VERY important message

Von Müllheim nach Waldshut-Tiengen 115,4 km / 3097 Hm

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Starke Leistung Jürgen

  • Oldie71, 06.07.2012, 21:43 Uhr 09.07.2012, 20:22 Uhr
    Hallo Jürgen,

    vielen Dank für Deinen neuesten Erlebnisbericht. Das läßt natürlich mein Herz höherschlagen, wenn ich lese, wie Du in meiner Heimatregion und größenteils in meinem Trainingsgebiet herumgekurvt bist. Diese Tour, mit den vielen zünftigen Anstiegen und steilen Rampen, in 7 Stunden herunterkurbeln, das ist schon "harter Tobak". Ich kann Deine starke Leistung gut beurteilen, denn der erste Teil der Strecke bis Todtmoos Au kenne ich wie meine eigene Hosentasche. Dein Kumpel "Flugrad" hat Dir offensichtlich einen echten "Quäldich-Trip" zusammengestellt, aber Hauptsache es hat Dir im Markgräflerland, im Wiesental und im Hotzenwald trotzdem viel Spaß gemacht.

    Beste Grüße aus Lörrach, Manfred
  • Bergziegenmutant, 09.07.2012, 15:05 Uhr 09.07.2012, 20:22 Uhr
    Servus Manfred,
    ja, hat ziemlich Spaß gemacht und wurde dann am Schluß zu einer Herausforderung. Obwohl ich zeitlich hätte auch eine Übernachtung machen können hat mich der Ehrgeiz doch dazu angetrieben es zu schaffen. Landschaft war toll, Verkehr sehr wenig und die Anstiege anspruchsvoll.

    Schön von dir zu lesen, v.a. auch durch deine Einträge von Fahrten. Ich hatte schon bedenken, nach dem du deine Tourenaufzeichnungen zur Verfügung gestellt hast, du hättest das Radfahren aufhören müssen. Dies wäre echt schade gewesen.

    Es freut mich, dass du wohl wieder regelmäßig auf dem Rad bist. Und wenn es weniger lange Ausfahrten werden und/oder weniger bergig, ist es egal. Hauptsache so lange wie möglich dieses schöne Hobby Radfahren ausüben können und dürfen. Und man darf dann in deinem Alter auch mal über ein E-Bike nachdenken. Uns hat bei unserer Frankreich Tour im Juni an einem sehr anspruchsvollen, steilen Pass ein älterer Herr im Steilstück überholt mit seinem E-Bike. Er musste sich trotzdem anstrengen weil treten muß man ja auf jeden Fall. Aber so kam er weiterhin die Berge hoch. Und diesen sehr langen, steilen Pass (Cormet d'Areches (2108 m - 1450 hm Auffahrt mit bis zu 16% steile Rampen) hätte er ohne dieses E-Bike wahrscheinlich nicht mehr geschafft. Er sagte oben, dieser Berg ist und bleibt "sein Hausberg".

    Grüße und viel Gesundheit, Jürgen

    P.S. Bericht von unserer 14 Tage Frankreich Tour folgt demnächst auf QD.
  • Oldie71, 09.07.2012, 20:22 Uhr auf Bergziegenmutant
    Hallo Jürgen,

    nein, ich habe nie daran gedacht unser gemeinsames Hobby aufzugeben, denn der Spaß am Radeln ist bei mir ungebrochen groß und ich bin Gott sei Dank noch topfit und ohne jegliche gesundheitliche Malaisen. Ich habe mir lediglich anläßlich meines 75. Geburtstages vorgenommen etwas kürzer zu treten, genau in dem von Dir beschriebenen Sinne. Ein paar km weniger, mal eine steile Rampe auslassen, den Schnitt etwas drosseln, das macht nicht weniger Spaß als zuvor.

    Dir wünsche ich ebenfalls weiterhin gute Fitness und noch viele erlebnisreiche Touren. Ich freue mich schon auf Deinen Bericht von der Frankreich-Tour.

    Beste Grüße, Manfred
Einloggen, um zu kommentieren