die zur Nachahmung locken!
    Nur dass mit der Codex-Übersetzung begreiffe ich nicht, was ist die Idee dahinter? Ich persönlich bin bspw. am überlegen, ob ich meinen Compact-Antrieb hinten auf 32 pimpen möchte, wieso? -> Weil ich mir sicher bin, dass ich gewisse Anstiege somit schlicht schneller bewältigen kann, v.a. auf einer längeren Tour... Was ist denn das für ein Codex, der dagegen spricht?
    Gruess us Züri,
    Philipp
  • Cinelli09, 20.06.2011, 17:01 Uhr 21.06.2011, 11:11 Uhr
    Die Frage kann ich auch beantworten,da ich das Vergnügen hatte,mit dem ticinobergler eine nicht unsteile Tour zu unternehmen : die Idee,die dahintersteckt,ist, mit der relativ harten Codex-Übersetzung den klein/3-fach kurbelnden Mitstreiter komplett zu versägen.

    (Klaus : nothing for ungood)

    Günter
  • TicinoBergler46, 20.06.2011, 21:05 Uhr 21.06.2011, 11:11 Uhr
    Hallo Phiipp,
    die Tour würde Dir auch gefallen.
    Ich werde mit einer leichteren Übersetzung als notwendig (zu) langsam. Wenn in unbekanntem Gelände mit Kletter-Velo 3-fach, dann möglichst nicht leichter als 39/30(=Codex-Gang) = ca. 34/28. Bei Wiederholung dann Kompakt-Velo. Rückblickend nur 10 von 166 Auffahrten (sehr steil auf langen Abschnitten oder steiler Schotter) nicht kompakt-fähig für mich.
    Was bist Du denn gefahren im Frühjahr?
    Gruß Klaus
  • Huemmerich, 20.06.2011, 22:19 Uhr 21.06.2011, 11:11 Uhr auf TicinoBergler46
    Codex-Gang gleich Trainingsgang, sozusagen, richtig? ich bin nunmal ein Hochdrehzahlmotor, mit 34/28 bin ich locker 15 km/h unterwegs (ca. 95 U/min), dass sich 15 km/h leider auf die Dauer, v.a. bei steilen Rampen (zumindest für mich) nicht realisieren lassen muss ich wohl nicht erwähnen... ;-)
    Viel in den Bergen war ich noch nicht (im Frühjahr, d.h. bis Ende Mai, bin ich mit Studium und Arbeit ausgelastet gewesen), wenn, dann habe ich aber mein GA der SBB amortisiert, d.h. bspw. Fahrt im Zug nach Airolo, dann Nufenen, Grimsel, Susten und in Erstfeld wieder auf den Zug, 5000 Hm-Touren sind aktuell noch zu viel für mich...
    Gruess
    Philipp
  • TicinoBergler46, 21.06.2011, 11:11 Uhr auf Huemmerich
    Hallo Philipp,
    Trainingsgang? Es gilt immer noch die alte Geschichte.
    "wie trainierst Du?"
    "wieso trainieren, ich fahr doch in die Berge".
    Mit den 5000 Hm glaube ich Dir nicht.
    Klaus
Einloggen, um zu kommentieren