VERY important message
quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Rangen (492 m)

Herrlich einsame Straße.

Auffahrten

Von Frankenpedaleur – Wenn man Walkersbrunn von Richtung Süden, also von Gräfenberg kommend, durchfährt, knickt die Hauptstraße nach links ab. Geradeaus geht es hoch nach Kasberg. Nach dieser Linkskurve zweigt ein kleines Sträßchen am Ortsende rechts ab, welches wir auch als Startpunkt des Anstieges wählen. Wir befinden uns auf einer Höhe von 387 m.
Hier geht es auf diesem asphaltierten Wirtschaftsweg von der St2236 weg. Dieser führt uns erstmal über die angrenzenden Wiesen nur leicht ansteigend Richtung Nordwesten. Nach 300 m kommt eine 90-Grad-Rechtskurve. Unmitelbar danach folgt wiederum eine Linkskurve, welche uns dann zum eigentlichen Anstieg bringt, der in der nächsten langezogenen Rechtskurve beginnt.
Danach kommt man zum schönsten Teil, denn man durchfährt drei Serpentinenkurven, die einen bis nach oben zum Ziel führen. Alpenfeeling in Miniaturausführung mitten in Franken. Das letzte Stück und das Ziel der Anhöhe befindet sich dann im Wald. Man trifft hier auf eine Querstraße, die links nach Regensberg und rechts nach Kasberg führt.

Die Strecke ist Insidern bestimmt bekannt aus einer Route des Mittelfrankencups, einer sehr beliebten Radveranstaltungsserie (RTF), an der jedes Jahr tausende Radfahrer teilnehmen. Von April bis Oktober organisieren acht Vereine, jeweils in ihrem Einzugsgebiet, verschiedene Touren, die durch die schönsten Gegenden und auf verkehrsarmen Straßen verlaufen. Strecken von 50 bis 160 km werden hier angeboten. Rangen ist/war ein Teil der Veranstaltung vom RC Schnaittachtal vom 17.05.2009.
Weitere Informationen unter www.mfrc-online.de.

88 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:30 | 29.05.2019
mightymo
Mittlere Zeit
00:07:58 | 12.08.2020
mightymo
Dolce Vita
00:10:12 | 15.04.2015
Josch
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe