VERY important message

Sambachshof (434 m)

Das ersehnte Ziel: der Sambachshof

Auffahrten

Von tobsi – Am Ortsausgang von Althausen muss die Stoppuhr zur Bestzeit gedrückt werden. Vorbei an einer Reihe von Scheunen kurbelt man auf gerader Straße bei ca. 4 % gen Sambachshof. Das geht so ca. 1,2 km, bis endlich der Wald kommt. Ab hier sollte man langsam runterschalten, denn im weiteren Verlauf des Anstiegs sind bis zum Endpunkt ca. 9 % im Schnitt zu überwinden. Erst nach der Durchfahrt der ersten Kurve gibt dann der Anstieg seine steilsten Stücke Preis, die ca. 12 % annehmen. Durch die zweite Kurve fahrend sind es dann bei unverändert steiler Straße nur noch ca. 300 m bis zum höchsten Punkt, die es gilt durchzustehen. Als Endpunkt für diese Auffahrt ist der Sambachshof nicht angebracht, da bis zu diesem ca. 1 km auf ganz flacher Straße zurückzulegen sind. Weshalb ein auf der linken Seite liegender Parkplatz als Endpunkt dieses Anstiegs dient. Hier hat man auch die Möglichkeit an einem Aussichtspunkt in die Haßberge und die vorgelagerte Gegend zu schauen.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von tobsi – Die Auffahrt zum Sambachshof erreicht man in Sulzfeld, indem der Beschilderung zum Badesee gefolgt wird. Anstatt aber am Abzweig den Weg zum See zu nehmen, folgt man der Hauptstraße bergan. Die Steigung zieht ab diesem Punkt auf ca. 6–8 % an und hält für ca. 500 m an, denn spätestens nach dem Ortsende verflacht die Straße fast vollständig. Entlang von Äckern und vorbei an einem größeren Anwesen folgt nach diesem Abschnitt mit Durchfahrt einer Kurve der schwerste Teil des Anstiegs. Denn entlang einer Wochenendsiedlung und dem aufziehenden Wald neigt sich die Straße für einige hundert Meter mit ca. 8 %. Mit Erreichen der folgenden Kuppe und einem Parkplatz kann sich der Radler dann sogar auf eine kurze Abfahrt freuen, die in einer kleinen Kurve endet. In deren Anschluss folgt ein Abschnitt mit Durchschnittswerten von ca. 4 %. Die moderate Steigung lässt den Blick in den wunderschönen Wald schweifen, der z.B. mit einem kleinen Bachlauf auf der rechten Seite aufwartet. So kurbelt man leichtfüßig in Richtung höchstem Punkt, von dem man nur noch durch ein kleines Flachstück und ein kurzes, steileres Schlussstück getrennt ist. Der höchste Punkt ist dann auch erreicht, sobald das Steilstück vollends verflacht. Danach geht es für den Radler kurz flach, dann in einer kurzen Abfahrt zum eigentlichen Ziel: dem Sambachshof.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen