VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Platz (520 m)

Die erste Kehre und im Hintergrund Platz

Auffahrten

Von tobsi – Diese Auffahrt hinauf nach Platz startet außerhalb des Ortes Oehrberg an einer kleineren Kreuzung. Dennoch muss Oehrberg in Richtung Platz fahrend durchfahren werden. Zu der beschriebenen Kreuzung gelangt man über Abfahrten von Singenrain, Katzenbach und Waldfenster aus. So kann die erste Rampe am Ortseingang mit viel Schwung genommen werden, bis nach einigen hundert Meter die Straße verflacht. Vorbei an der Kirche von Oehrberg steigt die Straße erst wieder kurz vor dem Ortsausgang mit ca. 6 % an. Nach Durchfahrt einer langgezogenen Kurve folgt dann ein weiteres kerzengerades Flachstück in offener Wiesenlandschaft. Im Anschluss daran zieht die Steigung wieder auf 6 % an, um mit Einfahrt in den Wald für 800 m wieder vollkommen zu verflachen. Der Anstieg sorgt dafür, dass sich der Radler für das Schlussstück erholen kann, dass zunächst eine Steigung von 5 % auf 700 m aufweist, um kurz vor dem höchsten Punkt nochmals auf fast 9 % anzusteigen.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von tobsi – Aus einer Abfahrt heraus erreicht man den Ort Geroda, um im Ortsinnern durch einige Kurven zu fahren. Diese bewältigt, rollt man sofort am Ortsende in den Anstieg hinauf nach Platz. Diese Auffahrt hat es vor allem landschaftlich in sich, da die knapp 100 Hm durch zwei sehr schöne Kurven erklommen werden. Doch bevor diese erreicht sind, kurbelt man erst durch Wiesen den Hang entlang aus dem Ort hinaus. Nach einigen hundert Metern ist dann erst die erste Kurve zu sehen, die in einem weiten Bogen die Straße stark nach links auf die nächste Kurve lenkt. Diese ist nach weiteren gut 200 m erreicht. Jetzt hat man in einer weiteren Geraden den gesamten restlichen Anstieg vor Augen. Nach ca. 500 bis 600 m ist dann der Ort Platz erreicht. Im Ort selbst lässt die Steigung auf ca. 3 bis 4 % nach, bis fast am Ortsende die Straße vollends verflacht und der Anstieg beendet ist.
Auf dem gesamten Anstieg sind sehr moderate Steigungswerte von 4 bis 6 % zurückzulegen, wobei kaum an einer Stelle diese Werte überschritten werden. Man kann also sehr gleichmäßig nach oben kurbeln.

13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:25 | 18.07.2016
And
Mittlere Zeit
00:06:42 | 29.04.2017
juergenspeedy
Dolce Vita
00:08:45 | 30.08.2017
Josch
Von Velocipedicus – Die Fahrt führt die ersten 200 m wie die herkömmliche Auffahrt auch durch Geroda, ehe man am Ortsende links in die für den Durchgangsverkehr gesperrte Straße Platzer Berg einfährt. Sofort geht es kräftig in einem dünn besiedelten Neubaugebiet den Berg hinauf. Nach 400 m lässt die Steigung nach und führt in einem Rechtsknick weiter. Auf der linken Seite gerät der Betrieb der Firma Hümmer, ein scheinbar profaner Getränkehandel, ins Blickfeld. Es handelt sich hierbei aber um ein Brauereiberatungsunternehmen, dessen Gründer in den siebziger Jahren zu den Pionieren und Erfindern alkoholfreien Bieres gehörte. Nach einem Kilometer führt die steile Variante wieder auf die normale Route nach Platz, und man befährt die letzten 700 m ohne große Steigungswerte.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen