VERY important message

Torre (1993 m)

Abfahrt nach Covilhã

Auffahrten

Von Reinhard – In Seia beginnt die Nordwestauffahrt auf etwa 530 m Höhe. Die zum Torre führende N339 ist die Hauptstraße durch diesen Ort. Von Beginn an klettert man mit 6–10 % aus der Stadt heraus, auf die man zunächst noch einige Blicke werfen kann. Angesichts der bevorstehenden 1600 Hm kann einem der forsche Start auch nur Recht sein. 8 km nach Start verliert man auf der Zwischenabfahrt nach Sabugueiro wieder knapp 100 Hm, bevor es gleichmäßig weiter Richtung Gipfel geht. Geprägt wird die ansonsten eher trockene und nur von flachen Pflanzen bewachsene Landschaft auf der weiteren Strecke von zwei Stauseen, von denen vor allem der zweite mit seiner gewaltigen Staumauer auffällt, auf die man ein Stück weit direkt zufährt. Die Steigung wird ab hier sehr unregelmäßig. Auf den letzten 12,5 km werden nur noch 500 m Höhe gewonnen; ein paar Zwischenabfahrten verstehen sich inklusive. Erst auf etwa 1800 m rückt erstmals der Gipfel mit seiner Radaranlage ins Blickfeld. Die noch relativ große Entfernung lässt erahnen, dass der Torre seinem Bezwinger noch ein paar wellige Kilometer über das Hochplateau gönnt, bevor es am eingangs besagten Abzweig der Stichstraße kein Kilometer mehr auf den Gipfel ist.
Mit wirklich gemeinen Steigungen kann der Torre nicht aufwarten. Das Maximum sollte bei etwa 12 % liegen. Die insgesamt zu überwindende Höhe, die demotivierenden Zwischenabfahrten und die zumindest in den Sommermonaten zu erwartende portugiesische Hitze und unbarmherzige Sonneneinstrahlung lassen dem Autor eine Härtebewertung von fünf Sternen für den höchsten Festlandsberg Portugals trotzdem als angemessen erscheinen.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:53:12 | 05.08.2010
Reinhard
Mittlere Zeit
02:33:00 | 03.06.2014
iberobiker
Dolce Vita
02:50:00 | 03.05.2017
chriku
Von Reinhard – Der Autor ist diese Strecke nur bergab gefahren und kann von ebenso schöner Landschaft und Fernsichten sowie einer tollen Serpentinenkombination im unteren Bereich berichten.
Wer den Weg zum Torre von Covilhã aus gewählt hat und uns detaillierter berichten kann, sei hiermit ermutigt, diese Beschreibung durch seine ersetzen zu lassen.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de
Ersten Kommentar verfassen