VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Col de la Croix de Fer (2067 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Startpunkt Rochetaillée

  • Torkelradler, 07.07.2018, 12:29 Uhr
    Kostenloser Parkplatz (ca. 20 Plaetze) und ebensolches WC am Ortseingang von Rochetaillée.
Einloggen, um zu kommentieren

Zur Südrampe...

  • Der_Berg_ruft, 16.05.2007, 00:17 Uhr 17.05.2007, 14:53 Uhr
    ...würde ich noch hinzufügen wollen, daß es für mein Gefühl einer der härtesten und längsten Pässe ist, den ich bisher gefahren bin. Gerade die Tatsache, daß diese Höhenmeter, die man in den Gegensteigungen verliert, wieder aufgeholt werden müssen, mitunter direkt der Sonne oder heiß abstrahlender Steinwand ausgesetzt, macht die Sache hart. Und zugleich einer der schönsten Pässe, da abwechslungsreich, idyllisch und erstaunlich wenig Verkehr! (mehrfach überprüft!)
    Fazit: Unbedingt fahren!
  • Mathias_Trebgast, 17.05.2007, 14:53 Uhr
    Dem kann ich mich nur anschließen! Der Croix de Fer war erst der dritte Pass, den ich gefahren bin (vor 2 Jahren), und die "Wand" nach der Zwischenabfahrt hat mir fast den Elan genommen. Vor allem die fast gänzlich fehlenden Serpentinen lassen den Eindruck aufkommen, dass man so gut wie nicht vorwärts kommt. Aber landschaftlich ist dieser Pass wunderschön, den Stausee mit seinem türkisblauen Wasser muss man gesehen haben. Also: Schwierigkeit und Naturerlebnis 5 Sterne!
  • Torkelradler, 07.07.2018, 12:25 Uhr
    Von Rivier d'Allemond kommend verliert man 100HM, den groessten Teil davon mit 12%, um dann in die besagte "Wand" zu fahren, das ist ganz, ganz bitter - aber der Pass ist ansonsten gut zu fahren und insbesondere die Aussicht von der Passhoehe (in beide Hauptrichtungen) ist jede Muehe wert.
Einloggen, um zu kommentieren

Ostrampe?

  • masch, 18.06.2018, 09:25 Uhr
    Gibt es schon Neuigkeiten bzgl. der Sperrung der Ostrampe? Im Netz konnte ich hierzu nichts eindeutiges finden.

    Danke, Martin
  • majortom, 18.06.2018, 09:37 Uhr
    Gibt es einen Hinweis darauf, dass die Passstraße gesperrt sei?
  • apfelstrudel, 18.06.2018, 10:40 Uhr 18.06.2018, 10:45 Uhr
    Hallo,
    2017 im August waren umfangreiche Tunnelsanierungen im Gange. Ich bin die D 926 runter und musste dann an der Kreuzung mit der D 80 rechts abbiegen über den Col du Mollard, um nach St. Jean zu kommen. Die Baustelle war seinerzeit bis Dezember angekündigt. Die Straße war für Radfahrer definitiv gesperrt, die Umleitung ausgeschildert.
    Ich würde mal beim Touriamt in St. Jean nachfragen, wenn im Netz nichts zu finden ist.
    Hier nochmal mein Hinweis aus dem letzten Jahr:
    http://www.quaeldich.de/forum/reise-und-paesse/st-jean-de-maurienne/?ID=180530
    Schöne Grüße
    Jörg
  • majortom, 18.06.2018, 10:52 Uhr 18.06.2018, 10:54 Uhr
    Hallo Jörg, hallo Martin,

    laut dieser Quelle: http://www.sport-passion.fr/parcours/etat-cols.php
    und auch nach der offiziellen Website des Departments Isère: https://www.itinisere.fr/fr/infos-route/140/TrafficInfo
    ist der Pass offen.

    Ob das eine Umleitung auf der Nordostseite über den Col de Mollard beinhaltet, steht da allerdings nicht.

    Schöne Grüße
    Tom

    Edit: auch die Homepage des Departements Savoie weist nur eine Baustelle aus, die Straße scheit aber offen und befahrbar zu sein: http://www.savoie-route.fr/
  • apfelstrudel, 18.06.2018, 10:55 Uhr auf majortom
    Hi Tom,
    ich vermute mal, dass die Tunnelsanierungen fertig sind. Ich hatte mich aber auch nach meiner Tour nicht mehr dafür interessiert.
    Schöne Grüße
    Jörg
  • masch, 18.06.2018, 11:22 Uhr 18.06.2018, 11:23 Uhr auf majortom
    Hi Major! Hi Jörg
    Vielen Dank für den Link. Ich hoffe, dass das Teilstück der D926 von Saint Jean de Maurienne bis zur Einmündung der Mollard-Straße (D70) jetzt wieder offen ist. Ich werde Ende Juli/Anfang August dort sein. Bist du, Major, als Guide für eure Quaeldich-Reise dorthin vorgesehen? Dann könnten wir uns vielleicht sogar treffen.

    Martin
  • majortom, 18.06.2018, 11:25 Uhr
    Hallo Martin,
    nein, ich schaffe es dieses Jahr leider nicht in die französischen Alpen.
    Dir viel Spaß dort!
    Schöne Grüße
    Tom
  • masch, 18.06.2018, 22:51 Uhr auf majortom
    Schade, das wäre eine gute Gelegenheit für ein Wiedersehen gewesen. Ist schon lange her, vermute Bergtraining Ligurien 2010.

    Martin
  • majortom, 19.06.2018, 09:51 Uhr
    Ja, glaube ich auch.
    Du hättest bei Freiburg-Bordeaux oder der Korsika-Rundfahrt dieses Jahr noch die Gelegenheit... ;-)
    (Vorsicht! Werbung! SPAM!!)
    Jan wird die Reise in die Savoyer Alpen leiten, aber um den zu sehen, brauchst du ja nicht nach Frankreich, da reichen vermutlich zwei Stationen mit der U-Bahn.
    Schöne Grüße
    Tom
  • Noway, 19.06.2018, 16:14 Uhr 19.06.2018, 16:16 Uhr
    Bin heute die Ostrampe runtergefahren, alles offen. 3 oder 4 Ampeln mit wechselweiser Richtungsführung, und auch darüber hinaus Baustellen. Die Tunnel sind baustellenfrei. Die Strasse ist ab St. Sorlin in recht schlechtem - katastrophalem Zustand, eventuell lohnt die (Ab)Fahrt eher über die D80b statt über die D926. Ist jedenfalls beim unteren Abzweig für nach oben entsprechend ausgeschildert.
    Westauffahrt ist in Ordnung, glaub eine Richtungsampel war da.
  • artie_1970, 21.06.2018, 00:03 Uhr
    Servus Martin,

    am Croix de Fer wuerde ich sowieso die Variante ueber den Mollard nebst Abstecher nach Chalmieux (siehe Kommentare im Lexikon zum Mollard) nehmen. Lohnt sich. Ich wuesste wirklich nicht, warum man die Hauptstrasse fahren sollte.

    Tschoe!

    Axel
  • apfelstrudel, 21.06.2018, 07:42 Uhr auf artie_1970
    "Ich wuesste wirklich nicht, warum man die Hauptstrasse fahren sollte"....Scherz?
    Kommt evtl. drauf an, was man vorher schon gefahren ist. Wenn der Croix de Fer der letzte Pass des Tages sein soll, tut der ungeplante Mollard vielleicht weh. Ist auch eine mentale Frage (statt langer Abfahrt nochmal Hm treten). Die Hauptstraße kenne ich nicht, da gesperrt, aber ich fahren eigentlich gerne auch mal bergrunter über solche Haupstraßen, denn sooo schlimm war es auf der Abfahrt vom Croix de Fer bis zur Abzweigung zum Mollard wirklich nicht.
    Schöne Grüße
    Jörg
  • masch, 21.06.2018, 08:08 Uhr auf apfelstrudel
    Hi Axel,
    wie von Jörg richtig bemerkt, plane ich die Ostabfahrt vom Croix de Fer über die Hauptstraße. In der von mir zusätzlich an einem anderen Tag geplanten Runde im Uhrzeigersinn fahre ich Mollard - Croix de Fer - und dann über den Glandon wieder runter. Da ist der wunderschöne Mollard (von Villargondran aus) natürlich in die Runde aufgenommen.

    Grüße
    Martin
  • majortom, 21.06.2018, 09:08 Uhr
    Ich finde die direkte Abfahrt vom Croix de Fer nach Saint-Jean auch recht hübsch, auch im unteren Teil. Und "Hauptstraße" ist da ja auch relativ... außer ein paar Touristen ist da ja auch nicht soo viel Verkehr. (Nebenbei bemerkt finde ich das auch ein gewichtiges Argument für die französischen Alpen. Verglichen mit z.B. der Zentralschweiz oder den Dolomiten ist da selbst im Hochsommer nicht so viel los...)
  • artie_1970, 21.06.2018, 20:45 Uhr auf masch
    Servus zusammen,

    aha, es geht um die Abfahrt (das stand nirgends in der Originalfrage). Dann spricht natuerlich nichts gegen die "Hauptvariante" direkt runter. Rauf kostet der Mollard keine 200 Hoehenmeter, wenn man Chalmieux weglaesst (was schade wegen des tollen Blicks die Arvenspitzen (?) waere).

    Tschoe!

    Axel
Einloggen, um zu kommentieren

Ost Rampe Croix de Fer immer noch gesperrt

  • Hans, 16.07.2007, 15:34 Uhr
    Die Ostrampe ist immer noch (13.07.2007)gesperrt, Umleitung ueber Col de Mollard mit zusätzlichen Höhenmetern.
  • Juja, 25.09.2017, 15:51 Uhr
    Aktuell (21.09.2017) ist die Ostauffahrt immer noch oder wieder nur über Col du Mollard möglich, D926 ist gesperrt ab der Verbindungsstraße von Plan des Rois, unklar wie lange.
Einloggen, um zu kommentieren

Beschreibung einer sehr schönen Tour ab La Chambre

Einloggen, um zu kommentieren

Gratulation!!!

  • getri, 03.11.2012, 12:42 Uhr 09.11.2012, 18:07 Uhr
    Der Forumseintrag vom 16.5.2007 von qd.de-User Der Berg ruft hat es in das Buch "Escapes" von Stefan Bogner geschafft.

    Das Buch beschreibt sich selbst als "ein Traumbildband für alle Passliebhaber" und zeigt ausgewählte Pässe in Frankreich, Schweiz, Österreich und Italien mit jeweils einer kurzen Beschreibung des Passes. Und da wurde eben für den Croix de Fer auf Seite 185 des Buches der erwähnte Forumseintrag herangezogen.

    Deshalb nochmals: Gratulation an den Schreiber und letztendlich auch an qd.de!

    Grüße, Gerhard
  • Der Berg ruft, 09.11.2012, 18:07 Uhr
    Das freut mich :-)
    Der Berg hat es wirklich verdient.
    Die Straße ist gut, der Verkehr gering, die Landschaft einmalig, das "streckenführungstechnische Überraschungsmoment" interessant.
    Viele Grüße,
    Florian
Einloggen, um zu kommentieren

La Toussuire

  • mariri, 28.05.2011, 15:35 Uhr
    Von St Jean de Maurienne, 4.5km links, gibt es die Strasse zu Le Corbier und La Toussuire (1705m). Das ist eine schöne Strasse, mit Aussicht auf die Aiguilles d'Arves. Wenn sie ein Tour möchten, ist es möglich durch St Pancrasse und les Bottières ansteigen, und absteigen durch Le Corbier, Fontcouverte.
Einloggen, um zu kommentieren

Croix de Fer Ostrampe

  • Ense, 12.06.2007, 23:36 Uhr 18.06.2007, 22:11 Uhr
    Die Baustelle besteht lt. Verkehrsschild noch bis November 2007, es werden die Tunnel erneuert. Die Anfahrt über den Mollard ist aber sehr schön und man kann von dieser Strecke aus oft auf die gegenüberliegende Originalroute blicken.
  • Reinhard, 12.06.2007, 23:46 Uhr 18.06.2007, 22:11 Uhr
    Immer noch? Die haben da doch schon im September '05 gebaut. Aber das mit dem Mollard kann ich bestätigen. Sehr schöne Strecke. Da hab ich zum ersten Mal einen Quäldich-Aufkleber an einem Passschild entdeckt! :-)
  • 105ultegra, 18.06.2007, 22:11 Uhr auf Reinhard
    Letztes Jahr im August sollte da eigentlich schon keine Baustelle mehr sein, musste damals etwas unverhofft auch über den Mollard. Lohnt sich aber!

    Video dazu auf www.passzwang.de
Einloggen, um zu kommentieren