VERY important message

Qualitätskriterien des quäldich-Pässelexikons


quäldich-Blog » Qualitätskriterien des quäldich-Pässelexikons
    DSC01417 Nivolet-mit Jan.
    26.04.2024, Jan:

    quäldich.de ist die kompetenteste Ressource zum Thema Pässefahren im deutschprachigen Raum – und auf diese Meinungsführerschaft sind wir stolz. Seit 2007 überwacht die quäldich-Redaktion die Einhaltung der Qualitäts-Standards.

    quäldich versteht sich als Qualitätsmedium, und die vielen 1000 Stunden, die das Autoren- und Redaktionsteam in die inhaltliche Arbeit gesteckt haben, rechtfertigen diesen Anspruch. Mit der Passjagd ist das Interesse an neuen Hochpunkten im Pässelexikon zuletzt so stark gestiegen, dass wir Ende 2023 über ein Crowdfunding 40.000 Euro eingesammelt haben, um die quäldich-Redaktion mit einem neuen Redaktionstool auszustatten, das diesem Ansturm stand hält. Das Redaktionstool ist zwar noch nicht fertig, aber seit April 2024 voll operativ funktionstüchtig.

    All dieser Aufwand soll veranschaulichen, dass auch von deiner Seite ein sorgfältiger Aufwand vonnöten ist, um einen neuen Hochpunkt zum quäldich-Pässelexikon beizusteuern. Zunächst einmal bedeutet es, sich im Vorfeld einiges an Wissen anzulesen, nämlich über die folgenden Blog-Beiträge:

    1. Was ist ein Pass?
    2. Relevanzkriterien für Aufnahme und Jagbarkeit von Anstiegen im quäldich-Pässelexikon
    3. Qualitätskriterien des quäldich-Pässelexikons (dieser Blog-Artikel)
    4. So kannst du Pässe bei quäldich.de beisteuern
    5. Redaktionsablauf und Nutzerrollen in der quäldich-Redaktion

     

    Das ist sehr sehr viel Inhalt, und es ist sehr sehr viel Text für das Instagram-Zeitalter. Macht aber nichts, denn quäldich ist und bleibt damit ein Qualitätsmedium.

    Im Folgenden erläutert dieser Blog-Artikel die Qualitätskriterien für die Texte im quäldich-Pässelexikon. Viel Spaß bei der Lektüre!

    Relevanz des Anstiegs

    Über die Aufnahme eines Hochpunkts ins Pässelexikon und über die Jagbarkeit, das heißt die Wertung einer Befahrung für die quäldich-Passjagd, wachen die quäldich-Relevanzbedingungen, die in folgende drei Bereiche eingeteilt sind:

    1. Die inhaltliche Relevanz entscheidet über die Aufnahme ins Pässelexikon
    2. Die touristische Relevanz entscheidet über die Jagbarkeit des Anstiegs
    3. Die sportliche Relevanz entscheiden über die Jagbarkeit des Anstiegs

     

    Die Ausführungen dieser Bedingungen kannst du im Blogartikel Relevanzkriterien für das quäldich-Pässelexikon nachlesen.

    Qualität der Beschreibung (Lex Qualitas)

    Zunächst zwei Selbstverständlichkeiten vorab:

    Vorbildung (Lex Reich-Ranicki)

    Jeder Autor und jede Autorin muss zunächst die fünf oben verlinkten Blog-Artikel lesen.

    Der Autor sollte danach die Beschreibungen der umgebenden Pässe sowie, soweit hinterlegt, die Beschreibungen der betreffenden Regionen gelesen haben. Ein Autor, der eine neue Passauffahrt beisteuert, sollte die generelle Beschreibung des Passes sowie alle anderen Auffahrten gelesen haben. Widersprüchliches sollte nur aufgeführt werden, wenn der widersprechende Text dann auch aus den übrigen Beschreibungen entfernt wird. Alle Nutzer sind aufgefordert, per Kommentar am entsprechenden Pass etwaige falsche oder veraltete Informationen anzumerken, die die Redaktion dann möglichst schnell umsetzt.

    Siehe auch den Blog-Artikel Die Nutzerrollen in der quäldich-Redaktion

    Alle Texte müssen selbst verfasst sein (Lex Guttenberg)

    Zitate müssen ggfs mit einem Qellennachweis (z.B. auf Wikipedia) versehen sein. Copy und Paste ohne Quellenangabe ist ganz schlechter Stil, führt zu schlechter Laune im quaeldich-Team und Ausschluss aus dem quaeldich.de-Autorenkreis.

    Qualitätsanforderung an die allgemeine Beschreibung (Lex Grütze)

    Die allgemeine Beschreibung ist das Kernstück einer Passbeschreibung auf quäldich.de. Sie muss unbedingt folgendes heraus arbeiten:

    1. Lohnt es sich, über diesen Pass/Anstieg zu fahren? Beide Antworten sind hilfreich für die quäldich-Gemeinde, wenn sie gut ausgearbeitet werden, und rechtfertigen die Aufnahme des Passes ins quäldich-Pässelexikon!
      1. Warum lohnt es sich, ggfs in Abgrenzung zu den Pässen/Anstiegen in der Umgebung?
      2. Warum lohnt es sich nicht? Welchen Pass/Anstieg sollte man stattdessen fahren?
    2. Die generelle Beschreibung muss einen ortsunkundigen Leser in die Lage versetzen, die Lage des Passes anhand einer Karte zu finden, etwa so:
      Der Pass liegt ca 5 km südlich von xy im yz-Gebirge und verbindet die Weiler A und B.
    3. Sie muss allgemeine Informationen zum Pass geben. Welche Besonderheiten gibt es?
      1. Landschaftliche Besonderheiten (umgürtende Berggipfel? wildromantische Schluchtpassagen? zerklüftete hochalpine Felsenszenerie? fantastische Ausblicke bis zum Meer?)
      2. radsporthistorische Besonderheiten (eine Anekdote aus dem Profilager?)
      3. geografische Besonderheiten
      4. historische Besonderheiten (militärische Bedeutung, Entstehungsgeschichte etc.)
    4. Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Hochpunkten
    5. Charakteristik des Passes
      1. Rollerberg?
      2. Steilrampe?
      3. Starker oder schwacher Verkehr?
      4. ...
    6. Sie muss wenigstens einen Gesichtspunkt herausarbeiten, der den Pass/Anstieg interessant macht. Oder, ebenso gut, herausarbeiten, warum man diesen Pass/Anstieg auslassen sollte.

     

    Beispielhafter Aufbau einer gelungenen allgemeinen Passbeschreibung

     Eine gelungene allgemeine Passbeschreibung kann beispielsweise folgendermaßen aufgebaut sein:

    1. Wo befindet sich der Hochpunkt?
    2. Was gibt es Interessantes zum Hochpunkt bzw. zu den Anfahrten zu sagen?
    3. Warum sollte ich den Anstieg fahren, oder warum nicht?
    4. Wie sind die Anfahrten beschaffen? Was zeichnet sie aus bzw. grenzt sie voneinander ab.
    5. Über welche anderen Hochpunkte kann eine gelungene Tour zusammengestellt werden?

     

    Qualitätsanforderung an die Auffahrtsbeschreibungen (Lex Auffahrt)

    Jede Auffahrt zu einem quäldich-Pass erfordert folgende Angaben:

    1. ein Auffahrts-Name der Art Ostanfahrt von Prad. Die Richtungsangabe ist dabei aus Sicht des Hochpunkts zu verstehen. Die Ostanfahrt startet im Osten des Hochpunkts.
    2. Bei der Wahl des Startortes einer Auffahrt gilt die Letzte-Kreuzung-Regel: Startort möglichst nah am Hochpunkt, so dass sich ein durchgehender Anstieg ergibt.
      Der Regel muss jedoch nicht sklavisch gefolgt werden, und in Ausnahmefällen (z.B. Abzweigung untergeordneter Straßen) lohnt es sich, davon abzuweichen. Siehe dazu auch den Abschnitt Sportliche Relevanz der Relevanzkriterien. Insgesamt gilt es hier, Fingerspitzengefühl zu beweisen.
    3. die Auffahrts-Beschreibung
      1. Sie soll am Besten der Passstraße vom Fuß zum Gipfel folgen und möglichst detailliert sein.
      2. Wo gibt es vielleicht Rastmöglichkeiten, Quellen, besonders schöne Aussichten oder Steilstücke?
      3. Wo muss man aufpassen, um sich nicht zu verfahren?
      4. Welche neuen Ausblicke ergeben sich?
      5. Bitte beachtet jedoch, dass es zur Auffahrtsbeschreibung auch Höhenprofile gibt. Eine Nacherzählung des Profils durch detaillierte Aneinanderreihung von Steigungsangaben ist daher unnötig!
      6. Die Auffahrtsbeschreibung sollte keine (abschließenden) Informationen zum Hochpunkt geben. Diese gehören in die allgemeine Beschreibung!
    4. eine Streckenlänge
    5. eine Höhenmeterangabe. Dies sind die Höhenmeter, die auf dem Weg vom Startort zum Hochpunkt kumuliert werden und können durchaus von der reinen Höhendifferenz abweichen
    6. eine Schönheitsbewertung von 1 bis 5 Sternen (siehe unten)
    7. eine Härtebewertung von 1 bis 5 Sternen

     

    Die Anfahrten werden nicht über das Passbeitragsformular eingestellt. Dies erfolgt erst, wenn der Pass grundsätzlich akzeptiert wurde. Auch hierfür ist nun eine Online-Lösung implementiert, siehe untigen weiterführenden Link zur Erläuterung.

    Schönheitsbewertung

    Die Schönheitsbewertung der Passauffahrten auf quäldich.de erfolgt nach folgenden Prinzipien:

    • – 1 Stern: Finger/Füße weg, Verschwendung von Lebenszeit
    • – 2 Sterne: machbar, wenn es sein muss, lieber eine andere Strecke wählen
    • – 3 Sterne: das lohnt sich schon, kann und sollte man machen, wenn man in der Gegend ist, Lohnt einen Umweg!
    • – 4 Sterne: absolutes Muss in dieser Region, lohnt größere Umwege
    • – 5 Sterne: absolutes Muss in dieser Region, auch eine weite Anreise wert!

     

    Mit halben Sternen kannst du deine Bewertung nuancieren.

    Härtebewertung

    Die Härtebewertung der Passauffahrten auf quäldich.de erfolgt nach folgenden Prinzipien:

    • – 1 Stern: kaum ein Anstieg spürbar
    • – 2 Sterne: der Anstieg ist spürbar, ich fahr aber lieber was fordernderes
    • – 3 Sterne: das fängt an, Spaß und Schmerz hervorzurufen
    • – 4 Sterne: einer der härtesten Anstiege der Region
    • – 5 Sterne: einer der härtesten Anstiege der Region, besteht auch einen überregionalen Vergleich

     

    Mit halben Sternen kannst du deine Bewertung nuancieren.

    Bilder

    Eine Passbeschreibung ist nur vollständig mit Bildern. Diese können aber auch von anderen Nutzern im Nachgang beigesteuert werden. Der Autor kann nach Freischalten des Passes die Bilder selber am Pass hochladen (Galerie-Aktionen anzeigen->bearbeiten). Hier wird zwischen allgemeinen Bildern des Passes und Bildern zu den Anfahrten unterschieden. Hochladen funktioniert dann wieder über Galerie-Aktionen anzeigen->hochladen. Die allgemeinen Bilder sind als best-of-Kategorie zu verstehen. Hier werden charakteristische Bilder des Passes platziert, die schönsten sowie diejenigen, die die einzelnen Auffahrten charakterisieren. Hier reichen auf jeden Fall 16 Bilder. Die Bilder zu den Anfahrten sollen der Anfahrt vom Fuß bis zum Passschild folgen. Es ist nur eine Bilderserie pro Auffahrt erwünscht, um Wildwuchs zu vermeiden. Wichtig ist, dass die Bilder dann auch mit einer aussagekräftigen Beschreibung versehen werden (Galerie-Aktionen anzeigen->beschriften).

    Nicht-Autoren laden Bilder bitte entsprechend in einem eigenen Ordner in ihr Profil hoch und können über die Kommentar-Funktion des Passes darauf hinweisen. Dann kann ein Redakteur die Bilder übernehmen.

    „Und wie kann ich nun einen Pass beisteuern?”

    Dies beschreiben wir in dem Blog-Artikel So kannst du Pässe bei quäldich.de beisteuern

    Danke, dass du quäldich.de verbessern möchtest!

    Nächster Schritt: So kannst du Pässe bei quäldich.de beisteuern
    Kommentare ansehen