VERY important message

Hinterbästenbach (628 m) Sattelplatz

Auffahrt von Vorderbästenbach

Auffahrten

Von Boldi – Zwischen Bad Peterstal und Bad Griesbach befindet sich eine kleine Siedlung namens Kostspring. Hier findet man eine Abzweigung Richtung Nordwesten, welche mit dem Straßennamen Bästenbach gekennzeichnet ist. Wir folgen der Straße in die 30er-Zone unter der Bahnbrücke hindurch. Hier beginnt die Auffahrt. Die gute Nachricht: Man muss dem Straßenverlauf im Grund nur geradeaus bergauf folgen, um zu vermeiden, dass man zu einem der Höfe am Wegesrand gerät.
Auf dem ersten Kilometer gewinnt man gerade mal so 60 Höhenmeter. Der Blick nach vorn verrät aber, dass sich das Tal verengt, deshalb wird es hier auch steiler. Mit 12 % Steigung ist hier schon zu rechnen. Dann folgt eine nur unmerkliche Steigung, bevor wir uns erneut an der 10 %-Marke aufwärts bewegen.
Nach zwei Kilometern zweigt der Weg links ab (geradeaus ist lediglich eine Ferienhauszufahrt). Hier fährt man in der prallen Sonne an einem Steilhang entlang. Der Ausblick hinab ins Tal lässt die Anstrengung in diesem Abschnitt beinahe vergessen. Nach in Summe 2,4 Kilometern nimmt man die Steigung beinahe nicht mehr als solche wahr, denn mit etwa zwei Prozent bewegen wir uns nun bis zur Passhöhe.
Im weiteren Verlauf kann man in der Abfahrt noch zur Braunberghütte abzweigen. So lassen sich zwei einsame Passhöhen kombinieren.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Boldi – In Bad Peterstal beginnt die Auffahrt direkt an der B28 bei der Abzweigung der Bahnhofstraße. Man folgt der Bahnhofstraße bei zunächst unmerklicher Steigung von zwei Prozent. An der folgenden Kreuzung folgt man der Forsthausstraße nach rechts. Die Bahnstrecke wird passiert. Der Versuch, den mit bis zu 14 % steilen Teil der Forsthausstraße zu umgehen, wird nicht lange gut gehen. Auch die parallelen Straßen im Wohngebiet haben so ihre Tücken. Gerade in den engen Kurven wird es richtig unangenehm steil: 20 % zeigt der Tacho durchaus mal an. So bezwingt man bis zum Ortsende nach 1,2 Kilometern schon mal 140 Höhenmeter.
Nach 1,4 Kilometern gabelt sich der Weg auf. Richtung Hinterbästenbach hält man sich rechts. Beinahe geradlinig führt die Straße durch den Wald. Man gewinnt auf den folgenden zwei Kilometern nur noch 100 Höhenmeter, wobei die sich nahezu komplett auf dem ersten Kilometer befinden. Oben angekommen bietet sich nur noch die Möglichkeit zur Abfahrt zur B 28.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen