VERY important message

Reise und Pässe

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Alpen

  • Uwe, 18.02.2021, 09:28 Uhr 18.02.2021, 09:30 Uhr
    Hallo Jan und alle Quäler!

    Ich finde, dass der neue Artikel über die Alpen, in den zunächst einmal Jan vermutlich viele Stunden Arbeit gesteckt hat und wo in der Diskussion im Umfeld viele Leute aus der Community mitgemacht haben, ungünstig platziert ist. Zunächst sollte statt der Verlinkung aus dem Titel auf der Szartseite heraus nicht die Listenansicht aller Pässe erscheinen, sondern der Beschreibungstext. Dann gehört auch irgendwie (ich habe keinen Vorschlag wie und wo genau) dieser Artikel wie ein dauerhafter Leitartikel dominant auf der Startseite sichtbar zu bleiben. Da ist ja seit einigen Wochen die Passjagd zuoberst angezeigt. Das sollte auch ebenso dominant bleiben, da sie ihrerseits vielleicht für viele User ein Anreiz ist, sich daran zu beteiligen. Auch wenn Quaeldich.de inzwischen seit Jahren nicht mehr nur auf die Alpen fixiert ist, sondern auf alles, was nicht unter Lex Kackwelle fällt, so sind doch die Alpen quasi das Motto von QD und jeder Radler, der die Alpen kennt und liebt und Infos im Internet sucht, wird irgendwann auch mal auf QD treffen. Und umgekehrt wird jeder QD-User schon mal etwas von den Alpen gehört haben.

    Ich habe jetzt Jans "Doktorarbeit" über die Alpen noch nicht komplett durchgelesen, aber neulich schon mal einen groben Durchgang gemacht und dabei "meine" Regionen speziell angelesen. Auch wenn es auf den einschlägigen Seiten wie Wikipedia schon zu allerlei Diskussionen und sogar Streitereien geführt hat, was die Einteilung der Alpen in Regionen angeht, so hat Jan letztendlich eine Einteilung gemacht, die für uns aus Radlersicht Sinn macht und sie auch nicht als "allein selig machend" vertreten. Das ist gut so!

    Absolut lesenswert! Super Arbeit gemacht, Jan! Danke!

    Viele Grüße, Uwe
  • Jan, 18.02.2021, 13:43 Uhr 18.02.2021, 13:48 Uhr
    Lieber Uwe,

    danke für dein Lob und deine kritische Betrachtung. In der Tat war es nicht beabsichtigt, den Artikel auf die Passliste zu verlinken, das habe ich gleich mal gefixt. Auch das Bild wurde nicht angezeigt. Das ist zwar qualitativ nicht so geil, aber es zeigt den Splügenpass (gescannt von einem Kleinbildpositiv aus dem Jahr 2001 :D), und der hat ja schon eine besondere Bedeutung für die Alpen, unterteilt er doch Ost und West.

    In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis darauf, dass die dem Artikel zugrunde liegende Unterteilung in den Karten der Teilregionen besser zu erkennen ist: https://www.quaeldich.de/regionen/raetische-alpen/paesse/karte/

    Zur Fokussierung des Texts: Derzeit mache ich mir viele Gedanken darüber, wie man die Web-1.0-Struktur von quaeldich auch für eine jüngere Generation attraktiv machen könnte, die sich eher mit dem Instagram-Schick identifiziert und somit nur 3 Sekunden Geduldsspanne mit sich bringt, bevor sie "zu kompliziert" denkt. Für diese Zielgruppe ist der Alpen-Text sicher die Definition von Abschreckung :D interessant wäre hier wohl eher eine auf 160 Zeichen kondensierte Fassung. Mehr bekäme man nur durch Klick auf den Link Ich bin mit dem Brockhaus aufgewachsen und bin fähig und willens zu LESEN.

    In dem Zusammenhang ist auch die Frage, wie man die erschlagende Informationsfülle, die sich derzeit in der Iconleiste der Alpen [ Liste | Karte | Reisen | Touren | Passjagd | Info ] versteckt, intuitiver zugänglich machen kann. Diese Iconleiste ist der Schecken des Usability-Experten. :D Ich habe schon einige Ideen dafür, die mir derzeit den Schlaf rauben. Ein großer Teil dieser Überlegungen nimmt auch die Frage ein, wie man die Informationsschätze, die derzeit in den allgemeinen Beschreibungen der Regionen schlummern, besser hervorheben könnte. Mein Alpentext ist da nur die Spitze des Eisbergs, und gerade AP hat hier sehr viel wertvolle Arbeit rein gesteckt, die die Übersicht enorm erhöhen. Bisher sind sie alle zu schlecht zu finden. Inwieweit der Alpentext hier nochmal gesondert hervorgehoben werden könnte, überlege ich mir in diesem Zuge dann auch.

    Und keine Angst, auch für die Web 1.0-Dinosaurier wie dich und mich wird die neue Struktur verständlich sein. Heute denkt man eher linear: ausgehend von der Startseite mit einigen Klicks zum Ziel, ohne die Querverbindungen, die ich als in Bäumen denkender Informatiker gerne einbaue, und der in der Iconleiste seine Manifestation erfährt. Wir werden sie nach meinem für Dienstag projektierten Gespräch mit UX-Experten Marcus Geschwindigkeit mittelfristig opfern müssen. Für uns Dinos wird es dann aber eine Profi-Einstellung geben, die die Iconleiste wieder einblendet .) aber das wird er mir auch verbieten.

    In dieser Neuordnung wird auch das andere Projekt, was wir gemeinschaftlich seit fast einem Jahr verfolgen, eine große Rolle spielen. Die sieben Listen, die hier genannt werden, ist quasi die Community's choice der lohnendsten Anstiege Europas, und darauf werden wir zukünftig einen größeren Schwerpunkt legen, kombiniert mit Lebensaufgaben | Missions | Badges, diese Pässe abzufahren. Fokussierte Passjagd sozusagen.

    Aber wer soll dies wann alles programmieren?

    ;)

    Herzliche Grüße von Jan
  • bruckner13, 18.02.2021, 14:52 Uhr 18.02.2021, 14:53 Uhr auf Jan
    Hi Jan,

    da schließe ich mich gerne Uwe mit Lob für deine Arbeit an: Prima! (Mühe lohnt sich und hat anscheinend auch Spaß gemacht).

    Wer sich zusätzlich zur Geografie noch über historische, wirtschaftliche, soziale, ökologische Aspekte in der wissenschaftlichen Arbeit über die Alpen informieren will, dem sei Werner Bätzing, "Die Alpen, Geschichte und Zukunft einer europäischen Kulturlandschaft" empfohlen, vorausgesetzt man kann Jans "ich bin fähig und willens zu lesen" mit ja beantworten.

    Bätzing ist nicht nur kluger, über den Tellerand blickender Wissenschaftler sondern natürlich auch Alpenliebhaber mit Schwerpunkt Cottische Alpen und er fotografiert auch gut.

    Sein neuestes Buch "Die Alpen. Das Verschwinden einer alten Kulturlandschaft" kenne ich noch nicht. Es wird vom Alpenverein sehr gelobt, gerade weil es mit mehr Fotos und und weniger Text deutlich einfacher zu lesen ist.

    https://www.alpenverein.de/dav-services/panorama-magazin/buecherberg/werner-baetzing-die-alpen-das-verschwinden-einer-kulturlandschaft_aid_33021.html

    aus der Pfalz, Peter (der sich seit heute für die ihm bislang unbekannten steirisch-niederösterreichischen Kalkhochalpen interessiert)
  • Cinelli09, 18.02.2021, 19:55 Uhr
    Meine Güte,da steckt Hirnschmalz drin.Chapeau an den Urheber ! Und das alles for free - die Welt ist ungerecht...
  • Uwe, 18.02.2021, 22:17 Uhr auf Cinelli09
    Genau deshalb bin ich der Meinung, dass der Artikel nicht einfach, wie andere Leitartikel auf der Startseite, jeden Tag um mindestens einen Platz nach unten rutschen darf, bis ihn gar niemand niemals nie nicht findet.

    Wenn so ein Artikel bei Wikipedia steht, wird er ja immer wieder von den Leuten gefunden, die genau so etwas suchen. Guckst du bei Wiki nach "Alpen", dann bekommst du eine Fülle von Informationen. Guckst du bei QD nach "Alpen", bekommst du eine Fülle von Pässen mit einer jeweiligen, aber nicht langweiligen Informationsfülle. Gut, Jan hat jetzt den Titel seiner "Doktorarbeit" mit der richtigen Stelle verlinkt und nicht mit der Pässeliste der Alpen. Als QD-Kenner weiß man auch, wie man wo die Beschreibung einer Region findet, daher habe ich für mich persönlich keine Sorge, den Artikel auch im nächsten Jahr zu finden. Aber User, der den Aufbau von QD nicht kennt, wird schon in ein paar Tagen diesen Artikel nicht mehr angeboten bekommen. Ich finde aber, dass er weit mehr wert ist, als so ein flüchtiger Leitartikel. Er ist ja selbst heute schon ein Stück nach unten gerückt, weil eine Reiseankündigung darüber steht. Klar doch, QD finanziert sich aus den Reisen und dem Shop, aber Jan hat sich nicht die Mühe gegeben, den Artikel zu schreiben um ihn ausgedruckt als Klolektüre auszulegen.

    @Jan: Der Artikel ist aus meiner Sicht fundamental (der Begriff ist etwas verrufen, aber du verstehst bestimmt, was ich damit meine...) mit dem Sinn und Zweck von QD verbunden, dass du dir wirklich Gedanken machen solltest, wie er nachhaltig sinnvoller platziert wird.

    Viele Grüße, Uwe
  • Uwe, 18.02.2021, 22:25 Uhr auf Jan
    Hallo Jan!

    Ja, das mit der Karte hattest du neulich auch mal erwähnt, daher habe ich sie mir auch schon mal angesehen. Auch eine sehr sinnvolle Hilfe.

    Ist mir gerade noch aufgefallen: Es sind 7 Flaggen der Alpenstaaten abgebildet. Angeblich sind es aber 8 Staaten ;-) Neulich als ich die neuen Alpinistentrikots bekommen habe, musste ich mich erst einmal durchhangeln, bis ich die 8. Flagge verstanden habe. Da ich ein kleines, armes Schwein bin, lag die Lösung für mich auch nicht bar auf der Kralle. Nummer 8 hat bei QD keinen Pass, also gibt es den Staat auch gar nicht.

    Viele Grüße, Uwe
  • Flugrad, 19.02.2021, 00:26 Uhr auf Jan
    Hallo Jan,

    Gratulation, epochales Werk. Bin begeistert. Stubenarrest führt offenbar zu Meisterwerken. Man kann sich bei der Lektüre die entsprchenden Regionen des Alpenbogens regelrecht bildlich vorüberziehen lassen. Nix bleibt ungewürdigt, zumindest ist mir nichts aufgefallen. Bitte nicht vereinfachen, oder zumindest dieses Werk für die des Lesens Kundigen zugänglich erhalten.

    Viele Grüße

    Ulrich
  • Cinelli09, 19.02.2021, 10:02 Uhr auf Uwe
    Ja,von der Länge her entspricht das in etwa der einer Doktorarbeit in Medizin . Die geistige Tiefe des "Alpen" Beitrags übersteigt jedoch die der meisten Dr. med. Machwerke um Längen ;-)
  • AP, 19.02.2021, 15:41 Uhr 19.02.2021, 16:02 Uhr auf Uwe
    Ich habe mir überlegt, wie man das Reichenghetto ins Paßlexikon bekommt. Der höchste Punkt liegt in einem Wohnviertel im Südwesten so ungefähr 150Hm über dem Hafen. Das heißt, der "Paß" hätte ungefähr so viele Hm wie plus ou moins 3000 deutsche QD-Pässe (den Schmäh konnte ich mir nicht verkneifen). Aber das Wohnviertel zieht sich noch höher nach Frankreich rein, so daß es keinen Endpunkt in Monaco gibt. Am sinnvollsten wäre eine Auffahrt auf den Col de l'Arme (unterhalb des Monaco-Golfclubs) vom Yachthafen aus....die läge halt nur ein Fünftel der Strecke in Monaco, aber was solls. Leider ist der Paß nicht getrackt.

    Noch besser wäre eine Auffahrt auf den Mont Agel (über 1000m hoch), aber das ist wohl Militär-Sperrgebiet.
  • velles, 19.02.2021, 16:56 Uhr
    Hallo,

    ja nur sind der Col de l´Arme und der Mont Agel beide auch schon wieder in Frankreich...

    Grüße

    Markus
  • artie_1970, 19.02.2021, 19:54 Uhr
    Servus AP,

    deine Idee gefaellt mir. Da ich ueber etwas Ortskenntnis verfuege, habe ich gleich mal gebastelt und meiner Meinung nach einen echten Pass gefunden, der auch nicht unter Lex Kackwelle faellt:

    [url=http://brouter.de/brouter-web/#map=16/43.7348/7.4165/standard&lonlats=7.421683,43.733611;7.412944,43.733143;7.412749,43.732088&profile=fastbike]http://brouter.de/brouter-web/#map=16/43.7348/7.4165/standard&lonlats=7.421683,43.733611;7.412944,43.733143;7.412749,43.732088&profile=fastbike

    Start unten am Port Hercule (Rue Princesse Caroline), mit Blickrichtung Nord (dort liegen die "ganz kleinen" Boote). Dann ueber die Terrassen der Steueroase hoch bis zum zweiten BRouter-Faehnchen, das von mir bewusst gesetzte dritte liegt schon in der Steuerwueste Frankreich, und zwar tiefer, an der Einmuendung zur Moyenne Corniche, der aussichts-, aber leider auch verkehrsreichsten "Hoehenstrasse" auf dem Weg von Menton (Endpunkt Route des Grandes Alpes) nach Nizza.

    Wer mehr Rennfahrer-Flair (Auto, nicht Rad) haben mag oder Grace Kelly schoener als Caroline findet, startet in Larvotto (Avenue Princesse Grace), verpasst dann zwar den Hafen, aber kommt durch die beruehmte Fairmont-Kehre:

    [url=http://brouter.de/brouter-web/#map=15/43.7402/7.4252/standard&lonlats=7.43297,43.74653;7.412944,43.733143;7.412749,43.732088&profile=fastbike]http://brouter.de/brouter-web/#map=15/43.7402/7.4252/standard&lonlats=7.43297,43.74653;7.412944,43.733143;7.412749,43.732088&profile=fastbike

    Das Strassengewimmel in Monaco ist wirklich beeindruckend, fast wie geflochtene Zoepfe in baulich schwierigstem Terrain. Navigation ist selbst mit GPS in den Haeuserschluchten am Steilhang nicht einfach, man ist schnell mal auf der falschen Trasse 20 m Luftlinie entfernt, aber eine Etage hoeher oder tiefer (fuer die Fussgaenger gibt es Aufzuege (!) und jede Menge Treppen). Die Altstadt auf dem Huegel zwischen den beiden Haefen ist ueberraschend huebsch und ein netter Kontrast zu den Hochhaeusern am Hang.

    Tschoe!

    Axel

    P. S.: Recovery Ale fuer Variante 1 im "Ship & Castle" am "anderen", ruhigeren Hafen Port de Fontvieille, fuer Variante 2 im "Mc Carthy's" nicht weit vom Grimaldi-Forum.

    P. P. S.: Mont Agel geht definitiv nicht, denkbar waeren der Tete de Chien mit dem klassischen Postkartenblick, eine Sackgasse am Mont Gros (Naehe Golfclub), etwas niedriger als der Agel. Bin jeweils zu Fuss von Monaco hoch, diese Direttissime haben natuerlich einen geringeren Frankreichanteil als mit dem Rad moeglich waere, von daher empfaende ich dergleichen Anstiege fuer Monaco als gepfuscht.
  • velles, 19.02.2021, 20:24 Uhr
    Hallo Axel,

    ja Monaco mit dem Rad zu durchfahren ist schon ganz schön herausfordernd und spannend. War auch bereits mehrmals zu Fuß und mit dem Auto da. Aber Rad ist schon was sehr spezielles. Und ruck zuck bist im Westteil auch schon mal in einem Tunnel.

    Letzten Sommer nach der Alpentour noch von Menton nach Villefranche geradelt um dem Kollegen ein wenig Küste und Monaco zu zeigen...

    Grüße

    Markus
  • Cinelli09, 19.02.2021, 21:37 Uhr
    Na ja,nach Monte Carlo runterzufahren...ich weiß nicht.Sehr schöne Route von Peille kommend über den Col de Saint Pancrace nach St. Martin de Peille,nach La Turbie (an der Abzweigung zum Golfplatz vorbeikommend,hier begegnet einem i.d.R artie Axel mit seinen offenen rosafarbenen Bentley Corniche aufm Weg zum golfen) , dann die herrliche Höhenstraße über Gorbio nach Menton runter und dann von 0 weg auf den Col de la Madone zur Lance Armstark Gedächtnistour....

    @artie Axel : verdächtig,wie Du Dich im Reichenparadies auskennst.Ich fürchte da wäre mal eine Regelanfrage beim Finanzamt MUC angebracht ;-)
  • artie_1970, 19.02.2021, 22:33 Uhr auf Cinelli09
    Servus Günter,

    wusste ich doch, dass du beim ausgelegten Koeder anbeissen wuerdest. Bei unserer Route des Grandes Alpes sind wir ganz klassisch runter bis Menton (dort "offizielles" Ende) und von dort ueber die Moyenne Corniche (D6007) bis Nizza. Tatsaechlich verlaeuft die komplett in Frankreich. Die Monaco-Aufenthalte waren Firmenveranstaltungen. Ansonsten: Rotes Brompton statt rosa Bentley. Graveln statt golfen.

    Tschoe!

    Axel
  • AP, 20.02.2021, 06:55 Uhr auf artie_1970
    Ja, beim zweiten Pinnösel des ersten links hätte ich den höchsten Punkt rein vom Feeling her auch verortet.

    Da du geschäftsmäßig nach Monaco kommst, mache ich nun lustiges Jobraten:

    - Vertreter für Luxusyachten?

    - Hochausapartmentinnendesigner?

    - Steuerschlupflochadvisor?

    - Formel1-Reifenaufzieher?
  • Cinelli09, 20.02.2021, 07:51 Uhr auf AP
    Alles falsch.Ehemaliger Wirecard Vertriebler auf der Suche nach den verschollenen 1,3 Mrd........;-)
Einloggen, um zu kommentieren