VERY important message

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Col de la Lombarde: Herkunft des Namens "Col de la Lombarde"?

  • running_greenhorn, 11.05.2020, 22:07 Uhr
    Weiß jemand, was es mit dem Namen auf sich hat? Auf der Landkarte liegt das Piemont zwischen dem Pass und der Lombardei. Ist die Ähnlichkeit der Namen Zufall oder gibt es einen Zusammenhang. Wikipedia scheint nichts zu wissen und auch Denzel schweigt zu dieser Frage.
  • Droopy, 11.05.2020, 22:52 Uhr 11.05.2020, 22:55 Uhr
    genau weiß ich es nicht aber die Vermutung liegt nahe. Der Pass scheint ziemlich simpel nach dem dahinterliegenden Territorium bezeichnet worden zu sein. Der Name Lombardei geht auf die Langobarden zurück. Diese hatten im Zuge der Völkerwanderung quasi ganz Norditalien erobert und ein eigenes Reich etabliert. Also vielmehr als das was heutenoch als Lombardei bezeichnet wird. Das war insofern prägend, da es Italien als Begriff und Staat im Mittelalter nur sehr kurz existierte (vgl. Arduin von Ivrea) . Die dt.Könige und römischen Kaiser des Mittelalters haben immer nur den Bezug zur eiserne Krone der Lombardei gesucht (=i die Königskrone der Langobarden) um Ihren Anspruch auf das Christenvolk in ganz Oberitalien zu manifestieren. Piemont als kleinere Verwaltungseinheit,ursprünglich Markgrafschaft lag daher vielleicht bei der Auswahl nicht ganz so weit vorn. Die überregionale Bedeutung des Piemont ist auch eher neuzeitlich geprägt und spielt erst bei der Staatwerdung Italiens im 19 Jh. eine Rolle.DieGleichsetzung von heutigen mit historischen Regionen ist by the way immer etwas tricky, in Deutschland vergleichbar beispielsweise mit dem Begriff Sachsen, dessen Bundesland über die dynastische Verbindung mit den Wettinern den Namen erst im Laufe der Zeit mit der Kurwürde geerbt hat. Die echten Sachsen die Karl der Große taufen lies saßen bekanntlich im heutigen Niedersachsen ;-)
    Selbstverständlich könnte die Bezeichnung Col de la Lombarde auch ganz anders vergeben worden sein...
  • Cinelli09, 12.05.2020, 15:10 Uhr 12.05.2020, 15:12 Uhr
    Auch er

    http://www.steffanbruns.de/alpenpaesse/index.htm

    (die online Version http://www.moesslang.net/alpenpaesse06.pdf)

    hilft nicht viel weiter. Zitat : " Bis zum 2. Weltkrieg befand sich der wohl nach den Langobarden benannte Col de Lombarda auf italienischem Boden..."

    Makaber in Coronazeiten : " Und trotz der Grenzlage ist es wahrscheinlicher Gemsen zu begegnen als einem Grenzer "
  • running_greenhorn, 13.05.2020, 11:28 Uhr 13.05.2020, 14:23 Uhr
    Hallo Droopy und Cinelli09. Danke für eure Antworten. Das ist ein überzeugender Ansatz, den ich im Kopf behalten will. Ich habe bereits zweimal mehrere Tage in der Umgebung verbracht, aber die Frage, woher der Name stammt und warum eine Tagesreise zwischen der Passhöhe und der Lombardei liegt, ist mir erst vor Kurzem in den Sinn gekommen. Nachdem ich keinen Hinweis finden konnte, dachte ich mir, dass dieses Forum passt, da wir Radler neben Wanderern auf dem Weg über den Berg am meisten Zeit zum Überlegen haben. Alles Gute und immer eine Handbreite Asphalt unterm Renner.
  • majortom, 13.05.2020, 15:09 Uhr
    Laut der französischen Wikipedia ist der Pass nach dem gleichnamigen Nordostwind benannt, der aus Italien über die Alpen weht.
  • Cinelli09, 13.05.2020, 17:30 Uhr auf majortom
    Das ist ja ethymologisch interessant und wäre auch erklärbar.Der Wind kommt aus Nordosten,also aus der Lombardei bzw. von den Langobarden. Der Wind aus Süd/Südwest heißt bei den Italienern dementsprechend "Libeccio" = aus der Ecke Libyen kommend https://de.wikipedia.org/wiki/Libeccio
  • Droopy, 13.05.2020, 22:12 Uhr
    klasse, das Thema ist wirklich mal interessant. Ich lerne täglich dazu. Das mit dem Wind klingt ebenfalls plausibel,die Namensherleitung bleibt ja davon unberührt. Nichts desto trotz habe ich mal in meinen Reisemitbringseln gestöbert und bin doch tatsächlich noch auf Wandertipps aufmerksam geworden, die Sache ist noch viel simpler.Der Passname geht einfach auf den gleichnamigen Berggipfel zurück,der sich in 5km Luftlinie über dem Pass erhebt
    https://it.wikipedia.org/wiki/Cima_della_Lombarda

    @Cinelli:damit Du bis zur endgültigen Grenzöffnung nicht bei bayrischer Schrammelmusik versauern musst, geb ich Dir noch etwas Hochkultur mit Langobardenbezug mit auf den Weg...
    https://www.youtube.com/watch?v=ibEkbkgf6S0
  • Cinelli09, 13.05.2020, 22:36 Uhr 13.05.2020, 22:40 Uhr auf Droopy
    ...wobei sich da unmittelbar die Frage anschließt,woher die Cima della Lombarda ihren Namen herhat.Ist das nicht wie die Henne und das Ei ;-)

    Droopy,ich schätze Deinen Ausflug in die Hochkultur,musikalisch hatte ich in einem anderen Faden aber ein etwas zeitgemäßeres Angebot https://www.youtube.com/watch?v=J8zgIr6meic

    Amore adesso ! Ciclismo adesso !
  • Droopy, 13.05.2020, 23:23 Uhr
    Grazie,zucchero mag ich sehr, . Und der leere Markusplatz mit Piano, extraklasse auch wenns traurig ist.
    Das muss dieses Jahr aber reichen,Italia sieht mich wenn sichs ausgeht erst 2021 wieder.

  • AP, 14.05.2020, 06:09 Uhr
    Man beachte, daß der Wind weiter nördlich pustet:

    https://fr.m.wikipedia.org/wiki/Lombarde_(vent)

    Meine These: la Lombarda war eine Art von Lorelei der Berge, die eine Sennerei in der Nähe der Paßhöhe betrieb. Ihre Schönheit betörte die Reisenden, war für manche der einzige Grund, den harten Weg nach oben anzutreten, und ließ die Liebestollen mit schweren Schäden am Gemüt im Geröll zurück. Deswegen traute sich keiner, ihren wahren Namen auszusprechen, und man nannte sie nur la Lombarda.
  • Cinelli09, 14.05.2020, 10:07 Uhr auf Droopy
    Ja,mit Italia wirds heuer wohl nix mehr.Der Buschfunk aus Berlin und Wien sagt frühestens August,wo über Grenzöffnungen nach Italien überhaupt erst nachgedacht werden sollte....
Einloggen, um zu kommentieren