VERY important message

Spitzingsattel (1129 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

toller Pass

  • Gurke, 06.03.2016, 09:04 Uhr
    Die Auffahrt zum Spitzingsattel stellt für mich eine der schönsten touren dar.
    Gerade eine Tour von Rottach Eggern ! Gerade weil kein Verkehr zu befürchten ist
    und die Strecke schön abwechslungsreich ist. nicht allzusteile Passagen hat

    Die Abfahrt Richtung Schliersee finde ich nicht wirklich schön da zu steil und zu eintönig
  • Cinelli09, 06.03.2016, 19:30 Uhr
    Na ja,"Pass" ist alpintechnisch betrachtet etwas zu weit gegriffen ;-)
    Und Autoverkehr ist zwischen Mautstelle Enterrottach und Parkplatz Valepp/Abzweig Wirtshaus Valepp sehr wohl ! Und zwischen Parkplatz Valepp und Spitzingsee "rammelt" je nach Alkoholpegel/Ladezustand des Fahrers mit http://viel-durst.de/media/catalog/product/cache/1/image/477x477/602f0fa2c1f0d1ba5e241f914e856ff9/t/e/tegernseer_hell_05_gr_4c.jpg der RVO-Bus durch ohne Rücksicht auf Verluste,so daß man sich da oft nur noch schnell auf den Grünstreifen retten kann..
  • Gurke, 06.03.2016, 21:59 Uhr auf Cinelli09
    wenn sich der achenpass und Sudelfeld , Pass nennen darf, dann ja auch der am Spitzingsee !
    deine Erfahrung mit Verkehr kann ich nicht teilen. selbst im Sommer an unterschiedlichen Tagen habe ich da nur sehr sehr wenig Verkehr gehabt. und naja wenn der Bus da 1 mal durch fährt sehe ich das nicht als Problem. da bin ich anderes am Oberjoch und Sudelfeld gewohnt

  • Cinelli09, 07.03.2016, 13:43 Uhr auf Gurke
    Schon klar,wollte ja für Nachfahrer nur gesagt haben,daß nicht "kein Verkehr" ist.Sonst endet das , wie ich es leider schon einige Male beobachten mußte,auf der Kühlerhaube eines 7er BMW oder vom Q7 mit vorzugsweise Frankfurter,Düsseldorfer oder Berliner Kennzeichen ;-)
    "-sattel" trifft das ganze doch ganz gut,wieso also (unnötigerweise) "Pass" ? Wir Bayern müssen mit sowas gar nicht angeben,die gscheiden Berge ham eh die Tiroler.....
  • Uwe, 07.03.2016, 18:21 Uhr auf Cinelli09
    ...oder die Südtiroler ;-)
  • Freddy28, 14.03.2016, 13:22 Uhr
    Ob Pass oder nicht, Hauptsache die Strecke ist schön und man wird nicht umgefahren ;)!
Einloggen, um zu kommentieren

Spitzingsattel schon befahrbar

  • Thomas, 17.04.2012, 22:09 Uhr 18.04.2012, 12:05 Uhr
    Hallo,

    weiß jemand, ob der Spitzingsattel von Rottach-Egern aus über Valepp schon befahrbar ist?

    Danke!
  • Cinelli09, 18.04.2012, 11:37 Uhr 18.04.2012, 12:05 Uhr
    Vergiß es,erstens ist die letzten Tage Neuschnee rein und zweitens ist die Straße ca. 1/2 km nach der Monialm Richtung Valepp noch "dicht",außer Du bist bereit,eine längere Wanderung entlang einer schneeverbaatzten Straße zu unternehmen.In der Gegend ist leider immer noch bzw schon wieder WINTER siehe hier http://www.skiverleih-spitzingsee.de/index.php?lang=de&site=webcams.
    Ich schätze.da wird man noch 3 oder 4 Wochen warten müssen,nach einer nachhaltigeren Schönwetter-/Tauperiode schauts erst besser aus.

    Grüße


    Günter
  • Thomas, 18.04.2012, 11:47 Uhr 18.04.2012, 12:05 Uhr auf Cinelli09
    Danke, dachte ich mir schon fast. Die kurze Auffahrt von Neuhaus aus sollte aber ohne Probleme gehen, oder?
  • Cinelli09, 18.04.2012, 12:05 Uhr auf Thomas
    Ja,die geht natürlich,da immer geräumt.Man kann weiterfahren am See entlang bis zur Schranke Beginn Valeppstraße.Ab da ists momentan mit RR kritisch,aber ich kann jetzt auch nicht "real time" genau sagen,ob man schon weiter bis zur Valepp fahren kann.Mit MTB ev. machbar.Aufgrund des derzeit winterlichen Gesamtambientes aber alles eh nicht prickelnd.Lieber abwarten.
Einloggen, um zu kommentieren

Nordanfahrt von Neuhaus / Große Baustelle

  • Regi, 07.06.2010, 11:15 Uhr
    Auf der nördlichen Auffahrt zum Spitzing von Neuhaus befindet sich eine Baustelle auf der Auffahrtseite, die sich über mehrere hundert Meter erstreckt (Stand 6.6.10). Der Verkehr wird über eine Ampel mit langen Rotphasen, wodurch sich insbesondere am Wochenende lange Staus bilden und die Auffahrt dadurch mehr als unangenehm machen. So wie es jetzt aussieht, werden die Bauarbeiten noch einige Wochen dauern.

    Regi
Einloggen, um zu kommentieren

Klein aber fein - in beide Richtungen

  • namib_digger, 11.06.2008, 09:48 Uhr 28.08.2009, 15:04 Uhr
    Wer in der Gegend ist, sollte sich den Spitzingsattel nicht entgehen lassen - bei zweierlei verschiedenen Interessenslagen:
    einmal kann die Nordrampe als sinnvolles Bergtraining gesehen werden. Ordentliche Steigung und wenig Abwechslung in den unteren ca 75% der Strecke können auf die ersten Kilometer klassischer Pässe vorbereiten (z.B. Jaufenpass, Timmelsjoch) und einen ersten Eindruck vermitteln, wieviel Arbeit absolviert werden muss, bis man mal in die schöneren Höhenlagen kommt.

    Die Anfahrt von Süden ist einfach wunderschön - auch weil man ja über die Monialm (Passhöhe Wechsel)anfahren muss, die eine schwerere Anfahrt als die Südrampe selbst darstellt. Dafür ist die gesamt Anfahrt von Rottach Egern in die Valepp zum Spitzingsattel ein landschaftlicher Höhepunkt - und das 'nur' eine gute Zugstunde von München entfernt!!
  • tom006, 11.06.2008, 15:48 Uhr 28.08.2009, 15:04 Uhr
    Stimmt. Die Nordrampe ist meines Erachtens ziemlich nervig - es geht im Wald immer aufwaerts - und man sieht teilweise die Strasse auch ziemlich weit. Ich empfehle die Auffahrt von Sueden und die Abfahrt nach Norden

    Gruss

    Thomas
  • masch, 28.08.2009, 15:04 Uhr
    Ich bin in der Gegend geboren, mittlerweile lebe ich aber seit über 20 Jahren in Berlin. Damals war die Nordauffahrt des Spitzingsattel mein hassgeliebter Hausberg. Ich bin ihn mindestens hundertmal gefahren. Man hasst ihn irgendwann einmal, weil er so gnadenlos eintönig und steil ist - nur unten etwas flacher. Ich bin ihn trotzdem immer wieder gefahren, um meine Form zu testen. Wenn ich jetzt mal wieder in der Gegend bin meide ich aber die Nordauffahrt, sondern fahre die Runde in der Reihenfolge Schliersee - Tegernsee - Valepp - Spitzingsattel - Schliersee, das ist bei weitem genussvoller. Oben kann man übrigens noch zur Schwarzkopfhütte abzweigen (Abzweig an der Mautstelle am Spitzingsee).
Einloggen, um zu kommentieren

Klein aber fein - in beide Richtungen

  • namib_digger, 11.06.2008, 09:47 Uhr
    Wer in der Gegend ist, sollte sich den Spitzingsattel nicht entgehen lassen - bei zweierlei verschiedenen Interessenslagen:
    einmal kann die Nordrampe als sinnvolles Bergtraining gesehen werden. Ordentliche Steigung und wenig Abwechslung in den unteren ca 75% der Strecke können auf die ersten Kilometer klassischer Pässe vorbereiten (z.B. Jaufenpass, Timmelsjoch) und einen ersten Eindruck vermitteln, wieviel Arbeit absolviert werden muss, bis man mal in die schöneren Höhenlagen kommt.

    Die Anfahrt von Süden ist einfach wunderschön - auch weil man ja über die Monialm anfahren muss, die eine schwerere Anfahrt als die Südrampe selbst darstellt. Dafür ist die gesamt Anfahrt von Rottach Egern in die Valepp zum Spitzingsattel ein landschaftlicher Höhepunkt - und das 'nur' eine gute Zugstunde von München entfernt!!
Einloggen, um zu kommentieren