VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Ellenbogen (814 m)

-13.

Auffahrten

Von tobsi – Der Anstieg beginnt im Ort Reichenhausen an der Abzweigung der Straße nach Frankenheim. Im Ort selbst wartet die Steigung mit moderaten Prozenten und einer Rechts-Links-Kurvenkombination auf. Aus dem Ort heraus pendelt sich die Neigung der Straße bei ca. 6 % ein, die sich für die nächsten Kilometer kaum ändert. Im Mittelteil sorgt jedoch ein kurzes 500 m langes Steilstück für erste Schmerzen beim Radfahrer, die dann durch ein längeres Flachstück (3 bis 5 %) entkräftet werden. Der Schlussteil beginnt wiederum mit einer kurzen Rampe, bevor auf dem Plateau nur noch wenige Höhenmeter zu überwinden sind. Das grüne Höhenmeterschild signalisiert dem Radler dann den höchsten Punkt und das Ende des Anstieges.
Charakteristisch für den Anstieg ist der eher raue Belag. Außerdem schlängelt sich die Straße zum größten Teil durch Wiesen den Berg hinauf. Im letzten Drittel gibt es außerdem noch die Möglichkeit, rechts Richtung Eisenacher Haus abzubiegen. Viele Radmarathon-Fahrer dürften diese Auffahrt vom Rhön-Radmarathon kennen. Allerdings dann als Abfahrt.
29 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:15:36 | 20.05.2018
Ohmberger
Mittlere Zeit
00:21:14 | 15.05.2016
jamesbond
Dolce Vita
00:28:10 | 15.05.2016
Josch
Von Reinhard – Etwa am westlichen Ortsausgang von Erbenhausen zweigt diese Auffahrt als zunächst asphaltierter Weg nach links von der Reichenhäuser Straße ab und führt im Wesentlichen geradlinig auf den Ellenbogen zu.
Die abwechselnd von Wiesen und Waldstücken flankierte Strecke überquert nach gut einem Kilometer die B 285 zwischen Reichenhausen und Streufelsbergpass (500 m nach links). Dahinter verschlechtert sich der Belagzustand zusehends, bis sich der Asphalt endgültig in Schotter aufgelöst hat. Blühende Wiesen und moderate Steigung entschädigen für den schlechten Untergrund, der im vierten Kilometer der Auffahrt mit der Einmündung auf die L 1123 von Reichenhausen über den Ellenbogen (obige Auffahrt) bereits wieder geschafft ist.
Nach einem weiteren Kilometer sollte man dem Wegweiser zum eigentlichen (Berg) Ellenbogen (813 m) folgen, an dessen Spitze Noahs Segel weitere 21 m hoch in den Himmel über der Hochrhön ragt. Die Passhöhe liegt hingegen noch einen Kilometer hinter diesem Abzweig in Richtung Frankenheim auf praktisch gleicher Höhe wie der Berg.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen