VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Sensbacher Höhe (530 m) Friedhof Sensbachtal

IMG 1874.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die eigentliche Auffahrt zur Sensbacher Höhe beginnt nach der Letzte-Kreuzung-Regel erst beim Abzweig zwischen Unter- und Ober-Sensbach auf einer Höhe von 390 m beim ehemaligen Cafe Buckelwirt, einem beliebten Treff unserer hochgeschätzten motorisierten zweirädrigen Kollegen. Doch diese Zeiten sind seit der Schließung auch vorbei. Nichtsdestotrotz ist die folgende Strecke dank ihrer hübschen Kurven nach wie vor beliebt bei Motorradfahrern. Ebenso wie der benachbarte Krähberg ist aber auch diese Strecke an Wochenenden für sie gesperrt. Doch natürlich hält sich nicht jeder daran.
Kommt man von Gaimühle, so musste man bis hierher schon 225 Hm überwinden, die sich allerdings auf 8,5 km verteilen, so dass man genug Zeit und Atem übrig hat, um das idyllische Tal zu genießen. Gestaltet es sich im unteren Teil durch die Enge und den umgebenden Wald recht wildromantisch, so wirkt es ab Hebstahl durch die Weiden lieblich und gar ein wenig alpin. Fehlen nur die hohen Berge!
Aber zurück zum eigentlichen Anstieg. Mit dem Abzweig Richtung Beerfelden verbreitert sich die Straße. Die Steigung liegt meist im mittleren einstelligen Bereich, stellenweise auch darunter und stellt uns so nicht vor ernsthafte Schwierigkeiten. Eine erste Kehre führt uns in den Wald hinein. Es folgen zwei weitere Kehren, und nach fast 2,5 km stehen wir auch schon am Scheitelpunkt. Links entdecken wir den Friedhof mit der alten Kapelle aus dem Jahre 1619. Einen Grund zum Verweilen gibt es nicht, also stürzen wir uns in die leider nur kurze Abfahrt nach Beerfelden.

44 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:34 | 21.04.2019
Robert25
Mittlere Zeit
00:08:55 | 18.04.2020
Vollhorst
Dolce Vita
00:11:40 | 28.05.2017
bicyklista
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe