VERY important message

Alpe Giumello (Tessin) (1594 m)

15 alpine Eindrücke, 28.10.07.

Auffahrten

Von TicinoBergler46 – Vom Kreisverkehr im Zentrum von Giubiasco (Parkplatz in der Nähe) zeigt das Hinweisschild Valle Morobbia nach rechts. In mittelsteilen Kehren führt die Straße nach Pianezzo (460 m) hinauf mit schönen Ausblicken. Dann entlang des südwärts gerichteten Talhangs, vorbei an der Abzweigung nach Paudo, erreicht man Vellano (780 m, Name zur Ehren von Velofahrern?). Danach geht es mit einigen Kehren und dann flacher werdend Richtung Carena. Nach Carena beginnt die oben erwähnte, fast ebene, Schotterstrecke von ca. 1,5 km. Von links bergwärts stürzen kräftige Bäche unter der Straße durch in die rechts unten fließende Morobbia. In einer Rechtskurve endet die Schotterstraße mit einer Schranke für die Privatstraße auf die Alpe di Giumello.
Jetzt beginnen über 500 Hm schönstes Velo-Berfahren. Steigung immer zwischen 10 und 11 %. Kein Verkehr, leider auch kaum Velofahrer, nur im Herbst italienische Steinpilz-Sammler. Am Anfang hat man noch malerische Ausblicke auf den Lago Maggiore und, bei klarem Wetter, auf die Walliser Viertausender. Danach orientiert man sich in romantischer Landschaft bergauf.
Oben auf der Alpe Giumello, einer Milch- und Käsewirtschaft, wird der Blick wieder freier. Jenseits des nördlich gegenüber liegenden Berghangs befindet sich die Alpe di Gesero mit ihren beiden herausfordernden, sportlichen Auffahrten von Arbedo und Roveredo.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:40:00 | 16.08.2009
masch
Mittlere Zeit
01:52:00 | 02.09.2008
TicinoBergler46
Dolce Vita
01:53:00 | 29.05.2012
bayerwaldradler
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe