VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Parkplatz Zumis (1725 m) Bergstraße Lüsen–Berg–Zumis–Rodeneck

Auffahrten

Von BernieB – Die Auffahrt startet in Lüsen (980 m), dem Hauptort des gleichnamigen Tales. Lüsen erreicht man von Brixen (560 m, 520 Hm zusätzlich), oder im Zuge der Abfahrt vom Würzjoch. Im Dorf folgt man der Hinweistafel „Lüsen-Berg – Rodeneck“. Bereits nach wenigen flachen Metern gilt es gleich die schwerste Rampe zu bezwingen. Nach dem schön gelegenen Schwimmteich geht es mit 18 bis 20 % eine etwa 400 m lange Rampe gerade hinauf bis zu einer Brücke.
Die nun folgenden 12 bis 14 % sind vergleichsweise eine Erhohlung! In diesem Takt geht es vorerst einmal für rund drei Kilometer weiter, in weiten Kehren zieht die Straße aussichtsreich über die steilen Südhänge. Ab ca. 1400 m Höhe wird die Strecke zwischen den Kehren kürzer, und auch die Steigung nimmt wieder auf Werte von 16 % zu – und dies ziemlich anhaltend. Auf 1650 m (6,6 km ab Lüsen) erreicht man bei einer Bachquerung einen ersten Hochpunkt. Vom Schwimmteich bis hier liegt die durchschnittliche Steigung bei beachtlichen 10,6 %!
Nun folgt eine kurze, steile Zwischenabfahrt – vorbei am Gasthof Tulper (1625 m) mit sehr schöner Aussicht – bis auf ca. 1520 m. Danach geht es unmittelbar mit 15 % wieder bergan zu den nächsten Bergbauernhöfen. Nach einem Bachgraben zieht die Straße über eine Wiese nicht mehr ganz so steil nach links, bevor zwei Kehren zum Scheitelpunkt am großen Parkplatz Zumis (1725 m) führen. Eine Panoramatafel auf einer hölzernen Aussichtskanzel gibt den vielen Ortschaften und Bergen einen Namen.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:53:45 | 18.08.2016
fredi93
Mittlere Zeit
00:59:29 | 02.08.2014
gigi
Dolce Vita
01:15:00 | 12.06.2011
krusty11
Von BernieB – Die etwas weniger schwere Auffahrt beginnt in Mühlbach im Pustertal (760 m). Im Dorfzentrum muss man einfach die Hinweistafel nach Rodeneck beachten. Vorerst geht es kurz hinab zur Brücke (0,5 km) über den Mühlbacher Stausee (720 m), doch nun beginnt die Bergstrecke. Auf gut ausgebauter, zweispuriger Straße fährt man über zwei Kehren und eine längere Rampe (bis 13 %) bis nach St. Pauls, der ersten Ortschaft auf dem Rodenecker Plateau.
An einer Gabelung (870 m, 2,1 km) zweigt man nach links nach Nauders (985 m) ab. Nach dem Dorf zieht die Straße nach rechts zu einer weiteren Gabelung bei einem markanten Holzturm (Spritzenhütte, auf 1000 m Höhe, 4,1 km). Man könnte auch von St. Pauls gerade weiter fahren nach Vill und dann über Gifen (972 m) zur Spritzenhütte – eine rund 1,5 km längere, aber schönere Variante.
Die Straße verschmälert sich und wird jetzt abrupt steiler (Hinweisschild nach Lüsen-Berg beachten). 16 bis 18 % sind auf den nächsten 600 m zu bewältigen, ehe die Straße nach links zu drei Kehren zieht. Die Steigung nimmt zwar etwas ab, aber Flachstücke sucht man vergebens. Oberhalb der Fraktion Ahnerberg geht es dann in den Wald hinein (auf ca. 1350 m), den man auf den noch verbleibenden 4 km bis Zumis nicht mehr verlässt. Dieser letzte Abschnitt ist etwas monoton, keine Kehren mehr, aber angesichts der nahen Rast, Steigungen von „nur“ mehr 12 bis 14 % und gelegentlichen Blicken auf den Höhenmesser, ist das Ende des Berges nicht mehr allzu weit. Die Durchschnittssteigung vom Stausee über Nauders zum Scheitelpunkt Zumis beträgt 8,9 %.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:55:54 | 09.07.2015
gigi
Mittlere Zeit
01:01:36 | 26.05.2017
Lipperlandexpress
Dolce Vita
01:09:00 | 11.10.2009
gigi

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Roadbike Holidays Hotels in der Nähe

Hotel Gran Paradiso
Hotel Gran Paradiso – St. Kassian / Alta Badia
Sport Hotel exclusive
Sport Hotel exclusive – St. Vigil / Enneberg
Kommentare ansehen