VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Cómpeta (640 m)

DSC00498.

Auffahrten

Von vegetarier – In Algarrobo-Costa geht es von der N-340a im Kreisverkehr auf die A-7206 Richtung Cómpeta. Die Straße steigt mit 4 bis 6 % ohne Flachstücke an. Die Qualität des Asphalts ist durchgehend hervorragend. So geht es immer geradeaus durch zwei weitere Kreisverkehre in Richtung Ortskern Algarrobo; hier teilt sich die Straße, man hält sich rechts und folgt weiterhin der A-7206 in Richtung Sayalonga. Die Straße steigt nun bis zum Zielort kontinuierlich mit 4 bis 5 % an, unterbrochen von kleineren Rampen mit bis zu 8 % Steigung sowie kürzeren Flachstücken.
Auf halber Strecke nach Sayalonga wird die A-7206 zur MA-104 und führt später durch Sayalonga hindurch. Hier wird die MA-104 wiederum zur MA-111. Wiederum auf halber Strecke zwischen Sayalonga und Cómpeta geht nach Westen auf die MA-5103 Richtung Archez/Salares/Sedella ab (eine recht anspruchsvolle, aber schöne Route, mit drei Abschnitten mit fast 15 % Steigung auf bis zu einem Kilometer). Folgt man hingegen der Straße MA-111 nach Cómpeta, findet man kurz unter dem Zielort eine nette Tankstelle. Hier pausieren die einheimischen Radfahrer und tanken frische Flüssigkeit.
Am Ortseingang geht es rechts ab und hinauf auf die A-7207 Richtung Torrox. Nach einem Kilometer mit kurz 10 % Steigung und danach 6 % Steigung folgt hinter dem höchsten Punkt der Strecke die Abfahrt. Wer wieder auf die N-340 an die Küste möchte, lässt unten angekommen den Ort Torrox rechts liegen und orientiert sich in Richtung Costa.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von vegetarier – Ausgangspunkt ist hier der Kreisverkehr am Ortsausgang von Torrox-Costa. Von der N-340 ausgehend folgt man hier der A-7207 Richtung Cómpeta. Vor allem die ersten drei Kilometer bis zum Ortseingang von Torrox sind alles andere als schön, da man sie auf dem Seitenstreifen einer stark befahrenen Straße zurücklegen muss. Die Steigung liegt ungefähr zwischen 4 und 6 %.
Noch vor dem Ortseingang verlässt man den Kreisverkehr Richtung Cómpeta. Im Gegensatz zu dem Aufstieg von Algarrobo, welcher sehr gleichmäßig ansteigt, ist diese Seite deutlich wechselhafter. Hier gilt es regelmäßig kurze und knackige Rampen mit bis zu 9 % Steigung zu überwinden. Darüberhinaus ist diese Straße etwas weniger befahren. Auch diese Route hat einen hervorragendem Straßenbelag. Sie empfielt sich vor allem dann, wenn man plant, nach Cómpeta die Route über Archez und Salares nach Sedella zu fahren, und möglichst viele Höhenmeter sammeln will.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen