VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Jaunpass (1508 m) Col de Bellegarde

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Jaun-Pass

  • Grimpeur, 16.08.2007, 17:52 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr
    Hallo!
    Das mit dem "Aus dem Tal hinaus gibt es keine andere Straße..." stimmt nicht ganz. Man kann in Jaun nach Süden abbiegen und gelangt nahezu autofrei eintweder nach Saanen oder Rougemont.
    Gruß Grimpeur
  • helmverweigerer, 17.08.2007, 09:17 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr
    Danke Grimpeur, die Strasse hatte ich auch schon gesehen, aber als nicht asphaltiert eingestuft. Interessant. Ich werde den Passbeschrieb auf jeden Fall gelegentlich anpassen und die von Dir beschrieben Strasse mal abfahren.<br>
    Gruss, Lukas
  • Jan, 17.08.2007, 09:47 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr
    Hi Grimpeur,<br>
    das ist ja eine super-Info. Sind die beiden Straßen denn asphaltiert? Auf viamichelin.de habe ich die beiden Straßen gefunden. Die Strecke nach Rougement scheint über 1660 m zu führen. <br>
    Hast du zufällig GPS-Tracks von der Ecke?<br>
    Schönen Gruß, Jan
  • Grimpeur, 17.08.2007, 19:16 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr
    Hallo!
    Mein technisches Equipment ist eher einfach, also kein GPS, Höhenmesser.....
    Die Passhöhe wird als "Mittelberg", 1633m benannt. Beide Rampen sind asfaltiert, auf der südliche besser. Diese ist auch für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Ob die südl. Rampe bis Rougemont
    asfaltiert ist, weiß ich nicht, ich bin - vom/von? Saanenmöser kommend - kurz vor Saanen rechts nach Unterbort abgebogen. Nch diesem auf einer Anhöhe liegenden Ort geht es wieder abwärts ins Grischbachtal (fr. Vallee de Fenils). Dort trifft man dann auf eine dieses Bachtal heraufziehende Straße, die dann genau auch ab diesem Einmündungspunkt Richtung Passhöhe für Kfz gesperrt ist. Auf der nördlichen Rampe ist der Asfalt welliger und es gibt einige Ablaufrinnen.
    Gruß Grimpeur
  • Jan, 17.08.2007, 23:59 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr auf Grimpeur
    Sehr cool, danke für die Info.<br>
    Dann freu ich mich schon auf Lukas baldige Bilder.<br>
    Gruß, Jan
  • helmverweigerer, 20.08.2007, 10:14 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr auf Jan
    Super Infos, werde ich bei Gelegenheit machen. Brauche aber noch ein paar Tage Erholung ;-)
  • Jan, 20.08.2007, 12:24 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr auf helmverweigerer
    ...vom quaeldich-Alpenbrevet...<br>
    Aber alles zu seiner Zeit. Wir haben wohl alle genug zu tun.

    <br>
    Alles Gute, Jan
  • helmverweigerer, 20.08.2007, 13:55 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr auf Jan
    Siehe <a href="http://www.quaeldich.de/Forum/Diskussion.pl?DiskAktion=Detail&ID=33434" target="_blank">hier </a>.<br>
    Konnte glücklicherweise Sven dafür gewinnen.<br>
    Gruss, Lukas
  • Jan, 20.08.2007, 15:24 Uhr 22.09.2008, 16:39 Uhr auf helmverweigerer
    Ich hab's gesehen. Wie immer: erst lesen, dann schreiben :). Gruß, Jan
  • helmverweigerer, 22.09.2008, 16:39 Uhr
    Hallo Grimpeur,

    endlich beschrieben und zu finden unter Mittelberg.

    Merci Ruedi
  • doncortisone, 14.02.2018, 17:46 Uhr 14.02.2018, 17:46 Uhr
    Euschelspass ist ab Jaun sehr anstrengend, die Abfahrt ab der Passhöhe bis zum Schwarzsee auf recht grobem Schotter, runter gehts wer Herausforderungen mag...Ich habs irgendwie geschafft vor zwei Jahren. Vom Schwarzsee wäre der Anstieg mit dem RR nicht möglich, MTB jedoch schon. Landschaftlich schön- hier fehlt der Pass noch.
  • AP, 15.02.2018, 23:25 Uhr auf doncortisone
    Hübscher Nick übrigens, den du dir hast einfallen lassen....
  • doncortisone, 16.02.2018, 13:13 Uhr
    Aus Spirou & Fantasio.... Don Vito Cortizone...
Einloggen, um zu kommentieren

Westrampe - alternativer Einstieg ab Broc

  • Glöckchen, 20.10.2012, 21:54 Uhr 29.10.2012, 06:55 Uhr
    Hallo,

    für die Genuss und Autofreien-Strassen-Liebhaber:
    diese können alternativ zum Einstieg Richtung Jaunpass von Broc aus dem Veloweg 59 am Ortsausgang Broc in Richtung Montelon folgen. Dies ist eine kleine Asphaltstrassse (hat ein paar Löcher) die einen nach anfänglich grössere Steigung - dann leichtes auf und ab - an den Ortsausgang von Charmey bringt. Dadurch umgeht man ca 50% des Autoverkehrs, welches nur bis nach Charmey fährt.
    Für die Abfahrt kann man diesen Weg auch nutzen (Wegweiser Montelon und Veloweg 59, ab Ortseingang Charmey folgen) - hat aber einiges Gegenanstiege und Schlaglöcher - für ein paar HM mehr lohnt es sich aber.

    lg
    PS: ich finde die Westanfahrt sollte noch einen Schönheitsstern mehr bekommen - vor allem im Herbst :-)
  • dbeckel, 21.10.2012, 21:09 Uhr 29.10.2012, 06:55 Uhr
    warst du heute auch am Jaunpass unterwegs? Ich war in der Gegenrichtung unterwegs. Bei so wunderbarem Wetter, kann man gar nicht genug Schönheitssternchen verteilen.
  • Glöckchen, 28.10.2012, 19:37 Uhr 29.10.2012, 06:55 Uhr auf dbeckel
    Hoi,
    sry für die späte Antwort - ja waren zu zweit Unterwegs - sind aber sehr spät erst drüber und haben oben die letzten Sonnenstrahlen geniessen können :-)

  • dbeckel, 29.10.2012, 06:55 Uhr auf Glöckchen
    Hoi,

    ich dürfte eher so zwischen 13h und 14h am Pass gewesen sein. Aus heutiger Sicht kaum zu glauben, dass das Wetter noch vor einer Woche so super war.
Einloggen, um zu kommentieren

Tunnelumfahrung

  • Glöckchen, 20.10.2012, 21:45 Uhr 28.10.2012, 19:40 Uhr
    Hallo,

    die Tunnelumfahrung auf der Westrampe ist asphaltiert, weniger steil und landschaftliche schöner ;-)

    Lg
  • helmverweigerer, 21.10.2012, 21:40 Uhr 28.10.2012, 19:40 Uhr
    Danke für die Info. Den alternativen Einstieg ab Broc habe ich vor einigen Jahren abgetrackt, ist tatsächlich deutlich schöner zumal gerade das untere Stück bis Charmey am meisten Verkehr hat. Aber von der Tunnelumfahrung wusste ich nichts.

    Ich konnte leider nicht mit dbeckel zum Jaun, ich war im Jura und habe unsere Auberge für das Trainingswochenende vom 26. - 28. April 2013 organisiert (und natürlich auch eine tolle Herbstrunde gedreht). Wär doch auch mal was für dich, das ist ja für uns Schweizer eine recht kurze Anreise:
    https://reisen.quaeldich.de/kurztrips/trainingswochenende-im-jura/

    Gruss, Lukas
  • Glöckchen, 28.10.2012, 19:40 Uhr auf helmverweigerer
    Hoi Lukas,

    danke für das Angebot - denk mal drüber nach :-)
    Kommt auf die Strecke und km an ... hab seit diesem Sommer mit der Luft zu kämpfen ... aber vieleicht wirds ja wieder besser bis dahin ... schau auf jeden Fall immer fleissig rein :-)

    Lg Anne
Einloggen, um zu kommentieren

Alternativer Ostanstieg zum Jaunpass?

  • roger2, 22.09.2009, 22:12 Uhr 23.09.2009, 12:10 Uhr
    In der Beschreibung zum Gestelenpass steht folgender Tipp: Wer den Gestelenpass mit dem Jaunpass verknüpfen möchte, kann ab Garstatt eine alternative Auffahrt wählen, die ca. 1 km vor der Passhöhe wieder in die vielbefahrene Hauptroute zum Jaun einbiegt.
    Die Kombination würde ich gern fahren. Der Weg ist auf meiner Straßenkarte zwar als grauer Strich angedeutet, aber ich kann nicht erkennen, wo in Garstatt der Abzweig liegt und ob es einen Wegweiser gibt, dem man folgen kann. Kann mir jemand genauere Informationen liefern? Wie ist die Straßenbeschaffenheit?

    Gruß Roger
  • Laktäter, 22.09.2009, 22:56 Uhr 23.09.2009, 12:10 Uhr
    Hallo roger2,

    Garstatt ist nicht gross: Westlich (talaufwärts rechts) der Haupststrasse siehst du eine Brücke, die musst du unterqueren und dich dann rechts halten. Die Straße ist mit dem Rennrad gut zu fahren und ausgeschildert. Ich bin die Strecke im August 2009 zweimal hochgekurbelt. Verfahren kann man sich eigentlich nicht. Viel Spass!

    Gruss Laktaeter
  • gurnigel, 23.09.2009, 12:10 Uhr
    Hallo

    Habe neu beim Gestelen ein Bild reingestellt, welches die Strassen zwischen Jaun u. Gestelen auf der Karte zeigen:

    http://www.quaeldich.de/touren/traumrunden-im-berner-oberland/berner-voralpen-und-gruyere-der-geheimtipp/bilder/

    Zustand Strasse:
    > Garstatt-Littisbach-Jaunpass = keine Probleme
    > Grubenwald-Gestelen = naja...deutlich geeigneter als Auffahrt, Abfahrt weniger zu empfehlen

    Gruss
    Alpöhi
Einloggen, um zu kommentieren