VERY important message
Die Große quäldich-Reiseumfrage ist online! Mitmachen und gewinnen!

Côte de Lorcé (415 m)

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir starten im Tal der Amblève westlich von Targnon, wo unser Ziel ausgeschildert ist. Sogleich überqueren wir den Fluss und tauchen in ein enges Seitental ein. Bis zum Abzweig der Straße nach Chession spüren wir kaum eine Steigung. Damit ist es dann nach 1,3 Kilometern aber schlagartig vorbei. Die Straße taucht in den Wald ein, und vor der ersten Kehre zweigt geradeaus das schmale Sträßchen nach Bru ab. Die folgenden 300 m sind mit bis zu 13 % nun die härtesten des gesamten Anstiegs.
Anschließend legt sich die Steigung auf 8 bis 9 % zurück. Mit der zweiten Kehre verlassen wir den Wald und sehen Lorcé schon vor uns, das kurze Zeit später auch schon erreicht ist. Die Straße flacht nun kurzzeitig deutlich ab. Mit Durchfahren einer Linkskurve ist es damit aber schon wieder vorbei. Noch einmal fordern hohe einstellige Steigungswerte unsere Kletterfertigkeit und unser Durchhaltevermögen. Einen Kilometer lang ist diese letzte Rampe, dann ist das Schlimmste überstanden und es bleibt Zeit, die Aussicht über die bewaldeten Hügel rund um das Tal der Amblève zu genießen. Insbesondere im bunten Herbst ist dies ein faszinierendes Naturschauspiel.
Die letzten 700 m gestalten sich nun äußerst locker. Die Steigung nimmt immer weiter ab. Wir passieren noch ein paar einsam in der Landschaft herumstehende Häuser, dann tauchen wir erneut in den Wald ein und erreichen nach insgesamt 4,3 Kilometern kurz vor einer Lagerhalle o.ä., die hier etwas deplatziert wirkt, den höchsten Punkt.

Bis zur Autobahn führt die Straße nun nicht wirklich abwärts, sondern wellig über das bewaldete Plateau. Unmittelbar vor der A26 kann man dann rechts nach Havelange und Kin abbiegen. So gelangt man auf ruhigen Wegen nach Aywaille. Zudem locken hier weitere lohnenswerte und steile Anstiege, wie die Côte de Havelange oder die Côte de Kin mit ihren verschiedenen Auffahrtsvarianten, allen voran der äußerst kurvige und anspruchsvolle Weg über Niaster.

13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:13:59 | 01.06.2019
Rolf67
Mittlere Zeit
00:15:37 | 28.05.2022
iceman7684
Dolce Vita
00:19:41 | 16.03.2022
majortom
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe