VERY important message

Col de Lava (491 m)

Definitiv mehr Sportwagen als Rennradler unterwegs.
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Lava

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Lava.

Korsika-Rundfahrt vom 20.09. bis 26.09.2020

Auffahrten

Von Heronneau – Von Cargèse aus geht die D81 zuerst über den Col de Toraccia (100 m) um danach noch den Chiuni und den Lomberlaccio zu überqueren. Die eigentliche Auffahrt zieht sich durch kahles Land über den Bocca di San Martino (433 m) auf den Col de Lava, wo sich die Landschaft schlagartig ändert, da dann die Steilklippen der Calanches beginnen. Die Abfahrt nach Porto ist aber mit Vorsicht zu genießen, da überall Touristen mit ihren Fotoapparaten rumlaufen, um die roten Felsen oder die Ausicht über den Golfe de Porto zu fotografieren.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:30:47 | 20.09.2019
Bolzer
Mittlere Zeit
00:41:54 | 26.09.2018
Ullinger
Dolce Vita
00:46:42 | 20.09.2019
Laternchen
Von Reinhard – Im Golf von Porto zweigt die D84 von der D81 an der Brücke über die Spelunca ab, klettert eine Weile an den Südhängen der Spelunca-Schlucht hinauf und führt längerfristig (33 km) auf den Col de Vergio (1477 m), seines Zeichens höchster Pass Korsikas.
Gemütlicher, doch ähnlich schön geht es von dieser Kreuzung in Richtung Westen auf den Col de Lava. Nach 600 m kann man sich noch kurzfristig für einen Abstecher zum Strand nach Porto entscheiden; ansonsten geht es kurvig ansteigend durch den Wald und immer wieder mit Blick auf hübsche Küstenabschnitte auf die Calanches zu. Dort reihen sich dann zwischen den Felsen komplett belegte Parkplätze und Parkbuchten aneinander und nicht selten verspürt man auch selbst das Verlangen nach einem kurzen Stopp, um die farbenfrohe Szenerie in Bildern festzuhalten. Wenn der schönste Abschnitt vorbei ist, dauert es nicht mehr lange, bis Piana (440 m) erreicht ist. Hält man sich im Ort links auf der Hauptstraße, wird 800 m später die absolut unauffällige und nicht besonders gekennzeichnete Passhöhe erreicht.
Von hier aus geht es leicht bergab auf 3 km weiter zum Bocca di San Martino (433 m).

16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen