VERY important message

Mittelberg (Rhön) (550 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Für den Einstieg müssen wir den alten Radweg (im Vorgriff [Stand 2017] alt bezeichnet, weil mittelfristig auf der ehemaligen Sinntalbahnstrecke ein neuer Radweg entstehen wird) nutzen. In Richtung Oberbach nehmen wir die erstbeste Möglichkeit zur Talflucht. Ohne Vorgeplänkel geht es in die Steigung und wir gewinnen rasch an Höhe. An Wiesen und Büschen geht es auf völlig ruhigem und einsamem Weg über zwei Kehren hinauf. Im oberen Teil nutzen wir dann auch die schönen Ausblicke ins Tal. Den Hochpunkt erreichen wir bereits nach 1,5 Kilometern, dieser liegt aber im Wald.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:04:33 | 02.08.2017
And
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Zum Startpunkt an der Bergseestraße gelangt man, indem man von der St 2289 (Umgehungsstraße Riedenbergs) Richtung Berghaus Rhön und Würzburger Haus abbiegt. Nach 150 Metern fahren wir in den Weg, der links zum Erlenbrunnenskilift führt. Bald darauf kommen wir an einer Rhönforellenzucht vorbei. Die Steigung lässt dabei ein rasches Fortkommen zu. Linker Hand folgt ein dichter, dunkler Nadelwald.
Nach 1,4 Kilometern gabelt sich der Weg: Rechts ginge es zum Skilift, wir müssen nach links und gelangen anschließend in einer scharfen Linkskurve in den Wald. Relativ geradlinig und gleichmäßig zwischen fünf und sechs Prozent geht es 800 Meter durch den einsamen Forst, bis wir am Waldaustritt den Hochpunkt erreichen.
Dort können wir die andere Auffahrt aus dem Sinntal hinunterfahren, oder denselben Weg zurück, um auch noch die Anstiege zum Berghaus Rhön oder zum Würzburger Haus zu Ende zu fahren.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:06:43 | 02.08.2017
And
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de
Ersten Kommentar verfassen