VERY important message

Reise und Pässe

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Durchreise Italien

  • IbanMayo, 17.02.2021, 12:58 Uhr
    Da für nächste Woche frühlingshafte Temperaturen im Tessin gemeldet werden, würde ich gerne ein paar schöne Runden dort drehen. Weiss jemand ob die Durchreise durch Italien (z.B. im Rahmen einer Alpe di Neggia Runde von Bellinzona oder Piano di Sale von Locarno) gestattet ist? Habe unterschiedliche Geschichten gehört bezüglich der Grenzbeamten. Teilweise werden Leute auf dem Fahrrad durchgelassen, an andere Grenzübergängen jedoch nicht. Gibt es hier eine offizielle Regelung?

    Grüsse aus der bald sonnigen Schweiz.
  • Cinelli09, 17.02.2021, 15:02 Uhr 17.02.2021, 15:22 Uhr
    Grundsätzlich gilt bei der reinen Durchreise durch Italien (also Transit) keine Test-und Quarantänepflicht.Man muß allerdings eine Selbsterklärung http://www.esteri.it/mae/resource/doc/2021/01/modulo_rientro_sintetico_08_gennaio_eng.pdf in ausgefüllter Form bei sich führen und sich vor Einreise bei dem jeweiligen Sanitätsdienst der betreffenden Provinz (in Deinem Fall also der Lombardei) angemeldet haben.

    Was ich jetzt spontan nicht weiß,ob man nach Wiedereinreise in die CH dort der Quarantänepflicht unterliegt.Ich meine aber ja (bin selbst nicht aus der Schweiz).

    Soweit die Papierform.Ne ganz andere Frage ist,ob das im Einzelfall wirklich in Indemini (Alpe di Neggia) und bei der Rückfahrt am Lago am Grenzübergang in Zenna/Dirinella so gehändelt wird.

    Das ist alles ein erratisches Chaos ohne gleichen und viel hängt davon ab,ob der/die jeweilige Grenzer*in guten oder schlechten Sex hatte ;-) . Erratisch deshalb,weil sich die teilweise ohnehin intransparenten Infos und Hinweise auf den offiziellen Homepages der Länder oft im gleichen textualen Zusammenhang widersprechen.
  • IbanMayo, 18.02.2021, 00:46 Uhr
    Gut zu wissen bezüglich der Selbsterklärung. Sich beim "Sanitätsdienst" anzumelden überschreitet aber dann wohl schon meine Möglichkeiten. Quarantänepflicht aus der Lombardei kommend in die Schweiz gibt es momentan keine.

    Mal schauen ob ich es nächste Woche mal riskiere :)
  • Cinelli09, 18.02.2021, 08:50 Uhr auf IbanMayo
    Die Anmeldung beim Sanitätsdienst ist praktisch die in vielen weiteren EU-Ländern geforderte digitale Einreiseanmeldung.Beispielhaft für den Bereich Italien/Südtirol schaut das so aus [url=https://siag.limequery.org/483785?lang=de]https://siag.limequery.org/483785?lang=de

    I.ü. bin ich mir gar nicht sicher,ob das was wir hier diskutieren (Indemini nach Italien rein,Dirinalla wieder aus Italien raus) eine Durchreise/ein Transit im Sinne der italienischen Corona Regeln ist.Wenn es das nicht wäre,wäre es der klassische Einreise- und wieder Ausreisefall,für den die ganze Klaviatur gilt : negatives Attest nicht älter als 48 Stunden und sofortige 14 Tages Quarantäne in Italien.Bei Nichtbeachtung und Kontrolle durch die Carabinieri ca. 1.500 Euro Bußgeld !!
  • Cinelli09, 26.02.2021, 09:16 Uhr auf IbanMayo
    Mich würde bei Gelegenheit dann mal interessieren ,welche Erfahrungen Du mit dem Grenzregime Tessin/Italien gemacht hast - if any
  • IbanMayo, 27.02.2021, 20:29 Uhr
    Hab es selbst nicht ausprobiert, da das Wetter in der Deutschweiz auch gut war. Aus anderen Quellen ist aber zu erfahren, dass ins Piemont kontrolliert wird (man wird zurückgeschickt). In die Lombardei hingegen kommt man problemlos.
  • Cinelli09, 27.02.2021, 22:05 Uhr auf IbanMayo
    Danke.Piemont ist natürlich bitter,da fällt das komplette Tourengebiet auf italienischer Seite westlich Lago Maggiore ab Grenze Brissago weg,also z.B. auch die Runde über Piano di Sale / Valle Cannobina/Cannobio .Und auch die Touren rund um Verbania.

    Lombardei hätt ich auch ein blödes Gefühl,wenn man die o.g. Regeln nicht erfüllt.Wenn einen die Grenzer durchlassen,würde das den Aufenthalt per se ja nicht legalisieren,den Carabinieri ist völlig egal was die Grenzer erlauben oder nicht erlauben.

    Fazit : das Ganze macht m.E. erst wieder Sinn wenn so wie vergangenen Sommer die Corona-Grenzen fallen oder die Einreise mit grünem Impfpass die Sache legal macht.Außer man liebt das Risiko und hat sich eine Kriegskasse für Bußgelder angelegt ;-)
Einloggen, um zu kommentieren