VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Sveti Jure: Highlight

  • nicolas, 24.05.2018, 15:59 Uhr
    Nach einer grandiosen Auffahrt zum Sveti Jure muss ich feststellen, dass es mit das Beste ist, was man in Europa fahren kann. Einzigartige Tiefblicke bei herrlicher Trassenführung und fast ohne Verkehr. Zwar kostet die Bergfahrt mittlerweile 25 Kuna (3,50 EUR) für Radfahrer und der Belag im letzten Drittel ist zuweilen etwas holprig, aber die Strecke ist jeden Cent wert.
  • bruckner13, 26.05.2018, 08:03 Uhr 26.05.2018, 08:04 Uhr
    Lieber Nicolas,
    also, das geht gar nicht!
    Hast du dir schon einmal die Folgen eines solchen Posts überlegt? Sicher nicht, sonst würdest du das bleiben lassen!
    Derzeit radelt man noch völlig ungestört den Sveti Jure rauf, nächstes Jahr vielleicht quaeldich-Reisen, irgendwann kommen die Motorräder und schließlich die Buskolonnen der Kreuzfahrer. Dann ist der Zauber dahin. Das willst du doch nicht, oder?
    Gestern habe ich mich noch zurückhalten können, aber als ich heute um 6 die TAZ aus dem Briefkasten holte und unter der Schlagzeile "Wie im Himmel, so in Bayern" auf der Titelseite ein Foto MEINER Buckelwiese sah, war ich umittelbar entschlossen, noch vor dem Frühstück meine entschiedenste Entrüstung über die Veröffentlichung von Kenntnissen über magische Orte, Kleinode, usw. hier in diesem Forum gegenüber der ganzen Welt klar zum Ausdruck zu bringen.
    Praktischer Datenschutz als wirksame Waffe gegen die üblen Folgen der Kommerzialisierung!
    Aus der zusehends vom Massentourismus bedrohten Pfalz.
    Peter
  • apfelstrudel, 26.05.2018, 08:28 Uhr
    Mist! Bei mir wird die TAZ per Post gebracht! Also erst mittags. Kann es kaum erwarten. Dann wird ja 'dein' Buckel überregional bekannt werden....
    Schöne Grüße aus der Voreifel
    Jörg
  • nicolas, 26.05.2018, 14:03 Uhr auf bruckner13
    Hallo Peter
    Um Deiner Sorge entgegen zu wirken, kann ich ergänzen, dass die Straße für Busse unmöglich ist. Auch Motorräder haben dort nicht wirklich ihre Freude, denn dazu fehlt ihnen die Geschwindigkeit auf der sehr engen und übersichtlichen Straße. Außerdem liegt die Auffahrt doch zu weit weg von der Heimat, als dass man wegen dieser einen Möglichkeit zum Bergradeln mal eben hier her pilgert.
    Ein paar Touris verträgt die Strecke locker noch. Bei meiner Tour habe ich auf den 33km bergauf nur einen Gleichgesinnten getroffen.
  • apfelstrudel, 26.05.2018, 17:23 Uhr
    Tja, nun ist die TAZ auch bei mir ausgeliefert worden, aber die Szenerie ist mir unbekannt. Also ein Touri-Radler weniger :)
    Das Foto ist laut TAZ nur eine Montage, in echt ist es wahrscheinlich nicht toll genug.
    Gruß
    Jörg
  • bruckner13, 26.05.2018, 19:17 Uhr auf apfelstrudel
    Jörg,
    mit der Montage hast du wohl recht:
    Den Schatten in Form eines Kreuzes habe ich dort noch nie bemerkt........hat mir allerdings auch nicht gefehlt!
    Andererseits hat der Söder mit dem Aufhängen der Kreuze ja gerede erst begonnen. Also abwarten!
    Peter
  • apfelstrudel, 27.05.2018, 12:47 Uhr
    Hallo Peter,
    ups! Das reinmontierte fette Kreuz hatte ich überhaupt nicht wahrgenommen. Was für die beeindruckende Landschaft spricht. Aber klar, welches Thema außer dem Kreuz sollte in Bayern sonst noch TAZ-Titelblattwürdig sein?
    Schöne Grüße
    Jörg
  • Reinhard, 27.05.2018, 18:15 Uhr auf bruckner13
    Hallo Peter,
    ich hoffe, dann hast du nicht meine Sünde im Maiheft der RennRad gelesen! Tut mir Leid! Aber nun, da ich da war, können meinetwegen alle hinpilgern.
    Grüße, Reinhard
  • bruckner13, 27.05.2018, 20:04 Uhr 27.05.2018, 20:04 Uhr auf Reinhard
    Hi Reinhard,
    ich glaube, du kennst mich schon genug, dass dir die Selbstironie nicht entgangen ist.
    Trotzdem: Wenn ich deinen Beitrag gelesen hätte, hätte ich natürlich sofort eine einstweilige Verfügung zum Einzug der noch nicht verkauften Hefte wegen groß angelegter, gemeinschaftlicher Anstiftung zur Umweltzerstörung beantragt; ist doch klar!
    .... und überhaupt, wo habt ihr euch denn letztes Jahr rumgetrieben, sieht man was im Kalender 2019? ....und wollt ihr nicht mal in die Pfalz, solange die noch steht? Würd mich freuen!
    Umgekehrt will ich mal wieder nach Rudolstadt, aber das scheint derzeit illusorisch, schade!
    Gruß Peter
Einloggen, um zu kommentieren