VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Stöppacher Berg (513 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Zeitmessung - Start/Ziel?

  • EyTschej, 24.09.2013, 14:40 Uhr
    Bin mir nicht ganz sicher, von wo bis wo genau man die Zeit messen sollte, habe aber einfach mal angenommen: Mit Beginn der Stöppacher Straße (also Kopfsteinpflaster-Trennlinie zur Hauptstraße) bis zu der Stelle am Gipfel, wo rechts der Feldweg einmündet. Das entnehme ich mal dem letzten Bild hier und ist auch generell für mich der optische Anhaltspunkt in meinem Helmkamera-Video gewesen. Ja, ich hab meine Auffahrt mit Helmkamera gefilmt. Wollte 'n Beweis, dass ich es dort raufgeschafft habe. ;)
  • merida, 24.09.2013, 15:55 Uhr
    So würde ich das machen. Das sind eignetlich die besten Orientierungspunkte.
Einloggen, um zu kommentieren

Schön beschrieben ...

  • thomasg, 19.09.2010, 15:13 Uhr 20.09.2010, 22:06 Uhr
    Hallo Tobsi,

    danke für die schöne Beschreibung. Das ist wirklich ein in der Gegend seltenes Kleinod. Übrigens auch Bestandteil meines Tourentipps "Kirchensittenbacher Acht".

    Gruss, Thomas

    PS: kleine Ergänzung: in der Gegenrichtung besteht ein Fahrverbot für Radfahrer.
  • tobsi, 19.09.2010, 19:43 Uhr 20.09.2010, 22:06 Uhr
    Hallo Thomas,

    erging es dir ähnlich wie mir. Beinahe wäre ich am Berg zerschellt.

    Gruß

    Tobias
  • stb72, 20.09.2010, 09:08 Uhr 20.09.2010, 22:06 Uhr auf tobsi
    Na Tobsi,

    du bist wahrscheinlich wieder mit 52-22 hoch gewuchtet ;-)

    Gruß
    s.
  • andreas s, 20.09.2010, 11:48 Uhr 20.09.2010, 22:06 Uhr auf tobsi
    erinnert mich irgendwie an Rollbrettfahrers Spruch zu einem 30 %-er kurz vor Heidelberg. "Das Graue ist keine Mauer, sondern die Fahrbahn"

    Gruß
    Andreas
  • tobsi, 20.09.2010, 12:20 Uhr 20.09.2010, 22:06 Uhr auf stb72
    Muss dich leider enttäuschen. An diesem Berg hat 36-27 ausgereicht, damit Beine und Arme so richtig sauer wurden. Nach einem harten Tag und viel zu schlechten Beinen sollte man sich halt nicht überschätzen und einfach flach durchs Tal rollen.

    Man wird langsam halt alt.
  • kletterkünstler, 20.09.2010, 15:25 Uhr 20.09.2010, 22:06 Uhr auf andreas s
    Ah der Bergschläg, der ist doch harmlos, da kann man mal kurz drüberwuppen, nur oben auf Rechts-vor-Links achten und falls ein Auto kommt aufpassen, dass man nicht wieder rückwärts runterrollt.
    Aber interessant, dass ausgerechnet die Dolce-Vita-Gruppe da als einzige hochgefahren ist.
  • andreas s, 20.09.2010, 16:30 Uhr 20.09.2010, 22:06 Uhr auf kletterkünstler
    Vor lauter Respekt ist Bild 36 des Spaghettifressers total verwackelt, von wegen kurz drüberwuppen.
    Ach ja, bezüglich D-V-Gruppe kann man anführen, dass nur eine kleine Elite-Splitter-Fraktion dieser Gruppe sich mal ein paar km "freies Spielen" gegönnt und auch verdient hat.

    ;-)

  • Steppenwolfbiker, 20.09.2010, 22:06 Uhr auf andreas s
    Ich hätte dann gern auch mal die Lister aller Fränkischen Pässe, an denen auch im Sommer Schneekettenpflicht besteht!
    Und, sorry, der hier muss da außnahmsweise einfach kommen.
    Grüße
    Andreas
Einloggen, um zu kommentieren