VERY important message

Vogelsberg (424 m)

CIMG6618.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir starten am gleichen Punkt, an dem es auch nach Mäusdorf geht, nämlich inmitten des beschaulichen Örtchens Kocherstetten zu Füßen des Schloss Stetten. In einer scharfen Kurve der Kochertalstraße, die hier den Erlesbach überquert, der kurz darauf in den Kocher mündet, zweigen zwei Straßen ab: Die eine führt nach Mäusdorf, die andere entlang des kanalisierten Erlesbachs nach Vogelsberg. Dieser folgen wir also. Über uns erblicken wir bereits das andächtig und majestätisch auf einem Felsen thronende Schloss Stetten. Die Straße wird hingegen von einigen netten Fachwerkhäusern gesäumt. Hinter einer scharfen Rechtskurve verlassen wir so langsam den Ort.
Bei einer angenehmen Steigung von 5 bis 7 % haben wir zwischen den im besten Fall sonnendurchfluteten Weiden, Steuobstwiesen und Feldern Zeit, die herrliche Aussicht über das liebliche Kochertal und hoch zum Schloss zu genießen. Die Umgebung präsentiert sich wirklich sehr idyllisch und malerisch! Bevor die ersten Bäume auftauchen, zweigt rechts ein Weg ab, der im Jahre 2014 aufgrund einer Baustelle in Weilersbach zeitweise als offizielle Umleitung (auch ausdrücklich für PKW!) nach Sommer- und Winterberg ausgeschildert war, sich aber nach einigen hundert asphaltierten Metern als zwar recht fester, aber doch eher schottriger und enger Feldweg entpuppte.
Die Bäume werden nun mehr, rücken näher an die nun kurvigere Straße und kurz darauf wechseln wir durch eine Kehre hindurch die Fahrtrichtung von Süd nach Nord. Alsbald lichtet sich der leichte Wald wieder etwas und gibt linker Hand den Blick auf das sommers grüne Tal frei. Kocherstetten liegt bereits tief unter uns, Schloss Stetten vor und über uns. Wir passieren einen Hof und tauchen kurze Zeit später mit einer Rechtskurve endgültig in den schattigen Mischwald ein.
Die Steigung bleibt unverändert, der Belag wird gefühlt etwas rauher und zwischen den Bäumen zeigt sich immer mal wieder das bereits mehrfach erwähnte Schlösschen, das diese Steige mit seiner Erscheinung und Dominanz bestimmt. Die Straße führt nun ohne nennenswerte Kurven durch den Wald. Wenn wir diesen nach insgesamt 2,5 absolvierten Kilometern wieder verlassen, flacht die Straße ab und Vogelsberg gerät bereits in Blickfeld. Dort erreichen wir am Abzweig zum Schloss Stetten das Ende dieser Auffahrt, auch wenn die Straße geradeaus noch weiter ansteigt. Wer dieser folgt, knackt sogar noch die 200-Hm-Marke, wird aber bis auf eine kurze Rampe innerhalb des Ortes nicht mehr gefordert. So gelangt man übrigens auch zur Burg Tierberg, die aus dem Kochertal nicht mit dem Rennrad zu erreichen ist.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:14:57 | 19.06.2010
Josch
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen