VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Schafhof (410 m) Hachteler Höhe

CIMG3200.

Auffahrten

Von kletterkünstler – In dem langgezogenen Örtchen Wachbach im gleichnamigen Tal wenige Kilometer südlich von Bad Mergentheim wählen wir von der Hauptstraße kommend die Straße mit dem Namen Im Ursprung. Das ist die erste echte Straße, die von Süden oder von der B19 aus Richtung Apfelbach kommend hinter dem kleinen Freibad links abzweigt. Ausgeschildert ist hier nichts, also weder Schafhof noch Rengershausen.
Wir überquere noch flott den Bach, dann geht es auch schon los. An einer Gabelung halten wir uns rechts. Die links abzweigende Schafsteige kann nehmen, wer die erste Kehre auf steilerem Wege abkürzen möchte. In jener ersten Kehre kann man auch geradeaus weiter einem Wirtschaftsweg in Richtung Lillstadt folgen. Die zweite Kehre gestaltet sich weitaus enger. Im Anschluss öffnet sich das Gelände. Bei Steigungen zwischen 6 und 9 % sind wir hier voll der Sonne ausgesetzt.
Im Schatten eines Baumes, die nun auch vermehrt die Straße umgeben, lockt eine Bank neben einem abzweigenden Feldweg zu einer Rast. Anschließend legt sich die Steigung deutlich zurück, und auch der gute Fahrbahnbelag trägt dazu bei, dass es nun richtig gut rollt. Bald wird es mangels Bäumen zwischen den Feldern wieder sonniger, und nach etwas mehr als zwei Kilometern passieren wir den Schafhof.
Dahinter wird es nun kurzzeitig nochmal ein wenig steiler. Derweil werden die Aussichten immer besser. Es lohnt sich hier, wie auch schon weiter unten, mal einen Blick zurückzuwerfen: Kornfelder soweit das Auge reicht. Schließlich taucht das Sträßlein nach rund 3,5 Kilometern in den Wald ein. Kurz darauf stehen wir an der Kreuzung mit der K2845, die Hachtel mit der B19 bei Rengershausen verbindet.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Im Herzen des kleinen Örtchens Hachtel geht es inmitten einer S-Kurve gleich mal knackig los. Fortan pendelt die Steigung der Reformstraße (K2845) zwischen 6 und 8 bis 9 %. Wir verlassen den Ort in die Felder und blicken rechter Hand hinab ins Tal des Wachbachs. Nach 60 absolvierten Höhenmetern erreichen wir linker Hand den Waldrand. Nach weiteren 40 Höhenmetern sind wir oben. Kurz zuvor tauchen wir vollends in den Wald ein. In Richtung Rengershausen steigt die Straße noch weiter leicht an.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen