VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Frankenheim (750 m)

IMG 2471.

Auffahrten

Von tobsi – Mit der Ausfahrt aus dem Dorf Leubach, Höhe des Ortsausgangsschildes, beginnt der 2,8 km lange Anstieg hinauf zum Dorf Frankenheim. Die ersten 500 m führen in einer Gerade mit 5–6 % den Berg hinauf, um im weiteren Verlaufe des Anstiegs immer mehr anzusteigen. Bis auf wenige hundert Meter lange „Flachstücke” befindet sich nach diesen 500 m die Steigung jenseits der 7 %-Marke. Für den nächsten Kilometer bei einer mittleren Steigung von 7,5 % kann man sich nur auf das nächste Flachstück von ca. 100 m freuen, um diesmal auf einer Länge von 500 m zunächst eine Steigung von 8,5 % zu bewältigen, um dann für weitere 500 m diesmal 9,5 % zu überwinden. Zum Glück hat der Radler hier durch leichte Kurven nicht die ganze Straße im Blick. Kurz vor dem Ortsrand sind mit besagten 9,5 % Durchschnittssteigung die schwierigsten Rampen zu überwinden. Doch sollte den Radler trösten, dass kurz nach Einfahrt in das Dorf die Qual ein Ende hat und die Straße auf lächerliche 3–4 % abflacht.
Im Ort hat der Radler dann die Qual der Wahl bezüglich der Weiterfahrt. Nach rechts fährt er über den Ellenbogen hinunter nach Reichenhausen. Zunächst nach links und dann nach rechts abbiegend verlässt er den Berg hinunter fahrend Thüringen und fährt nach etwa 5 km ins hessische Hilders. Die dritte Variante führt ebenfalls nach links durch das Dorf nach Birx. Von hier hat der Radler ebenfalls mehrere mögliche Varianten zur Weiterfahrt. Links in Richtung Schwarzes Moor oder den Berg hinunter nach Seiferts.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:11:32 | 09.09.2016
tobsi
Mittlere Zeit
00:18:16 | 06.05.2017
Carbonrad
Dolce Vita
00:18:19 | 13.06.2017
Josch
Von tobsi – Diese beschriebene Auffahrt von Hilders dürfte jedem Teilnehmer des Rhön-Radmarathons bekannt sein. Denn dieser ist alljährlich Bestandteil der Supercup-Veranstaltung des BDR. Im Ort Hilders den Schildern in Richtung Simmershausen und Frankenheim folgen. Mit der Einfahrt in die Rhönstraße beginnt der Anstieg hinauf nach Frankenheim mit ca. 10 % Steigung. Dieser Abschnitt führt noch durch Siedlungsgebiet. Mit Durchfahrt der ersten Kurve flacht die Straße etwas ab, und man fährt aus dem Ort Hilders heraus.
Nach einigen hundert Metern sollte der Radfahrer dann die Abzweigung rechts Richtung Frankenheim nehmen, um nach kurzer Zeit an einer Art Jugenherberge vorbeizufahren, die auf der linken Seite der Straße liegt. Für diesen Abschnitt und den nun kommenden, der noch nicht im Wald liegt, beträgt die Steigung ca. 6 %, die sich mit Einfahrt in den Wald dann leicht erhöht. Bis auf kürzere Rampen pendelt sich die Steigung nun bei 7 % ein.
Nach längerer Fahrt im Wald erreicht man dann kurz unterhalb des höchsten Punktes ein offene Lichtung, die auf der linken Seite liegt. Danach weist dann ein Hinweisschild auf einen Parkplatz darauf hin, wie weit es noch bis zum höchsten Punkt ist, denn das Ende des angekündigten Parkplatzes markiert das Ende des Anstieges. Dieses liegt nur unweit des Ortes Frankenheim.
Vom höchsten Punkt der Auffahrt sind keine Höhenmeter mehr zurückzulegen, dennoch liegt Frankenheim noch ca. 500 m entfernt. Diese letzten Meter führen aus dem Wald heraus und öffnen den Blick auf Wiesen und einen kleinen See auf der rechten Seite.


26 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:22:47 | 11.09.2009
Feldatal
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:24:00 | 03.04.2011
Torge

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen