VERY important message

Bestenheider Höhe (320 m) Wartberg

CIMG6205.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Los geht es am Ortsrand von Bestenheid, wo der Bestenheider Höhenweg von der L 2310 abzweigt, zunächst kurz steil ansteigt, um dann für 700 Meter abzuflachen. Hinter dem Waldfriedhof mündet von links kommend die Breslauer Straße in die Hauptroute ein. Wer von Wertheim über den Mainradweg angeradelt kommt, für den stellt diese den logischen Einstieg in die Steige zur Bestenheider Höhe dar, indem er am Ende der Straße, in die der Radweg übergeht links und kurz darauf am Norma erneut links abbiegt, um daraufhin die ampelgeregelte Kreuzung geradeaus zu überqueren. Desweiteren zweigt von der Landstraße von Wertheim kommend kurz vor Bestenheid ein Sträßlein rechts ab, das durch zwei Kehren zur zweispurigen Straße auf die Bestenheider Höhe führt.
In einer Linkskurve steigt die Straße schließlich wieder an. Die Steigung liegt bis zum Ende nun zwischen 5 und 7, kurzzeitig auch bei 8 oder etwas mehr Prozent. Wir durchfahren am Rande Bestenheids die einzige Kehre des Anstiegs, dann tauchen wir endgültig in den Wald ein. Die Kletterei gestaltet sich recht monoton. Nach etwas mehr als zwei Kilometer verlassen wir den bewaldeten Teil und es geht in einer Rechtskurve zwischen Wiesen, einzelnen Feldern und Bäumen auf die Siedlung Bestenheider Höhe und damit den Endpunkt der Auffahrt zu, der nach insgesamt drei Kilometern auf Höhe eines Reiterhofs kurz vor der Rotkreuzklinik erreicht ist.

Am Krankenhaus vorbei fällt die Straße kurz darauf innerhalb Wartbergs um etwas mehr als 20 Höhenmeter ab, ehe man schräg rechts in den Halbrunnenweg abbiegen kann, der wieder aufwärts zur L 508 in Richtung Vockenrot führt. Wer diesen Weg nimmt und weiter nach Nassig fährt, kommt insgesamt auf über 200 Höhenmeter. Der höchste Punkt befindet sich hinter Vockenrot auf 342 Metern.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen