VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Pässe Aachener Hügelland

Alle Pässe | Deutschland | Nordrhein-Westfalen | Aachener Hügelland

Regionsbeschreibung

Von kletterkünstler – Das Aachener Hügelland erstreckt sich auf einer Fläche von 117 km² um die Stadt Aachen herum und schließt diese natürlich mit ein, denn wer schon einmal in Aachen war, wird wissen, wie hügelig diese Stadt ist. Es gliedert sich in das Vennvorland und den Aachener Wald im Süden entlang der belgischen Grenze und das Vaalser Hügelland im Westen entlang der niederländischen Grenze. Im Norden schließt sich noch ein Teil des Herzogenrather Lössgebiets an.
Das Vennvorland weist Höhen von 200 bis 300 m auf und ist landwirtschaftlich geprägt. Nur die Hänge der tiefen Kerbtäler sind bewaldet. Der Aachener Wald reicht bis auf 350 m. Er wird forstwirtschaftlich und als Naherholungsgebiet genutzt. Das Vaalser Hügelland ist maximal 257 m hoch und ist wenig bewaldet und stark landwirtschaftlich geprägt.

Das Aachener Hügelland liegt im Dreiländereck Belgien–Niederlande–Deutschland und damit in einem sehr interessanten Radrevier. Hat man den Großraum Aachen verlassen, so wird es auch schnell ländlich, und man kann genussvoll radeln. Dabei bewegt man sich allerdings meist schon im Hürtgenwald, dem niederländischen Heuvelland oder den östlichen Ausläufern des Pays d'Herve.
Somit dient das Aachener Hügelland eher Aachener RadsportlerInnen zu einer Feierabendrunde unter der Woche. Gerade südlich und nördlich von Aachen ist die Region stark verstädtert. Am angenehmsten erreicht man noch belgisches und niederländisches Territorium. Der Vaalserberg ist dabei sozusagen der Hausberg der Aachener und kann auch von deutschem Staatsgebiet aus erklommen werden. Somit zählt er neben dem Benedictusberg, dem Schneeberg und dem Rohrberg zu einem der wenigen echten Hügel im Aachener Hügelland. Alle 5 Pässe der Region ansehen