VERY important message

Pässe Stubersheimer Alb

Alle Pässe | Deutschland | Baden-Württemberg | Schwäbische Alb | Stubersheimer Alb

Regionsbeschreibung

Von Kletterkönig120 – Die Stubersheimer Alb befindet sich etwa 20 km nördlich von Ulm auf der Ostalb und wird im Westen vom Roggental und im Süden vom Lonetal begrenzt. Nach Norden und Osten sind die Grenzen zu den Nachbarregionen der Niederen Alb und der Heidenheimer Alb eher fließend, im Osten reicht sie etwa bis Weidenstetten und Altheim, im Norden bis Waldhausen und Sontbergen. Die ungefähre Ausdehnung in beträgt in Nord-Süd-Richtung etwa 12 km und in Ost-West-Richtung etwa 16 km.

Die höchsten Erhebungen mit knapp 700 m finden sich entlang des Roggentals sowie um Stubersheim; im Lonetal bzw. auf der angrenzenden Niederen Alb werden nur noch Höhen von maximal 600 m erreicht.
Die anspruchsvollsten Steigungen führen demzufolge vom Roggental bzw. Geislingen auf die Stubersheimer Alb, so z.B. die Weiler Steige oder die Waldhäuser Steige. Wer allerdings nun glaubt, der Rest der Stubersheimer Alb sei langweilig und flach, der kann sich bei einer Tour eines Besseren belehren lassen, denn flach ist es eigentlich nie, statt dessen geht es ständig auf und ab, so dass auch hier einige Höhenmeter zusammen kommen. Die Strecken des Alb-Extrem-Radmarathons oder auch der Albuch-Lone-Rundfahrt führen regelmäßig auch über die Stubersheimer Alb.

Das Lonetal zwischen Amstetten und Urspring ist eine der Hauptverkehrsachsen auf der Ostalb, so verlaufen dort sowohl die Bundestraße 10 von Geislingen nach Ulm als auch die Hauptmagistrale der Bahn von Stuttgart nach Ulm. Deshalb ist eine Befahrung der Geislinger Steige über die B10 hinauf nach Amstetten mit dem Rad nicht zu empfehlen. Der Name Geislinger Steige ist übrigens wesentlich gebräuchlicher im Zusammenhang mit dem Albaufstieg der Bahnlinie Stuttgart–Ulm, stellt diese vor über 150 Jahren erbaute Steigungsstrecke doch bis heute eine technische Meisterleistung dar, mit der Züge erstmals ohne Zahnstangenantrieb die Schwäbische Alb überqueren konnten. Die Steigung beträgt dort rund 23 Promille.

Alle 5 Pässe der Region ansehen