VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Sonstiges

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Rennrad Wandhalterung

  • cubeagree, 07.03.2018, 12:42 Uhr
    Ich will aus Platzgründen meine beiden Räder senkrecht mit Haltern, wo nur das Vorderrad mit einem Haken festgehalten wird, befestigen.
    Frage..hat jemand von euch solche Haken/Halter im Einsatz und sind diese zu empfehlen? Frage deshalb weil ich meine Räder bisher waagerecht am Oberrohr befestigt habe, und ich nun bedenken habe wenn das ganze Gewicht ständig an der Felge hängt..Schönen Gruß
  • Uwe, 07.03.2018, 13:50 Uhr
    Hallo Timo!
    Ich habe meine Räder im Keller an der Decke hängen. Ganz einfach an einem großen gummierten Schraubhaken, der in die Betondecke gedübelt ist. Sie hängen aber am Hinterrad, weil mir das mit dem Vorderrad und der Gabel als statische Belastung komisch vorkommt. Der Abstand von der Wand ist so gewählt, dass sie mit dem Vorderrad an der Wand anstehen.
    Viele Grüße, Uwe
  • lowrider, 07.03.2018, 15:35 Uhr
    Hallo Timo,
    habe verschiedene Wandhalterungen im Einsatz und das funktioniert mit Alufelgen einwandfrei. Leichte Carbonfelgen hingegen mögen diese punktuelle und andauernde Belastung nicht - im dümmsten Fall verformt sich die Felgen.
    Schönen Gruß, Oliver
  • cubeagree, 07.03.2018, 21:06 Uhr
    Danke für die Antworten. Genau das ist mein Problem..weil ich Carbon/Alufelgen habe möchte ich die Last nicht an einem Prunk bei den Laufrädern belasten. Da bleibt wohl nur ne Eigenkonstruktion ala Lenker-Halterung Senkrecht zur Wand.
  • Uwe, 07.03.2018, 21:29 Uhr auf cubeagree
    Man könnte ein Rad auch an einer Bandschlaufe am Sattel aufhängen, was aber bei ungünstiger Konstruktion den Sattel verformen kann, was auch wieder unerwünscht ist. Und der Bock baumelt dabei etwas ziellos im Raum. Platzsparend wäre es nebenbei auch nicht, da der Bock nur mit etwas geneigtem Vorderrad herumhängt.
    Uwe
  • AP, 08.03.2018, 12:13 Uhr
    Anstatt das Rad an einen Haken zu hängen, könnte man auch einfach zwei stabförmige Halterungen so anbringen, daß sie aus der Wand reichen. Dann hängt man das Rad dazwischen, und zwar so, daß der Reifen auf den Halterungen liegt....so sollte Verformung doch ausgeschlossen sein....
  • Cinelli09, 08.03.2018, 14:22 Uhr
    Ich teile die Meinung der Vorredner zur Problematik punktueller statischer Belastungen von einzelnen Teilen des Rennrades.Andererseits sieht man hier,was ein Rad so alles an Zugbelastungsspitzen aushält ;-) https://www.rennrad-news.de/news/bergzeitfahren-mit-betonmischer/
  • Uwe, 09.03.2018, 11:45 Uhr auf Cinelli09
    Hallo Günter!
    Bei allem Unfug, der dabei heraus kommt, wenn du mal recherchierst, aber es ist schon fast wahnsinnig, welche Fundstücke du in deinem Repertoire hast! Man könnte fast glauben, dass deine Hauptaufgabe daraus besteht, solche Sachen zu finden.
    Auch in diesem Video kann man wieder eindeutig erkennen, dass es nicht gut ist, wenn man Radsportler versucht ernst zu nehmen. Sie tun es selbst schon nicht.
    Viele Grüße aus dem Lazarett, Uwe (Sonne scheint, es ist warm draußen, bestes Radwetter - der alte Sack hat Grippe)
  • Cinelli09, 09.03.2018, 12:01 Uhr auf Uwe
    Na dann mal gute Besserung.Ist schon ärgerlich bei den ersten Frühlingsanhaftungen mit Grippe oder Schnupfen außer Gefecht geworfen zu werden,ist mir aber auch schon öfters passiert.

    Grüße Günter
  • Uwe, 09.03.2018, 12:44 Uhr auf Cinelli09
    Danke.
    Habe diese unselige Virusgrippe eingesammelt. Letzte Radfahrt war noch am vergangenen Samstag bei Minusgraden, kernigem Ostwind und leichtem Schneegriesel. Mit Ableger auf Eisplatte... Der blaue Fleck ist aber schon fast weg ;-) Noch Glück gehabt, denn bei genau dem Sturzbild holen sich ältere Leute einen Oberschenkelhalsbruch und einen ähnlichen Ableger hatte wohl unser geschätzter Kollege aus vergangenen Jahren. Bei mir war es aber aus niedriger Geschwindigkeit ohne Hindernisse, einfach mal Rad weg und Abroller über besagten Knochen und dann auf den runden Po mit Rucksack.
    Viele Grüße, Uwe
  • Bikefreak24, 09.04.2018, 12:42 Uhr auf Uwe
    Bei mir hilft bei blauen Flecken immer eine Kombination aus Kühlen und Wärmen der Stelle. Hoffe du kommst bald wieder auf die Beine :) (siehe dazu http://negorporation.com)
Einloggen, um zu kommentieren