VERY important message

quäldich-Intern

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

QD-Tourenplaner Möglichkeit, die Etappen einer Tour benennen

  • Grimpeur, 18.01.2021, 18:01 Uhr
    Hallo!

    Bei dem Wetter finden die Touren doch eher am Scheibtisch statt.....

    Deshalb meine Frage: Gibt es im QD-Tourenplaner die Möglichkeit, den einzelnen Etappen einer Tour einen Namen zu geben, d.h. dass in den tabs oben neben der Etappennr., km und Höhenmeter ein Etappen-Name mit zur Anzeige gebracht weden kann?

    Dann könnte man die einzelnen Etappen einfacher nachbearbeiten.

    Gruß

    Grimpeur
  • Uwe, 18.01.2021, 22:29 Uhr 18.01.2021, 22:31 Uhr
    Hallo Grimpeur!

    Dass du noch keine kompetente Antwort bekommen hast, liegt meiner Vermutung nach daran, dass es im Tourenplaner nicht geht. Man kann wohl den Etappen einen Titel in den Beschreibungsfeldern geben, aber der kommt nur zum Vorschein, wenn du die Tour als Tourenbericht veröffentlichst. Und in einem schon veröffentlichen Bericht kannst du auch nachträglich noch umbenennen. Aber danach hast du nicht gefragt...

    Ansonsten hast du schon recht, dass es zumindest bei einer größeren Tour recht unübersichtlich wird.

    Viele Grüße, Uwe
  • Grimpeur, 19.01.2021, 00:14 Uhr
    Hallo Uwe!
    Danke für deine Antwort!
    Dann muss ich auch nicht länger nach dem Feature suchen.
    Gruß
    Grumpeur
  • Jan, 19.01.2021, 13:00 Uhr
    Hallo Grimpeur,

    Man kann die Anzeige seit einer neuen Version leicht modifizieren, und zwar so: benenne deine Touren nach dem Muster

    1a rund um den Feldberg

    Dann wird oben im Reiter 1a angezeigt. Möglich ist auch 1- / 3+ / 5+++, also zahlen gefolgt von Buchstaben/+/-. Damit können wir die Varianten unserer Reisen übersichtlich in den Reitern darstellen. Längere Kürzel sind leider nicht möglich, weil nicht genug Platz da ist.

    Schöne Grüße, Jan
  • Grimpeur, 19.01.2021, 19:30 Uhr
    Hallo Jan!
    Danke für den Tipp; ich bekomme max. 2 Zeichen in den Etappenreiter, wobei das erste immer eine Zahl sein muss die nur durch max. einen Buchstaben ergänzt werden kann.
    Gruß Grimpeur
  • Jan, 20.01.2021, 17:39 Uhr auf Grimpeur
    Ah, kann sein, dass mehr nur in einer internen Version möglich ist. Ist dann in der nächsten Version öffentlich.

    Schöne Grueß, Jan
  • usrusr, 04.02.2021, 01:20 Uhr
    Der Gedanke mit den strammen Zahlenkürzeln (Zahl, Zahl und Buchstabe oder Zahl und +/--Folge) ergibt sich daraus dass manch einer beim Ausformulieren schwülstiger Etappentitel eine Ausdauer von geradezu rennradfahrerischer Qualität beweist. Und damit das auch so bleibt und nicht etwa zugunsten eines übersichtlicheren Tourenplaner-UIs einer Selbstzensur zum Opfer fällt kann man das UI eben mit diesen Kürzeln übersichtlich halten und dahinter trotzdem epische Titel verfassen bis der Lektor kommt.

    Das andere Extrem sind Leute die gar nicht auf die Idee kommen mehrere Strecken in einer Datei zu verwalten und denen eigentlich schon der Dateiname zu viel Tipperei ist.

    Der Gedanke dass es dazwischen Leute geben könnte die vielleicht gerne ein kurzes Stichwort im Etappentitel setzen würden das sie dann in der Benutzeroberfläche wiederfinden, der erscheint ziemlich klar wenn man ihn erst mal so ausformuliert hat. Aber draufgekomen wäre ich nie. Sollte aber eigentlich der Normalfall sein, also für diejenigen die überhaupt irgendwas im "Info"-Tab eingeben. Das mit den Kürzeln ist dann nur noch die Optimierungsoption als Bonus oben drauf.
  • gws, 04.02.2021, 18:10 Uhr auf usrusr
    Da ich mich eher der Ulf'schen Kategorie 2 zurechne, war das für mich bis dato kein wirkliches Thema.
    Bei genauerer Betrachtung macht es aber natürlich schon Sinn #1, #2, ... mit etwas mehr Inhalt zu befüllen. Diese Info taucht momentan im UI in leicht abgeänderter Form drei mal auf.
    1) ComboBox (Stage #n Startpunkt - Endpunkt (...km, ...Hm))
    2) in den Tabs (#n (...km, ...Hm))
    3) im Info-Tab (Info (...km, ...Hm))

    zu 1) hier könnte man wohl auch statt 'Stage #n' einen 10-15 Zeichen langen Kurztext zu Lasten der sich wiederholenden und ohnehin verstümmelten Streckendaten verwenden
    zu 2) Zumindest auf meinem Bidschirm denke ich auch mit oben genannen 10-15 Zeichen + Streckendaten immerhin noch 7 Tabs (einzeilig) unterbringen zu können. Wäre also genug für eine einwöchige Reise. Sollten noch mehr Etappen notwendig sein, werden sich hoffentlich die Tabs in einer zweiten Zeile wiederfinden, vielleicht aber auch einfach bis zur kompletten Unleserlichkeit zusammengestaucht oder müssen durch Scrollen sichtbar gemacht werden - keine Ahnung wie sich das UI da verhält, bzw. ob und wie man das steuern kann.
    zu 3) hier sehe ich keinen Handlungsbedarf, da im Infobereich ohnehin alle Daten vollumfänglich dargestellt werden.

    Ich kann dazu gerene einmal ein Testversion bereitstellen - vielleicht verliebe ich mich dann ja doch noch in die Mehretappenplanung :-)
    LG, Gerhard
  • Jan, 04.02.2021, 18:21 Uhr auf gws
    Hi Gerhard,

    meines erachtens verhält sich das UI bei zweizeiliger Darstellung zwischen den Betriebssystemen unterschiedlich, was ein Grund dafür ist, die Tabs kurz zu halten.

    Ich denke, man könnte sich vielleicht mal Gedanken machen, ob die Parallelität von Dropdown und Tabs so Sinn macht. Hier braucht es aber ein paar mehr und grundsätzliche Überlegungen. Bis dahin würde ich alles so lassen wie es ist.

    Schöne Grüße, Jan
  • usrusr, 05.02.2021, 01:04 Uhr 05.02.2021, 10:21 Uhr
    Ich sehe den Wert des Dropdowns darin dass dort Platz ist den man großzügig dem Wort "Etappe“ zuzugestehen kann. Wenn man neu in der Anwendung ist (oder wahrscheinlicher: nach zehn Jahren mal wieder die alte Bekanntschaft abstaubt aber eigentlich zwischenzeitlich alles vergessen hat) ist dieses Wort glaube ich einiges wert um zu verstehen was das alles eigentlich soll.

    Was "Tabtext zu lang" angeht denke ich dass das für Leute die zwar benennen aber ohne Kürzel arbeiten völlig OK sein sollte: falls man da wirklich mal ein Limit erreicht kann man das entweder auf dem Friesisch-Fränkischen Weg lösen (dem wortfaulen) oder man steigt eben doch noch in die Kürzelwirtschaft ein. Mit ein paar Beispielen im Mouseover des Titeleditors sollte das mit den Kürzeln dann zukünftig auch kein Geheimfeature mehr sein.

    Zusätzlich habe ich mich dann auch ein wenig dem Text hinter "Etappe" im Dropdown gewidmet. Dort wird der "von - bis" Text dann ggf ebenfalls durch den Titel ersetzt, damit die Verbindung zu den Tabs deutlicher ist. Und außerdem (wenn ohne Titel) die IDs von unbenannten Punkten weggelassen, man sieht dann ggf bei unbenannten Punkten nur Etappennummer und Eckdaten (das ist für die drei Poweruser die alle IDs auswendig kennen vielleicht gar nicht so wünschenswert).

    Jetzt bin ich davon aber irgendwie doch nicht mehr so überzeugt, der "von-bis" Text hat irgenwie auch seine Daseinsberechtigung. Ist jetzt ganz frisch so aufgemotzt dass bei nicht benannten absoluten Endpunkten der letzte/erste benannte Punkt entlang des Weges verwendet wird. Das funktioniert richtig gut: schlimmstenfalls heisst die Runde dann halt "Timmelsjoch-Jaufenpass" wenn man grob die Ötztalerschleife nachfährt ausgehend von einem Übernachtungsplatz am Schleichweg oberhalb von St Leonhard. Das ist eigentlich sogar besser als wenn man da zufällig einen benannten Wegpunkt "Stulles" hätte und deshalb "Stulles - Stulles" im Dropdown steht (bzw "Stulles", bei Schleifen sehe ich keinen Grund stur an der Dopplung festzuhalten). Überlege mir gerade diesen von-bis-Text doch wieder dem Titel vorzuziehen.

    Gute Nacht, Ulf
Einloggen, um zu kommentieren