VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Melibokus (517 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Melibokus im Herbst

  • HeidelBergler, 01.11.2013, 17:39 Uhr
    Trotz der Warnung eines erfahrenen Odenwaldfahrers bei QD (Laub auf dem Weg) habe ich dennoch das Wagnis unternommen, den Melibokus im Herbst zu befahren. Ich konnts einfach nicht lassen. Manchmal siegt eben nicht die Vernunft.
    Jetzt zum Straßenzustand:
    Die Auffahrt bis zum Ende der EInbahnstraße ist einwandfrei, wahrscheinlich wegen des Autoverkehrs. Danach wird das ganze schon interessanter. Ab dem zweiten Drittel der Auffahrt ab dem Wanderparkplatz liegt streckenweise massiv Laub auf dem Weg. Die Kehren eng zu fahren ist mit dem Rennrad nicht möglich und man muss die Ideallinie mit wenig Laub suchen.
    Die Abfahrt geht eigentlich sogar, man muss eben herunterschleichen. Bei dem kalten Wetter heute war das aber auch nicht unangenehm.
    Ab der Einbahnstraße auf der Abfahrt ist die Straße stellenweise relativ schmutzig, was ich pers. sogar als gefährlicher ansehe, als das Laub oben am Gipfel.
    Aus meiner Sicht ist der Melibokus aber auch jetzt im Herbst durchaus befahrbar.
  • kletterkünstler, 01.11.2013, 21:22 Uhr
    Danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich werde leider nicht mehr dort hinkommen. Hätte es schon nochmal gerne probiert, wurde aber Dienstag angefahren und hab mir eine Prellung samt Bluterguss zugezogen. Schlimmer wiegt aber das kaputte Vorderrad. Mal sehen, ob ich mich nochmal am Weißen Stein versuche, wenn ich wieder fahrbereit bin und die Neuasphaltierung dort abgeschlossen ist. Eigentlich wollte ich an diesem Wochenende das Radjahr beenden.
    Ich hatte übrigens am vergangenen Dienstag keine Probleme mit Blättern in der Mauer von Schlierbach, dafür wurde ich auf den letzten Metern zum Königstuhl überraschenderweise kurz nass.
Einloggen, um zu kommentieren

Zeitmessung

  • Lukas, 22.09.2010, 17:54 Uhr 22.09.2010, 19:52 Uhr
    Hallo,
    wollte nur mal fragen wo ihr anfangt eure Zeit zu stoppen.
    Direkt nachdem ihr in die Straße eingebogen seit oder erst nach der ersten Kurve?

    Danke für alle Antworten
  • AP, 22.09.2010, 19:52 Uhr
    Meine Zeit habe ich ab dem Abbiegen von der Hauptstraße gemessen.

    Gruß
Einloggen, um zu kommentieren

Bauarbeiten

  • Vollhorst, 24.09.2008, 12:00 Uhr 25.09.2008, 09:49 Uhr
    Ab heute wird die Militäranlage auf dem Meli platt gemacht. Bis auf den Funkturm, der ab jetzt für mobile Internetzwecke genutzt werden soll, wird das ganze Areal weggerissen. Einmalig kommt ein 18t-Bagger da rauf und zum Abtransport 3-4 Achser mit jeweils 11Tonnen-Nutzlast pro Achse. Danach kann man das Sträßchen auf jeden Fall zu Grabe tragen. Mit Baustellenverkehr ist Mo-Fr von 7-17 Uhr zu rechnen. Der Spuk soll bis Ende Oktober vorbei sein. Ich werde weitere Statusberichte abgeben.

    Holm
  • AP, 24.09.2008, 17:27 Uhr 25.09.2008, 09:49 Uhr
    NEIN!!!!!!!!!!!!

    Mein Lieblingsodenwaldanstieg. Kann man das nicht irgendwie sabotieren?? Oder soll die Straße hinterher wieder aufgepäppelt werden???
  • Vollhorst, 25.09.2008, 09:49 Uhr auf AP
    Seit dem die Amis nicht mehr da oben hausen ist die Straße eh schon in immer schlechterem Zustand. An einigen Stellen haben sich schon richtige Kiesel-Sand-Haufen durch Niederschlag bzw. Auswaschungen gebildet. Hinunter musste man in letzter Zeit immer vorsichtiger fahren, da immer noch Leutz mit dem Privat-PKW unterwegs sind. Habe die Polizei aber auch schon dort angetroffen - vielleicht hilfts ja. Ich fahr eh einmal die Woche hoch, da mach ich mal ein paar Beweisfotos - fehlen ja sowieso.
    Ich zweifel an daß die Straße danach repariert wird. Hat logistisch keinen Sinn - und der Melibokusturm-Verein bringt nicht mal die 120.000 Öre zur Sanierung des Turms zusammen - da wird für die Straße erst recht kein Geld da sein.
Einloggen, um zu kommentieren

Einer muss ja mal anfangen

  • quälix, 29.08.2003, 10:07 Uhr 20.10.2007, 07:14 Uhr
    Da ich ja der Heini bin, der den Melibokus hier "betreut" fange ich mal mit den Kommentaren an:<br> 1) Der Zustand der Strecke hat in diesem Jahr deutlich gelitten. Im oberen Teil hat sich die Straße - wohl durch die Hitze - z.T. etwas verworfen und im unteren Teil hat das Steinschlag-Schild seine volle Berechtigung. Bei dem vielen Laub was dort jetzt schon (August!) liegt, sind die manchmal dazwischen liegenden Schottersteinchen nur schwer auszumachen. Also bitte vorsichtig hinunter fahren und nur mit Helm (auf dem Kopf, am Lenker bringt er nicht so viel).<br> 2) Die US-Army ist im Moment dort oben kaum noch präsent. Man sieht keine Boys mehr und das letzte Army-Fahrzeug kam mir vor über 1 Jahr entgegen. Hoffentlich ziehen die sich ganz zurück, dann sind noch 2-3 Höhenmeter drin.<br> 3) Die mittlere Steigung lässt sich übrigens auf 8,4 % erhöhen. Wenn man alle Kurven innen schneidet, sind es nur noch 4,7 km nach oben. Aber Vorsicht, viele Kurven sind kaum einsehbar und von oben könnte ich herunter kommen.<br> 4) Start und Ziel sind jetzt auch quaeldich.de markiert. Vielleicht hat der eine oder andere schon die Markierungen gesehen. Auch am Brunnen (oberes Drittel) sind Hinweise. Würde mich interessieren, wer über die Markierungen seinen Weg hierher gefunden hat.<br><br> Gruß Quälix
  • Nico Deistler, 17.12.2004, 16:01 Uhr 20.10.2007, 07:14 Uhr
    Servus, an alle die sich immer auf den "Mele" hochquälen! Wie sieht es aus im Winter mit dem Fahren? Fährt einer regelmäßig von Euch hoch? komme nämlich auch ganz aus der Gegend, würde mich ma interessieren! Gruß Nico
  • Red Bull, 19.10.2007, 22:45 Uhr 20.10.2007, 07:14 Uhr
    Hallo gibt es vom Melibokus ein Profil mit Steigungsprozenten irgendwo im internet ??

    Danke für Antworten
  • thomasg, 20.10.2007, 07:14 Uhr auf Red Bull
    du kannst das Steigungsprofil über den quaeldich-Tourenplaner generieren! Hier ein Screenshot.
    Gruss, Thomas
Einloggen, um zu kommentieren

Melibokus Fahrer

  • Nico Deistler, 10.05.2004, 22:44 Uhr 02.08.2007, 21:00 Uhr
    Na ihr Melibokus Fahrer! Is wieder was los am Mele? Wie ist z.Z die Strecke hoch zm Gipfel? Als ich zuletzt gefahren bin waren Waldarbeiten und die Strecke war sehr schmutzig! Hat die Strecke schon einer unter 20 Minuten geschafft? Das ist mein Ziel für dieses Jahr! Vielleicht sieht man sich ja mal!!!
  • Gast, 15.10.2005, 12:30 Uhr 02.08.2007, 21:00 Uhr
    Ich hab dich noch nicht gesehen, obwohl ich relativ langsam fahre nur 26:00 Minuten
  • poki, 02.08.2007, 21:00 Uhr
    Ich (Kölner) bin heute mit Auto hoch (war zufällig in der Nähe) und hab mir die Stecke mal angeschaut! Scheint ja ein Traum zu sein. Beim nächsten Termin in der Nähe liegt mein Rad im Kofferraum - garantiert!
    :-)
Einloggen, um zu kommentieren

Einer muss ja mal anfangen

  • quälix, 29.08.2003, 10:08 Uhr 06.09.2003, 09:05 Uhr
    Da ich ja der Heini bin, der den Melibokus hier "betreut" fange ich mal mit den Kommentaren an:<br> 1) Der Zustand der Strecke hat in diesem Jahr deutlich gelitten. Im oberen Teil hat sich die Straße - wohl durch die Hitze - z.T. etwas verworfen und im unteren Teil hat das Steinschlag-Schild seine volle Berechtigung. Bei dem vielen Laub was dort jetzt schon (August!) liegt, sind die manchmal dazwischen liegenden Schottersteinchen nur schwer auszumachen. Also bitte vorsichtig hinunter fahren und nur mit Helm (auf dem Kopf, am Lenker bringt er nicht so viel).<br> 2) Die US-Army ist im Moment dort oben kaum noch präsent. Man sieht keine Boys mehr und das letzte Army-Fahrzeug kam mir vor über 1 Jahr entgegen. Hoffentlich ziehen die sich ganz zurück, dann sind noch 2-3 Höhenmeter drin.<br> 3) Die mittlere Steigung lässt sich übrigens auf 8,4 % erhöhen. Wenn man alle Kurven innen schneidet, sind es nur noch 4,7 km nach oben. Aber Vorsicht, viele Kurven sind kaum einsehbar und von oben könnte ich herunter kommen.<br> 4) Start und Ziel sind jetzt auch quaeldich.de markiert. Vielleicht hat der eine oder andere schon die Markierungen gesehen. Auch am Brunnen (oberes Drittel) sind Hinweise. Würde mich interessieren, wer über die Markierungen seinen Weg hierher gefunden hat.<br><br> Gruß Quälix
  • Arno Hagedorn, 05.09.2003, 00:37 Uhr 06.09.2003, 09:05 Uhr
    Hallo, quälix habe deine Markierung oben am Amy-Tor (neben Dixi-Klo)gesehen. Toll das der Melibokus hier beschrieben ist. Somit kann ich die Bewertungen auf quaeldich.de gut einschätzen. Zeiten werde ich noch nachliefern. (Rad und Lauf). Gruß Arno
  • quälix, 05.09.2003, 08:12 Uhr 06.09.2003, 09:05 Uhr auf Arno Hagedorn
    Hallo Arno,<br> seit gestern hat auch das Dixi-Klo einen kleinen dezenten Aufkleber... .<br> Sind die US-Boys eigentlich noch aktiv auf dem Gelände? 1981 waren da mal 18 Mann Besatzung. Die haben sich stolz "Mountain Men" genannt und haben geglaubt, wir (die Deutschen) hätten gedacht, dass das da oben so eine Art Gefängnis sei:<br> "Some of the Germans, Dennison says, think the few American soldiers on Melibokus are there for punishment, that it's a kind of prison."<br> aus: http://usarmygermany.com/Units/Air%20Defense/USAREUR_11th%20Sig%20Bn.htm#Melibokus <br> Das spricht mal wieder Bände über die "hervorragende" Integration der US-Army und vom gegenseitigen Verständnis.<br> Aber warum nur hat der Knast so eine große Antennenanlage... .<br> <br> Also bis demnächst vielleicht mal am Melibokus. Ich fahr im Momemt so 2-3 mal die Woche hoch. Meist so ab 18.00 Uhr. Schwarzes Cube.<br> Armin
  • Rainer, 05.09.2003, 17:07 Uhr 06.09.2003, 09:05 Uhr auf quälix
    Hallo, ich fand den Aufkleber am Brunnen, den brauchte ich in den letzten Wochen, laufe/fahre z.Zt. fast täglich so gegen 20:00 - 22:00 Uhr hoch. Also paßt auf und fahrt mit Licht. Bin z.T. unbeleuchtet oder mit Kopflampe unterwegs. Als die Ami-Streifen noch präsent waren hat's mir besser gefallen, da blieben die Autos unten. Es scheint jetzt in Mode zu kommen, bis zum Turm mit dem PKW zu fahren. Letzte Woche waren es an einem Abend 6 Fahrzeuge. Es nervt ! Kann man da was machen ? Rainer
  • quälix, 06.09.2003, 09:05 Uhr auf Rainer
    Hallo Rainer,<br> das mit den Autos stört wirklich. Fahre zwar eher Nachmittags oder am frühen abend hoch, aber da sind trotz Fahrverbotes zu viele "Fußkranke" mit ihrem Wagen unterwegs. Z.t. sind es welche, die Ihren Drachenflieger hochfahren. V.a. viele nicht HP'ler, die häufig sehr zucksichtlos (zu schnell und viel zu dicht am Rad vorbei) hochfahren.<br> Ist es abends noch schlimmer? Sind wohl Pärchen die 'ne feuchte Wohnung haben... .<br> Bei der Gemeinde beschweren hilft vielleicht. Gruß Armin
Einloggen, um zu kommentieren