VERY important message

Rimberg (385 m)

Rimberg.

Auffahrten

Von CarstenA – Die Beschreibung dieser Anfahrt beginnt in der Ortschaft Weitershausen, an der Kreuzung der L3288 mit der K101 in Richtung Diedenshausen. Die Kreisstraße führt, entlang des Baches Ohe, leicht ansteigend bis nach Diedenshausen, dessen Ortskern man nach knapp 2 km erreicht. (Bei Kilometer 1,5 kann man, wenn man einem kleinen Stichweg nach rechts folgt, frische Ziegenmilchprodukte erstehen.)
In Diedenshausen angekommen, hält man sich rechts, bis man an die Kreuzung mit der K73 kommt. Dort folgt man der Ausschilderung nach Damshausen. Die Straße führt nun für etwa 1,5 km durch ein kleines Waldgebiet, in einem rechten Bogen bergan. Die Steigung liegt hier zwischen 5 und 9 %. Hat man den Wald hinter sich gelassen, sieht man auch schon die ersten Häuser von Damshausen. Der Ort liegt direkt an der K73, die hier fast eine Kehrtwende nach links beschreibt und weiter Richtung Friedensdorf führt. Wir verlassen die K73 allerdings schon bevor diese Kurve beginnt und biegen an der ersten Möglichkeit nach rechts in den Ort ab, auf die – passend – Ortsstraße. Nach knapp 400 m biegen wir rechts ab auf die Rimbergstraße, die nach weiteren 100 m nach rechts abbiegt. Wir folgen der Straße in einer leichten Linkskurve bergan und lassen schon bald danach die letzten Häuser von Damshausen hinter uns. Jetzt sind wir wieder auf freiem Feld und strampeln weitere 1,5 km bergauf, wobei die Steigung kaum mehr als 8 % beträgt. Etwa auf halber Strecke kann man, bei guter Sicht, rechterhand den Dünsberg erkennen. Kurz darauf beginnt wieder Wald. Auf der linken Seite erreicht man anschließend einen kleinen Parkplatz, von dem die Wanderwege auf den Rimbergturm abgehen. Schon kurz hinter dem Parkplatz hat man den „Pass” auch schon erreicht und kann sich auf die Schussfahrt nach Caldern freuen.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:44 | 15.09.2010
Spock
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:15:25 | 13.01.2008
CarstenA
Von CarstenA – Die Anfahrt von Caldern beginnt in der Ortsmitte und zwar an der Kreuzung der Klosterbergstraße (L3092) mit der Mühlenstraße. Man biegt in die Mühlenstraße ein und folgt ihr für etwa 500 m, vorbei an einem Lebensmittel- und einem Fahrradgeschäft, bis zu einer abknickenden Vorfahrtstraße, der man zunächst nach links folgt, um dann gleich anschließend nach rechts auf die Rimbergstraße einzubiegen. Diese biegt nach etwa 250 m nach rechts ab, und man fährt aus dem Ort heraus, noch an ein paar Aussiedlerhöfen vorbei, direkt auf den Rimberg zu. Bis kurz vor den Wald verläuft die Strecke schnurgerade und nur leicht bergauf, doch sowie man, einer leichten Rechtskurve folgend, den Wald erreicht hat, geht es zur Sache. Der letzte Kilometer bis zum „Pass” verläuft mit durchschnittlich 15 % recht geradlinig nach oben, bevor man auf den in der Westanfahrt beschriebenen Parkplatz trifft.
12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:09:53 | 10.07.2010
Spock
Mittlere Zeit
00:11:42 | 04.05.2013
_micha
Dolce Vita
00:13:20 | 21.06.2008
CarstenA

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen