VERY important message

Tour de Brison (781 m) Col de Brison

der Turm

Auffahrten

Von stb72 – Wir beginnen mit dem Teil, welcher eigentlich gar nicht befahren werden muss. Dieses Schmankerl sollte man sich aber nicht entgehen lassen, der Blick ist wirklich fantastisch. Bei schlechter Sicht dagegen kann man sich den Abstecher getrost sparen.
Am Passübergang zweigt nach Süden die Stichstraße zum Tour de Brison ab. Zunächst noch flach windet sie sich um den Berg herum, auf welchem der Turm thront. In zwei Steilstufen wird die Höhe überwunden, die nur von einem ganz kurzen Flachstück unterbrochen sind. Ungewöhnlich für die Region sind die Steigungswerte jenseits der 10 %-Marke, und in den vier Kehren oben werden sogar ca. 16 % erreicht.
Diese kurzen Qualen werden aber versüßt durch das erwähnte Rundumpanorama, welches wirklich vom allerfeinsten ist.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von stb72 – In Les-Deux-Aygues beginnt diese sehr schöne Auffahrt auf der schmalen und ruhigen Straße. Wir folgen der Ausschilderung nach Sanhilac.
Der erste Anstiegsteil bringt uns in neun Kehren aus dem Beaume-Tal nach oben. Dieser Abschnitt ist bei ca. 7,5 % im Schnitt und kaum vorhandenen Flachstücken recht anspruchsvoll und steil für die Region. Er endet bei den Häusern von Versas, und die Straße flacht ab. Kurz danach münden wir in die von Vernon kommende D303 ein.
Wir halten uns links, und die nächsten zwei Kilometer führen nur ganz sachte ansteigend bis zum Abzweig zum Tour de Brison. Diesen sieht man (mit den Sendemasten) immer wieder hoch oben zur Linken.
An der Kreuzung (gerade aus geht es bergab Richtung Sanhilac und Largentière) biegen wir scharf links ab und nehmen die letzten wieder deutlich ansteigenden zwei Kilometer bis zum Pass in Angriff, hier werden wieder Werte bis an die 10 % erreicht. Dann kann man sich dann entscheiden, ob man die Stichstraße zum Turm noch anhängt oder gleich nach La Croix de Rocles abfährt.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von stb72 – Der Startpunkt in la Croix ist laut diverser Karten tatsächlich ein Pass, der Col de la Croix de Rocles. Dieser liegt allerdings auf einer durchgehenden Straße und könnte eher als kleiner Hügel auf dieser Straße bezeichnet werden. Nichtsdestotrotz muss man also vor dieser Auffahrt erst den Startpass bezwingen, d.h. ca. 100 Hm von jeder Seite.
Im Passort beginnt dann diese Auffahrt, ausgeschildert ist Sanhilac. Ab hier schlängelt sich der schmale Weg mit dem üblichen Flickenasphalt immer schön der Topographie entlang nach oben. Zwei längere Flachstücke unterteilen den Anstieg, welcher in einer lang gezogenen Schleife verläuft. Zwar merkt man die ansteigenden Teile deutlich, richtig steil wird es aber nicht. In der einzigen Kehre hat man die schönsten Blicke über das Beaume-Tal nach Osten, und auch den Ventoux kann man in der Ferne kurz sehen. Will man das alles aber noch viel besser sehen, so hängt man selbstverständlich noch die oben beschriebene steile Stichstraße zum sagenumwobenen Turm an.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Kommentare ansehen