VERY important message
quäldich-Rennradreisen und Corona: 2G zunächst bis Ende März

Braunenberg (662 m) Besucherbergwerk Tiefer Stollen

Braunenberg2.

Auffahrten

Von Boldi – Los geht es am Kreisverkehr bei der Bahnbrücke. Die Sonnenbergstraße führt in Richtung Osten zunächst direkt auf das TSV-Stadion zu. Die Straße geht dort in die Spieselstraße und anschließend in den Erzweg über. Man folgt einfach dem Straßenverlauf. Nach gut anderthalb Kilometern erreicht man das Besucherbergwerk. Die Straße nimmt einige Kehren, die Steigung ist hier mal mehr, mal weniger spürbar.
Nach über zwei Kilometern gelangt man an den Ortsrand von Röthardt. Hier biegt man links in die Bergbaustraße ein. Auch hier folgt man einfach dem Straßenverlauf. Die Straße führt aus dem Ort heraus. Vor dem Wanderparkplatz führt die Straße rechts hinauf in den Wald hinein. Ab hier bleibt die Steigung durchgehend bei ca. neun Prozent, bis die Passhöhe erreicht ist.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Boldi – Im Stadtteil Hirschbach beginnt die Auffahrt an der Kreuzung der Düsseldorfer Straße mit der Hirschbachstraße. Man folgt der Hirschbachstraße ostwärts. Es geht permanent geradeaus am Freibad und dem Hirschbachstadion vorbei. Danach wird es für knapp fünfhundert Meter so steil, dass man sich daran erinnert fühlt, dass es sich hier um einen Pass handelt.
Von links kommt am Ortseingang zu Röthardt die oben beschrieben Auffahrt an. Es geht rechts in die Bergbaustraße nach Röthardt hinein. Ab hier ist die Auffahrt identisch zur oben beschriebenen: Auch hier folgt man einfach dem Straßenverlauf. Die Straße führt aus dem Ort heraus. Vor dem Wanderparkplatz führt die Straße rechts hinauf in den Wald hinein. Ab hier bleibt die Steigung durchgehend bei ca. neun Prozent, bis die Passhöhe erreicht ist.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Boldi – An der stark befahrenen L 1080 zwischen Aalen und Autobahn führt die Winkelhaldenstraße nach Norden weg. Die Straße biegt kurz darauf nach rechts ab. Nach dem Ortsausgang geht es auf dem Wirtschaftsweg hinab in eine Senke und anschließend wieder steil hinauf.
In der Senke beginnt die Auffahrt. Hier, kurz vor Röthardt, hat man eine echte Rampe vor sich. Am Ende der Straße geht es rechts weiter. Ab hier ist die Auffahrt identisch zu den oben beschriebenen Auffahrten: Man folgt also dem Straßenverlauf aus dem Ort heraus. Vor dem Wanderparkplatz führt die Straße rechts hinauf in den Wald hinein. Ab hier bleibt die Steigung durchgehend bei ca. neun Prozent, bis die Passhöhe erreicht ist.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen