VERY important message

Rodershausen (497 m)

CIMG8275.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir starten am Abzweig der nach Übereisenbach führenden K48 inmitten des weniger als fünfzig Einwohner zählenden Örtchens. Einen Campingplatz gibt es hier übrigens auch. Mit rund sechs Prozent geht es auf der Hauptstraße in Richtung Roders- und Dauwelshausen. Wir lassen die Abzweige zum Ritzbüsch und Hänzenberg links und rechts liegen und tauchen in das enge, äußerst idyllische und meist bewaldete Tal ein.
Die Steigung liegt meist zwischen fünf und sechs Prozent. In nur leichten Kurven führt die gut asphaltierte Straße durch den Wald. Ein gerades Teilstück führt uns bei abnehmenden Steigungsprozenten über eine längere Lichtung, ehe zwei Kehren durchfahren werden. Auch hier befindet sich linker Hand eine Wiese. Wieder im Wald steht kurz darauf einer der steilsten Abschnitte an, der aber auch nur acht bis neun Prozent aufweist. Mit Verlassen des Waldes drücken wir noch eine kurze, fast zehn Prozent steile Rampe weg, dann erreichen wir die L1, wo man eine schöne Aussicht gen Osten in die Südeifel genießt.
Dieser folgen wir nach rechts, um nach Rodershausen zu gelangen 36 Höhenmeter trennen uns nun noch vom höchsten Punkt inmitten des Ortes neben der Kirche, wo es links weg hinunter ins Gaybachtal geht, das Ausgangspunkt weiterer Steigen, u. a. nach Karlshausen, ist.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen