Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events
Auf dieser Seite erklären wir euch, wie ihr Inhalte beisteuern könnt.

Passbeschreibungen und Regionsbeschreibungen werden nach der Beschreibung vom Redaktionsteam überarbeitet. Tourentipps und Erlebnisberichte könnt ihr in Eigenregie verfassen.

In folgenden Bereichen könnt ihr bei quaeldich.de mitmachen:

Wie kommen neue Pässe ins quaeldich.de-Pässelexikon

Wenn du einen Pass weder in der Passliste noch in der quaeldich.de-Übersichtskarte finden kannst, kannst du die zunächst die Qualitäts- und Mindestanforderungen unten durchlesen und dann in Erwägung ziehen, den Pass beizusteuern.

Ablauf

  1. Du legst den Pass über ein Online-Formular an: das Passbeitragsformular. Darin musst du Folgendes angeben:
    1. Name des Passes (Passo del Gavia)
    2. Höhe des Hochpunktes in Metern (2615)
    3. Weitere Namen des Passes (Gaviapass)
    4. Sortiername: nach diesem Namen wird der Pass in den Passlisten sortiert (Gavia, Passo del)
    5. Lage des Passes: Platzierung eines Markers in einer Onlinekarte
    6. Tourenplaner-Verortung: ist der Pass schon im quaeldich.de-Tourenplaner enthalten? Ja / nein / weiß nicht
    7. Allgemeine Beschreibung (Mindestanforderungen siehe unten). KEINE Anfahrtsbeschreibungen, die kommt erst in Punkt 4.2 (siehe unten).
    8. Informationen an den Redakteur: hier kannst du einschreiben, was nicht von öffentlichem Interesse ist, aber z.B. für die Entscheidung der Frage, ob der Pass die Mindestanforderungen erfüllt
  2. Damit ist der Pass sofort in den Suchlisten und den Übersichtskarten verzeichnet.
  3. Mit Klick auf den Bilderreiter der Passbeschreibung kannst du nun Bilder hochladen.
  4. Der Beitrag wird in Redaktion übernommen. Ein Redakteur, der sich für diesen Hochpunkt interessiert, schnappt ihn sich.
    1. Der Redakteur entscheidet zunächst, ob der Pass grundsätzlich interessant ist, also die quaeldich.de-Mindestanforderungen erfüllt.
      1. Wenn ja, bleibt der Pass in Redaktion. Der Redakteur meldet sich bei dir und fordert dich auf, nun die Auffahrtsbeschreibungen an ihn zu schicken (Mindestanforderungen siehe unten)
      2. Wenn nein, wird der Pass komplett gelöscht und kann nicht mehr auf quaeldich.de gefunden werden. Hierfür ist allerdings eine Diskussion im internen Redaktionsforum notwendige Voraussetzung. Dies wird nicht willkürlich entschieden.
    2. Der Redakteur wird Fragen mit dir erörtern und dich dann auffordern, die Auffahrtsbeschreibungen an ihn zu schicken. Er stellt diese dann ein und schließt den Redaktionsprozess ab.

Erklärungen der einzelnen Formularfelder

  1. Name des Passes
    Genaue Recherche, sowohl was die Bezeichnung, als auch die Schreibweise betrifft, ist vonnöten. Diese Angabe bestimmt auch den Link des Pass (den URL).
    Die Namenswahl uU mit Quellenangabe in den Informationen an den Redakteur aufnehmen
  2. Höhe in Metern
  3. Lage
    Die genaue Lage des Passes muss mittels des Markers in der Passkarte penibel genau gesetzt werden. Also weit reinzoomen und genau in die Mitte der Straße setzen.
    Dabei kann die Anzeige des quaeldich-Tourenplaner-Wegenetzes von Nutzen sein. Dieses kann mit dem rechten der vier Kontrollelemente unten links hinzugeschaltet werden.
  4. Koordinaten
    wenn du die Koordinaten z.B. in Google Earth ermittelt hast, kannst du sie auch per Hand direkt eingeben. Wir benötigen die Koordinaten in Dezimalgrad. Andere Koordinatenformate können online umgerechnet werden.
  5. Tourenplaner
    Bitte prüfe, ob für diesen Pass bereits eine Wegmarke im quaeldich-Tourenplaner besteht. So kannst du vorgehen:
    Öffne den Offline-Tourenplaner und navigiere zu der korrekten Stelle.
    1. Falls genau an der richtigen Stelle eine Wegmarke (Kreuzung, Ort oder Pass) existiert, kannst du sie anklicken und im Menu Informationen -> WegmarkenID in Zwischenablage kopieren auswählen, die WegmarkenID ins Formularfeld einfügen und den entsprechenden Punkt Eine passende Wegmarke besteht im Tourenplaner auswählen.
    2. Wenn du den Tourenplaner geprüft hast und keine Wegmarke genau an der richtigen Stelle besteht, wähle bitte den entsprechenden Punkt KEINE passende Wegmarke besteht im Tourenplaner.
    3. Nur wenn du nicht weißt, was wir von dir wollen, wähle Hä? . kein Plan! Macht ihr das bitte! aus.
    4. Die Anzeige des quaeldich-Tourenplaner-Wegenetzes kann dir dabei behilflich sein (rechtes Icon der Kontrollelemente unten links). Darüber kannst du nur feststellen, OB eine Wegmarke existiert. Diese wird als kleiner Kreis in der Karte eingezeichnet. Die WegmarkenID bekommst du nur über den Offline-Tourenplaner.
  6. Regionen
    Mit Klick in die Karte sollte ein Onlinedienst im Hintergrund schon einige Regionen für dich ermitteln. Sehr wichtige Regionen fehlen dabei allerdings, wie die Alpen etc. Diese kannst du dann im Suchfeld “Weitere Regionen” eingeben. über ihren Namen suchen und dann aus der erscheinenden Liste auswählen.
  7. Weitere Namen
    Wenn der Pass mehrere Namen hat, kannst du hier die weniger wichtigen eintragen. Der wichtigste Hauptname wird oben eingetragen und hier nicht wiederholt.
  8. Sortiername
    Diese Zeichenfolge wird verwendet, um den Pass in sortierten Listen einzufügen. Col d'Izoard soll z.B. wie Izoard, Col d' einsortiert werden
  9. Allgemeine Beschreibung
    Mindestanforderungen siehe unten. KEINE Anfahrtsbeschreibungen, die schickst du dem zuständigen Redakteur später per Mail (siehe Ablauf 4.2 oben).
  10. Informationen für den Redakteur
    Hier kommt alles rein, was nur für den Redaktionsprozess, aber nicht für die Allgemeinheit von Interesse ist. Denke nach – so viel sollte das gar nicht sein. Wenn etwas für den Redakteur interessant ist, könnte es sich lohnen, es entsprechend in die Allgemeine Beschreibung einfließen zu lassen.
    Sicherlich solltest du hier aber die Namen, Streckenlängen und Höhenmeterdifferenzen der einzelnen Auffahrten reinschreiben, denn die entscheiden mit darüber, ob ein vorgeschlagener Pass überhaupt ins quaeldich.de-Pässelexikon aufgenommen wird.

Wie kommen neue Auffahrten an bestehende Pässe ins quaeldich.de-Pässelexikon

Willst du eine neue Auffahrt eines bestehenden Passes ins quaeldich.de-Pässelexikon beisteuern, gibt es dazu zwei Möglichkeiten:

  1. hattest du zu diesem Pass schon Kontakt mit einem quaeldich-Redakteur, kannst du ihm deine Beschreibung per Mail schicken (Mindestanforderungen beachten)
  2. wenn nicht, schicke diese bitte an das Redaktionspostfach:
    Später soll auch dieser Schritt online möglich sein.

Mindestanforderungen

  1. Mindestanstieg (Lex Kackwelle)
    1. Pässe, deren höchster Anstieg weniger als 100 Hm überwindet (sogenannte Kackwellen), werden nur noch in Ausnahmefällen aufgenommen. Ausnahmefälle könnten sein:
      1. Der Hochpunkt ist die einzige nennenswerte Erhebung weit und breit
      2. Der Hochpunkt hat aufgrund irgendwelcher historischer Begebenheiten Kultstatus erlangt
      3. ...
    2. Passauffahrten nahe dieser 100 Hm-Marke sollten eine Durchschnittssteigung aufweisen, die den Anstieg auch als solchen erkennbar macht. 120 Hm auf 5 km sind beispielsweise in der Regel weniger interessant als 90 Hm auf 1 km.
    3. Gegenden, in denen es viele solcher Anstiege gibt, können mithilfe von Tourentipps umfassend beschrieben werden.
  2. Vorbildung (Lex Reich-Ranicki):
    1. Der Autor sollte die Beschreibungen der umgebenden Pässe gelesen haben.
    2. Ein Autor, der eine neue Passauffahrt beisteuert, sollte die generelle Beschreibung des Passes sowie alle anderen Auffahrten gelesen haben. Widersprüchliches sollte nur aufgeführt werden, wenn der widersprechende Text dann auch aus den übrigen Beschreibungen entfernt wird.
  3. Alle Texte müssen selbst verfasst sein (Lex Guttenberg)
    1. Zitate müssen ggfs mit einem Quellennachweis (z.B. auf Wikipedia) versehen sein.
    2. Copy und Paste ohne Quellenangabe ist ganz schlechter Stil, führt zu schlechter Laune im quaeldich-Team und Ausschluss aus dem quaeldich.de-Autorenkreis.
  4. Generelle Beschreibung: die allgemeine Beschreibung ist das Kernstück einer Passbeschreibung auf quaeldich.de.
    Mindestanforderungen an die generelle Beschreibung (Lex Grütze):
    1. Die generelle Beschreibung muss einen ortsunkundigen Leser in die Lage versetzen, die Lage des Passes anhand einer Karte zu finden, etwa so:
      Der Pass liegt ca 5 km südlich von xy im yz-Gebirge und verbindet die Weiler A und B.
    2. Sie muss allgemeine Informationen zum Pass geben. Welche Besonderheiten gibt es?
      1. Landschaftliche Besonderheiten (umgürtende Berggipfel? wildromantische Schluchtpassagen? zerklüftete hochalpine Felsenszenerie? fantastische Ausblicke bis zum Meer?)
      2. radsporthistorische Besonderheiten (eine Anekdote aus dem Profilager?)
      3. geografische Besonderheiten
      4. historische Besonderheiten (militärische Bedeutung, Entstehungsgeschichte etc.)
      5. Pässe, die gut kombiniert werden können.
    3. Charakteristik des Passes
      1. Rollerberg?
      2. Steilrampe?
      3. Starker oder schwacher Verkehr?
      4. ...
    4. Sie muss wenigstens einen Gesichtspunkt herausarbeiten, der den Pass interessant macht. Ist das nicht der Fall, müsste sich der Autor fragen, warum er eigentlich etwas über den Pass publiziert sehen möchte
      1. Warum soll man diesen Pass fahren?
      2. Warum soll man diesen Pass GERADE NICHT fahren?
      3. ...
  5. Anfahrten:. Die Anfahrten werden nicht im Passbeitragsformular eingetragen, insbesondere nicht als Teil der allgemeinen Beschreibung. Diese schickst du an den zuständigen Redakteur (siehe Ablauf 4.2 oben). Zu einer Anfahrt gehören auf quaeldich.de:
    1. ein Auffahrts-Name der Art Ostanfahrt von Prad. Die Richtungsangabe ist dabei aus Sicht des Hochpunkts zu verstehen. Die Ostanfahrt startet im Osten des Hochpunkts.
    2. Bei der Wahl des Startortes einer Auffahrt gilt die Letzte-Kreuzung-Regel: Startort möglichst nah am Hochpunkt, so dass sich ein durchgehender Anstieg ergibt.
      1. Der Regel muss jedoch nicht sklavisch gefolgt werden, und in Ausnahmefällen (z.B. Abzweigung untergeordneter Straßen) lohnt es sich, davon abzuweichen. Hier gilt es, Fingerspitzengefühl zu beweisen.
    3. die Auffahrts-Beschreibung
      1. Sie soll am Besten der Passstraße vom Fuß zum Gipfel folgen und möglichst detailliert sein.
      2. Wo gibt es vielleicht Rastmöglichkeiten, besonders schöne Aussichten oder Steilstücke?
      3. Wo muss man aufpassen, um sich nicht zu verfahren?
      4. Welche neuen Ausblicke ergeben sich?
      5. Bitte beachtet jedoch, dass es zur Auffahrtsbeschreibung auch Höhenprofile gibt. Eine Nacherzählung des Profils durch detaillierte Aneinanderreihung von Steigungsangaben ist daher unnötig!
    4. eine Streckenlänge
    5. eine Höhenmeterangabe. Dies sind die Höhenmeter, die auf dem Weg vom Startort zum Pass kumuliert werden und können durchaus von der reinen Höhendifferenz abweichen

Beisteuern von Bildern

Als Autor der allgemeinen oder einer der Passbeschreibungen bist du berechtigt, Bilder direkt zum Pass hochzuladen / einzufügen. Das erfolgt ganz einfach über den Bilderreiter.
Wenn du dazu keine Berechtigungen hast, lade die Bilder bitte in deine persönliche Galerie:
Dafür musst du dich einloggen.
Dort kannst du dann einen Ordner anlegen, die Bilder hochladen, beschriften und uns per Mail an das Redaktionsteam: mit Link auf den Ordner bitten, die Bilder am Pass (welchem Pass?) zu verlinken.

Regionen und Orte der quäldich-Welt

In der Vergangenheit wurden viele Regionenbeschreibungen eingeschickt, die nur aus Wikipedia abgeschrieben oder sogar herauskopiert waren. Solche Beschreibungen können wir nicht veröffentlichen, und wollen es auch nicht, da wir dann ja gleich auf den Wikipedia-Artikel verlinken könnten. Insbesondere auf radspezifische und/oder touristische Informationen legen wir bei Regionenbeschreibungen großen Wert.

Beachte bitte, dass es politische (Staaten, Distrikte) und geographische (Regionen, Unterregionen) Regionen gibt. Der Begriff "Distrikt" bezeichnet jeweils die erste politische Untegliederung eines Landes: in Deutschland und Österreich die Bundesländer (z.B. Baden-Württemberg, Tirol), in der Schweiz die Kantone (z.B. Graubünden), in Frankreich sowie in Italien die Regionen (z.B. Bourgogne (Burgund), Lombardei). Regionen und Unterregionen sind in der Regel Gebirge (z.B. Alpen) oder Teile von Gebirgen (z.B. Ötztaler Alpen) oder Täler (z.B. Vinschgau), in Sonderfällen sind auch andere Gebiete als Regionen definiert (z.B. Gardasee).

In erster Linie soll es bei den Regionsbeschreibungen um die Landschaft und deren Pässe gehen, aber auch historische, politische oder profisportliche Informationen können passen. Anreize, wie solche Beschreibungen aussehen können, gibt es zum Beispiel im Allgäu, in den Pyrenäen oder in Katalonien.

Hotelempfehlungen

Ihr könnt Hotels empfehlen, die dann auch in der Liste aller Hotels erscheinen. Dafür müsst ihr in der quaeldich-Welt zu dem entsprechenden Ort navigieren, dann den Link in der rechten Seitenspalte Du kannst ein Hotel an diesem Ort empfehlen folgen. Wenn der Ort nicht in der qd-Welt zu finden sein sollte, kannst du auch einfach auf die Region gehen, zum Beispiel den Schwarzwald und dann rechts auf den Link klicken.
Besser wäre es natürlich, auf den Ort zu gehen, z.B. auf Zell im Wiesental


Tourentipps und Erlebnisberichte

Tourentipps und Erlebnisberichte unterstehen nicht der quäldich-Redaktion, und können in Eigenregie bei quäldich.de veröffentlicht werden. Wir freuen uns, wenn du deinen Tourentipp oder Erlebnisbericht beisteuerst!

quäldich-Kalender

Bilder für den quäldich.de-Rennrad-Kalender kannst du auf der Seite www.rennrad-kalender.de einschicken.