VERY important message

Corno alle Scale (1500 m)

Corno alle Scale Nordwestauffahrt.

Auffahrten

Von ww – Wir beginnen den Anstieg im Tal des Leo, wo die SP324 von der größeren Straße, der SP623, die nach Sestola führt, abzweigt. Auf 450 m Höhe weist uns schon ein Schild auf die 28 km lange Anfahrt hin. Ab hier ist an jeder Kreuzung der Weg durch ein braunes Schild zum Skigebiet Corno alle Scale markiert.
Zuerst hat man eine kurze Abfahrt zum Fluss auf 430 m, dann beginnt die Steigung, die aber nach ein paar Kilometern auf 500 m Höhe wieder endet, und man fährt wieder bis auf 430 m ab. Die von hier verbleibenden 24 km gehen aber immer bergauf. Ziemlich gleichmäßig und nicht sehr steil fährt man einsam den Nordhang aufwärts, die Aussicht zurück in Richtung des Skiortes Sestola ist ganz nett. Nach etwa 15 km erreicht man eine Abzweigung, an der man sich rechts aufwärts nach Vidiciatico hält, das gut einen Kilometer später erreicht wird. Hier treffen sich die beiden Auffahrten und folgen nun der einzigen Straße zum Corno alle Scale.
Es sind noch 10 km zu bewältigen, und die Steigung nimmt etwas zu. Man durchfährt das Örtchen La Ca, es geht kurz bergab, und danach durch einen Wald. Bei Madonna dell’Acero wird es nochmal richtig steil, und auf den letzten drei Kilometern bleibt es dann bei geschätzten 10 % Steigung. Als „Belohnung” hierfür erreicht man einen großen Parkplatz umgeben von Wald. Man kann noch 20 Hm zur Talstation des Lifts hinauffahren und dann in der Bar beim Parkplatz einkehren. Die Abfahrt erfolgt zurück bis Vidiciatico auf derselben Straße, danach hat man die Wahl zwischen den beiden Varianten.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen