VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Erentrudisalm (910 m) Fageralm

DSC01546.

Auffahrten

Von racingstick – Ausgangspunkt für die Auffahrt ist die Abzweigung von der Halleiner Landesstraße. Das Almgebiet ist hinreichend ausgeschildert. Die ersten Meter der Anfahrt sind noch flach, doch dies ändert sich schlagartig, sobald der bewaldete Berghang erreicht wird. Nach einigen sehr steilen Kehren kommt man nach 1,8 km (590 m) zu einer Weggabelung. Links führt die Straße Richtung Vorderfager und zur Südanfahrt zum Gaisberg, rechts geht es steil an ein paar Häusern vorbei weiter zum Almgebiet.
Der Wald lichtet sich, und man durchfährt ein paar schöne Kehren durch freie Wiesenhänge. Durch die zweistelligen Steigungsprozente gewinnt man schnell an Höhe, und nach etwa drei Kilometern (730 m) kann man einen phantastischen Blick über das Salzachtal und die umliegende Bergwelt genießen. Mit der Aussicht ist es jedoch schnell vorbei, da die Straße wieder in den Wald hinein führt.
Der Charakter der Straßenführung ändert sich von nun an, nicht jedoch die Steilheit. Die Straße führt ohne weitere Kehren ostwärts zur Erentrudisalm und kurz darauf zum höchsten Punkt (5 km, 910 m Höhe). Nach einer kurzen Abfahrt hat man das Ende der Asphaltstraße erreicht und die Möglichkeit, in einigen Wirtshäusern einzukehren.
Fazit: Wenn der Gaisberg mal zu langweilig ist, dann bietet dieser Anstieg eine lohnende Alternative, da er sportlich aufgrund der dauerhaft steilen Straße genauso reizvoll ist.

17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:21:00 | 30.08.2013
Hesselberger
Mittlere Zeit
00:26:16 | 15.04.2017
DocNock
Dolce Vita
00:34:41 | 10.08.2020
gws
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe