VERY important message

San Juan de la Peña (1211 m)

Altes Kloster

Auffahrten

Von poldi_iii – Die Westauffahrt ist die sportlich anspruchsvollere Variante. Startend von der N240 (Jacobsweg) auf halben Weg zwischen Jaca und Santa Cilia fahren wir die A1603 nach Santa Cruz. Die ersten 3,5 Kilometer haben Einrollniveau. Erst kurz vor dem Ort ist eine kürzere Rampe zu überwinden. Im Ort biegt die Straße nach rechts ab und der erste Teil des Anstieges mit ca. 6 bis 8 % auf fünf Kilometern beginnt. Nach dem Anstieg kommt ein Flachabschnitt mit teilweise leichtem Gefälle; hier kann man sich etwas erholen und die tolle Aussicht auf den Pyrenäen-Hauptkamm vom Col du Somport bis Col du Pourtalet genießen.
Nach dem Genießen der Landschaft kurz vor dem alten Kloster zieht die Steigung wieder an und nach dem Passieren desselben erwartet den Radler noch eine kleine Kletterpartie mit Rampen über 10 % bis kurz vor dem Ziel am Ostportal des neuen Klosters.


0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von poldi_iii – Die Südostauffahrt beginnt mit dem Abzweig der A1603 von der Verbindungsstraße A1205 von Jaca nach Santa Maria über den Puerto de Oreol kommend oder vom Süden her aus dem Gallegotal. Sie ist bei weitem nicht so sportlich anspruchsvoll wie die Westauffahrt, dafür aber landschaftlich sehr reizvoll. Im Rücken erhebt sich der markante Oreol, rechts von uns der Hauptkamm der Pyrenäen und links im Tal liegt der Ort Botaya.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen