VERY important message

Carmamena (438 m) Mirador Naranjo de Bulnes

auch in die andere Richtung schön.

Auffahrten

Von bruckner13 – Vom Abzweig von der Hauptstraße geht es zunächst kurz auf dem Zugangsweg zur spektakulären Schlucht des Rio Cares nach Südwesten. Herrscht hier bei gutem Wetter wegen parkplatzsuchenden Autos und vielen Wanderern ein kleines Chaos, so gilt es, eine Minute aufmerksam zu sein und mit Gelassenheit die knapp 300 Meter hinter sich zu bringen.
Hier biegt man dann scharf rechts ab. Die plötzliche Stille und die anstehenden Steigungsprozente verdrängen schnell ungute Gedanken über (Massen-)tourismus in Nationalparks. In aller Ruhe kurbelt man oder wiegt sich einsam um die insgesamt elf Serpentinen meist durch einen schattigen Wald nach oben. Es wird mal etwas flacher, dann wieder steiler, mal gibt es Ausblicke, dann wieder nicht.
Die Auffahrt endet irgendwo im Bergdorf Carmamena, je nachdem, wo der Radler denkt, es ist nicht mehr sinnvoll oder nicht mehr möglich, sich noch weiter mit dem Rad zu fortzubewegen. Egal wo man auch stoppt, man befindet sich an einem schönen Ort, mit netten Häusern und einer tollen Aussicht. Im Süden, im Hintergrund ganz oben, thront der Naranjo de Bulnes. Fazit: kurz, steil, nett.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen