VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

quäldich-Intern

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Tourenplaner friert ein

  • Frankenmonster, 09.04.2019, 21:02 Uhr
    Hallo,
    Jahrelang benutze ich schon den QD-Tourenplaner (V1.0.9) gerne. Doch seit den Umstieg auf meinen neuen Rechner (Windows 10 mit JAVA V8 Update201 / 1.8.0-201-b09) habe ich immer wieder Probleme, dass der Tourenplaner bei der Benutzung einfriert.

    Man plant eine Tour verschiebt die Landkarte und dann bleibt er beim Nachladen der Karten-Kacheln hängen. Warten bringt nichts. Nur ein Beenden via Task-Manager. Beim Neustart ist der QD-Tourenplaner sofort wieder einsatzbereit. Woran kann dies liegen?

    Mit den Status Quo ist er bei mir nicht mehr zu gebrauchen und ich muss mir Alternativen suchen. Wär schad drum.

    Servus
    Frankenmonster
  • Uwe, 09.04.2019, 22:52 Uhr
    Hallo Monster ;-)
    Hast du den Planer schon mal deinstalliert und neu aufgespielt? Passiert es bei allen Kartenhintergründen? Auch bei der nativen Tourenplanerkarte?
    Ich habe bisher keine W10-Erfahrung und kann daher nichts gezielt dazu sagen. Aber letztendlich haben ja viele Leute schon lange W10 und deren Planer funzt.
    Oder planst du zu riesige Touren? Das könnte ich mir auch noch vorstellen, nachdem ich vor Jahren mal ein riesiges Datenpaket von dir für den Planer aufbereitet habe und tagelang mit Tschechien beschäftigt war ;-) Vielleicht kannst du nach dem Start des Planers mal alle Karten zurücksetzen und nur noch die Länder / Regionen laden, die du wirklich brauchst.
    Viel Erfolg und viele Grüße, Uwe
  • Uwe, 09.04.2019, 22:52 Uhr 09.04.2019, 22:52 Uhr
    Hallo Monster ;-)
    Hast du den Planer schon mal deinstalliert und neu aufgespielt? Passiert es bei allen Kartenhintergründen? Auch bei der nativen Tourenplanerkarte?
    Ich habe bisher keine W10-Erfahrung und kann daher nichts gezielt dazu sagen. Aber letztendlich haben ja viele Leute schon lange W10 und deren Planer funzt.
    Oder planst du zu riesige Touren? Das könnte ich mir auch noch vorstellen, nachdem ich vor Jahren mal ein riesiges Datenpaket von dir für den Planer aufbereitet habe und tagelang mit Tschechien beschäftigt war ;-) Vielleicht kannst du nach dem Start des Planers mal alle Karten zurücksetzen und nur noch die Länder / Regionen laden, die du wirklich brauchst.
    Viel Erfolg und viele Grüße, Uwe

    Uuuups - doppelt
  • Frankenmonster, 12.04.2019, 21:13 Uhr
    Hallo Uwe,
    Die Touren waren eher kurz als lang, wenn der Tourenplaner einfriert. Das Umschalten auf der nativen Tourenplanerkarte hilft, aber damit kann man nicht wirklich arbeiten. Da brauche ich schon die OSM-Karte. Das Einfrieren passiert auch, wenn nur eine Region geladen ist.

    Danke für den Tipp mit den neu installieren. Nach den neu Aufzetzen fühlt sich der Tourenplaner geschmeidiger an. Hoffentlich bleibt es so. Falls nicht, dann melde ich mich nochmal.

    Ciao
    Das (kuschlige) Frankenmonster :-)
  • Frankenmonster, 12.04.2019, 21:36 Uhr
    Rückmeldung nach nicht einmal 15 Minuten Test:
    QD-Tourenplaner gestartet - Hintergrundkarte OSM
    Einzig Region Bayern wird geladen
    Zoom in auf Regensburg, dann bleibt der Planer wieder hängen. Nach weiteren 5 Minuten geht es weiter. Woran bleibt der Planer hängen?
    Wäre es nicht hilfreich die OSM-Karten offline zu speichern, wenn der OSM-Server zu instabil ist?
    Schade, dass Thomas den Planer nicht mehr weiterentwickelt. Langsam empfinde ich, dass der Planer ein totes Pferd ist.

  • Uwe, 13.04.2019, 08:12 Uhr auf Frankenmonster
    Hallo Monster ;-)
    Arbeitest du konkret immer mit einer bestimmten OSM-Hintergrundkarte oder tritt das Problem bei allen Karten auf? Je nach Konfiguration hast du vielleicht noch eine OSM integriert, die es nicht mehr wirklich gibt. Es gibt meiner Erinnerung nach drei OSM-Karten, die "ab Werk" angeschlossen sind und dann gab es mal noch eine vierte Karte, deren Name ich vergessen habe, die aber aufgegeben wurde und stattdessen eine neue Karte namens "Hottrails.de", die man manuell einbasteln kann. Manchmal haben aber scheinbar auch die Kartenserver keinen Bock, so dass die Kacheln nicht nachgeladen werden und wenn du den Zoomfaktor änderst, kommt mal wieder etwas. Letzteres Problem hatte ich meinem mageren WLAN-Router in die Schuhe geschoben (der hat schon mal Reaktionszeiten, wo man zwischendurch Kaffee trinken kann), denn mit angeschlossenem LAN-Kabel flutscht es meistens besser.
    Jedenfalls brauchen wir den Tourenplaner "dringend". Als Planungstool für Touren mit GPS-Gerät ist er für mich die erste Wahl. Auch und besonders, wenn man teilweise Neustrecken abfahren möchte und in unbekannten Gegenden unterwegs ist. Lasst uns daher das "tote Pferd" noch etwas pflegen.
    Viele Grüße, Uwe (muss los aufs Rad, bevor der Schneefall aufhört...)
  • alltagsfahrer, 13.04.2019, 23:06 Uhr
    Mach mal folgendes:
    öffne "Dieser PC" aka Ordner -> Systemsteuerung öffnen -> Programme ->java-> Tab Allgemein->Temporäre Internetdateien->Den Speicherplatz für Temporäre Internetdatein auf das Maximum stellen. leider nicht mehr als 32MB
    Unter .... Java Einstellungen-> Tab Java -> Ansicht -> dort sollte unter Archeitecture "x86_64" stehen. Unter "RuntimeParameter kannst Du "-Xms256m -Xmx3072m" einfügen.
    Das hat folgenden Effekt: -Xms256m steht für Extended Memory Startgrösse 256 MB. Und Xmx3072m steht für maximaler speicher 3GB. (ob 4GB etwas bringen oder ob die Speichereinstellungen bei einer 64 Bit java Runtime etwas bringen entzieht sich meiner kenntnis. Bei der 32 Bit runtime macht es gewaltig viel aus.

    Auf dem Win8PC komme ich recht schnell auf den Punkt, wo der TP Mühe hat. Das liegt allerdings an der Hardware vom Laptop. Auf dem Ubunturechner muss ich schon Bayern und Baden-Würtemberg laden. Dann muckt er aber erst, wenn die Tour mehr als 1500km lang ist. Irgendwo so um die 1600 bis 1900km braucht er ganz plötzlich eine Unmenge an zusätzlichem Speicher und alle vier Kerne laufen auf 100%. Nach etwa 5 Minuten kommt er wieder runter. Und er gibt auch wieder Speicher frei. Allerdings habe ich beim Ubunturechner keine Probleme wenn ich die Karte verschiebe oder verkleinere, respektive vergrössere.

    Als Runtime benutze ich
    java version "1.8.0_201"
    Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.8.0_201-b09)
    Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 25.201-b09, mixed mode)

    Viele Grüsse aus Zug, Fritz
  • Frankenmonster, 15.04.2019, 20:57 Uhr auf alltagsfahrer
    Servus Fritz,
    Danke für den JAVA-Tipp. Gefühlsmäßig bringt er den gewünschten Erfolg. Die Grenze von 1500km kenne ich auch. Daher plane ich je Datei max. 1000km.

    Mir ist noch aufgefallen, dass mit der OSM-Mapnik - Karte mit der alten Einstellung am frühen Sonntag-Morgen, wenn noch kaum Last auf OSM-Server ist, es ohne Probleme funktioniert. Dieselbe Tour, dieselben Einstellungen am Abend bringen den TP wieder zum Einfrieren. Retten konnte ich meine Planungsdaten nur durch Umstellen auf die klassichen Tourenplaner - Karte.

    Nun hoffe ich, dass die Performance nun stabil ist.
  • Reinhard, 16.04.2019, 10:47 Uhr auf Frankenmonster
    Hallo,
    das Problem mit trägem Nachladen der OSM-Karten kenn ich auch und auch, dass der QDTP dabei ab und zu einfriert und nichts mehr geht. Ich war dann immer froh, wenn ich es geschafft habe, auf die native QDTP-Karte zurückzustellen, was gar nicht so einfach ist, da der Planer ja auch mit der zuletzt gewählten Karte startet und die dann (am besten am 4K-Monitor im Vollbild) laden möchte. Hatte mich inzwischen damit abgefunden, dass ich die OSM-Karte nur immer mal kurz benutzen kann für einen kleinen Ausschnitt und dann schnell wieder zurückstelle. Die Tipps von Fritz sind ja mal einen Versuch wert ...
    Schönen Gruß, Reinhard

    P.S.: Windows 10
  • Uwe, 16.04.2019, 15:48 Uhr auf Reinhard
    Hallo!
    Ich stelle grundsätzlich den Planer am Ende einer Sitzung auf die native Karte zurück, damit ich beim Start nicht in einem Stau lande oder wenn ich den Planer mal offline nutze, im Trüben fischen muss.
    Viele Grüße, Uwe (der sich schon auf eine kurze Tour am Karfreitag im Thüringer Wald freut...)
  • Reinhard, 16.04.2019, 16:08 Uhr auf Uwe
    Oh toll, wo treffen wir uns? Ich werde voraussichtlich Freitag Vormittag/Mittag von Jena via Ilmenau und Schmiedefeld a.R. nach Schleusingerneundorf fahren und bin dann das Wochenende über dort. Es wäre mir eine Ehre, eine waschechte QD-Koryphäe zu treffen!
  • Uwe, 16.04.2019, 16:20 Uhr auf Reinhard
    Hallo Reinhard!
    Vermutlich starte ich ab Luisenthal irgendwann am späten Vormittag, da ich ab dort meine ehemalige Verlobte zu Fuß an den Stausee jagen kann. Ich gedachte über Crawinkel und Gehlberg auf dem Kamm zu fahren und entweder auf kurzem Weg über Oberhof zurück zu eiern oder wenn es die Zeit hergibt bis Dreiherrenstein - Gabelbach - Ilmenau zurück zu fahren und eventuell noch um die Ohratalsperre zu eiern, um die Ex-Verlobte einzusammeln. Das gesamte Zeitfenster ist begrenzt, da wir dann über die Feiertage zu Gast bei besten Freunden in Ilmenau geladen sind. Habe einfach mal meiner Ex-Verlobten eine halbe Radrunde abgeleiert ;-) Bin ja auch nicht ausschließlich mit meinem Rad vermählt...
    Jedenfalls trage ich irgend eine QD-Kluft und reagiere auf auf starkes Anbrüllen. Auf Autohupen reagiere ich schon mal bösartig und kann dir heute noch nicht voraussagen, mit welchen Gegenständen ich werfe ;-)
    Viele Grüße, Uwe
  • Uwe, 16.04.2019, 16:23 Uhr auf Frankenmonster
    Hui!
    Du bist wirklich ein Monster, wenn du mit einer 1500 km Begrenzung ein Problem hast. Solche Probleme muss ein normal sterblicher Radfahrer erst einmal haben, bevor er anfängt, darüber zu "meckern".
    Viele Grüße vom Sterblichen
  • Uwe, 17.04.2019, 17:36 Uhr auf Reinhard
    Hallo Reinhard!
    Ich habe mir mal deine Handynummer abgeschrieben, falls die in deinem Profil aktuell ist. Bist du mit dem Rad oder mit dem PKW unterwegs? Ansonsten halte ich mal meine Augen offen. Einen Original-QD-ler zu treffen ist für mich auch eher eine Seltenheit.
    Viele Grüße, Uwe
  • Reinhard, 17.04.2019, 18:42 Uhr auf Uwe
    Hallo Uwe,
    ja, die Nummer stimmt. Ich versuche, die Ohren offen zu halten und bin natürlich (nach jetzigem Plan) mit dem Rad unterwegs, sonst hätte ich das hier nicht so genau dargelegt. Könnte nur sein, dass ich die Temperaturen erst ins Zweistellige wandern lasse, bevor ich starte, wenn ich schon mal im Hellen fahre. Meld dich einfach, wenn du genaueres sagen kannst. Ich kann ja meine Fahrt auch abwandeln und einen anderen Rennsteig-Übergang wählen.
    Schönen Gruß, Reinhard
  • Uwe, 17.04.2019, 22:44 Uhr auf Reinhard
    Genau. Ich melde mich mal, wenn ich in Luisenthal losfahre. Bis Kreuzung Rennsteig schätze ich mal inklusiv Foto und roter Ampel vielleicht ca. 2 Std. Und dann würde ich theoretisch über Allzunah und Großen Dreiherrenstein oben bleiben und über Gabelbach nach Ilmenau runter fahren und dann B88 oder ähnlich wieder zurück fahren.Ab Kreuzung Rennsteig habe ich dann grob deine Gegenrichtung drauf. Ob ich oben vorher noch den Abstecher zum Schneekopf mitnehme, glaube ich nicht, es sei denn ich komme besonders früh von NRW weg und hätte mehr Zeit als ursprünglich geplant. Denn zum Spätnachmittag sollen wir bei unseren Freunden in Ilmenau aufschlagen (dann wieder mit dem Diesel). Grobe Schätzung ab Luisenthal wäre meinerseits vielleicht spätestens 11 Uhr.
    Nachdem ich in früheren Jahren schon mal gelegentlich kleine Runden im Thüringer Wald drehen konnte, hatte ich immer noch den Wunsch, einmal von Gräfenroda über Gehlberg und Schmücke auf den Rennsteig zu fahren, daher ist das dieses Mal ein Fixpunkt. Und irgend einer der Seen ist auch immer angesagt, obwohl ich ja den Möhnesee vor der Haustüre habe und auch regelmäßig den Edersee besuche. Ist halt wieder nur eine Halbtagestour drin, aber besser als nichts. Dafür komme ich im Mai auch mal eine Woche ins Vogtland / Erzgebirge und habe da meiner Frau schon zwei Tage abgeleiert. Die dortige Ideensammlung reicht auch schon für eine ganze Saison, so dass ich wieder nur ein "Best of" machen kann.
    Viele Grüße, Uwe
  • Reinhard, 19.04.2019, 10:52 Uhr auf Uwe
    Hallo Uwe,
    falls du im Gegensatz zu mir mobil online bist ... ich starte in etwa 15 min und brauche dann wohl so ca. 2h bis Ilmenau. Strecke wäre dann sehr flexibel für mich.
    Vielleicht bis dann,
    Reinhard
  • Uwe, 21.04.2019, 11:24 Uhr auf Reinhard
    Hallo Reinhard!
    Auch wenn ich nicht mobil online bin, hat es ja gut mit uns geklappt. Freundlicherweise hat die sportive Gruppe dann an jedem noch so übersichtlichen Maulwurfshügelchen auf die tiefenentspannte Gruppe gewartet, so dass wir eine recht nette gemeinsame Strecke hatten. Bin am Ende Gelände noch um die Talsperre gefahren, war aber vom Wegzustand total enttäuscht, da seit meiner letzten Befahrung vor ein paar Jahren fast nichts mehr vom Weg übrig geblieben ist. Vermutlich wurde der Belag sogar absichtlich abgetragen und einigermaßen grobes Schotterzeug verteilt. Wunderschön ist es da aber trotzdem, nur dann besser mit dem Crosser mit den dicken Reifen.
    Ich hoffe mal, dass du auch noch eine schöne weitere Tour hattest.
    Viele Grüße, Uwe (der es jetzt bei Freunden in Thüringen gut hat)
  • Reinhard, 21.04.2019, 12:44 Uhr auf Uwe
    Hallo Uwe,
    dann gibst du hoffentlich entsprechendes Feedback zum Straßenzustand (wenn der Server mitspielt)?
    Dank deiner O-Saft-Notversorgung hab ich es noch gut über Oberhof und Schmücke zu meiner Familie geschafft. Habe sogar noch den Schotterabstecher auf den Schneekopf mitgenommen, um ein paar Karfreitagswanderer zu verschrecken. War auf alle Fälle sehr schön. Sonst hätte ich mich wohl nicht zu den 40-45 Zusatzkilometern motivieren können.
    Ja dann bis zum nächsten Mal in Ilmenau!
    Beste Grüße, Reinhard
  • Uwe, 22.04.2019, 15:13 Uhr auf Reinhard
    Hallo Reinhard!
    Das Schotterfeedback mache ich dann. Es ist an sich schade drum, denn die Gegend um den See ist traumhaft schön.
    Übrigens war die O-Saft-Flasche nicht angenuckelt. Habe es extra nachgefragt ;-)
    Schneekopf hätte ich auch gerne noch mitgenommen als ich Mittags auf der Schmücke war, aber es wäre zeitlich etwas aus dem Rahmen gegangen. Vor Jahren war ich da mal, aber da war das Wetter nicht so toll wie am Freitag. Eigentlich hätte er eine Beschreibung verdient, damit man etwas Information zum durchaus lohnenden Fernsicht-Ziel finden kann. Sportlich ist er ja wohl nicht relevant ab Schmücke / Großer Beerberg. Die Passmarke im TP ohne hinterlegte Info macht neugierig.
    Ilmenau und die Freunde usw. war auch eine gute Zeit und jetzt sind wir wieder in NRW auf dem Sofa ;-)
    Viele Grüße nach Thüringen, Uwe
  • Frankenmonster, 22.04.2019, 20:46 Uhr
    Hallo Fritz,
    in den letzten Tagen kam ein JAVA-Update, was die Runtime-Parameter wieder zurückgesetzt hat. Ohne "-Xms256m -Xmx3072m" blieb der Tourenplaner gleich wieder "stehen".
    Kaum hinzugefügt und Neustart vom TP ging es sofort flüssig weiter.

    Diese Parameter ist die Lösung meiner Probleme mit den TP. Vielen Dank nochmal.

    Ciao
    Frankenmonster

    P.S.: Schade, dass der Thread etwas abgedriftete und nun etwas unübersichtlich geworden ist.. Er hilft bestimmt anderen Anwendern weiter.
Einloggen, um zu kommentieren